Sonntag, 31. August 2008

Mamas Geb und Lac de la Gruyère

Bon anniversaire, maman!

Der Tag hat heuet schon nachts begonnen. Da wir gestern Abend ja erst so spät wieder gekommen sind, habe ich noch bis 12 gewartet, um anzurufen! Happy Birthday Mama! Danach war ich irgendwie noch länger wach und so habe ich heute Morgen bis halb 10 geschlafen. Wieder dachte ich mir, um so länger ich im bett bleibe, um so weniger muss ich mit den Blagen spielen! Bin dann also aufgestandne und dann bis zum Mittagessen ist nicht viel passiert. Ich musste von Tatiana Passfotos machen und die auch bearbeiten und mit Ksenia Fahrrad fahren. Ansonsten musste ich aber bis jetzt weder putzen, noch die Spülmaschine ausräumen. Aber putzen, das wäre wenigstens begrenzet! Kinder spielen ist in jeder freien Minute! Naja, morgen geht endlich die Schule los!!
Bis jetzt habe ich aber noch in keiner Minute bereut, dass ich hier bin, weil die Hoffnung ist noch nicht aufgegeben! Ich hoffe, das ich die Familie wechseln kann, aber da glaube ich schon kaum noch daran. Viel mehr hoffe ich, das die schule schön wird und ich tolle Hobbys finde! Die Kinder nerven mich total und Marielle hat auch irgendwie nen Schuss… Pierre-Alain aber auch! Aber ich muss mich damit bestimmt abfinden, ich weiß ja nicht was YFU morgen regelt! Aber im Moment glaube ich es läuft darauf hinaus, das ich nicht mehr so viel spielen muss, aber dennoch hier bleiben werde. Das finde eich blöde, weil solange ich dann nicht spiele, habe ich immer ein schlechtes Gefühl und glaube die Gastfamilie ist sauer auf mich!

Okay, das Mittagessen ist vorbei. Es gab wieder Huhn. Das wird dann so ganz wie es ist einfach nur auf den Grill gelegt. Ansonsten wars sehr chillig! Musste bloß wie immer decken und abräumen und in die Maschine einräumen. Außerdem helfen Wäsche aufhängen! Aber das geht ja alles noch – hauptsache nicht spielen!
Nach dem essen habe ich mich wieder einfach in mein Zimmer verdröselt! Um 3 geht’s los zum Kollegen von Pierre-Alain, hoffentlich sind da noch taaaaaausend andere Kinnas in Tatianas Alter. Bis dahin werde ich wohl einfach gammeln und hoffen, dass mich keiner stört. So viele Mails bekomme ich jetzt ja nicht mehr, die ich beantworten kann – jetzt wo Debbie im schönen Wien ist und meine Ellis ja auch nicht mehr vorm PC sitzen!

Ich wurde gestört:D Marielle hat mich gefragt, ob ich mit ihr zum Shop fahre, weil sie vergessen hat für diese Frau heute Nachmittag was zu kaufen. Wir sind dann halt zur Tankstelle in der wie immer so ein kleiner Shop ist gefahren und Marielle hat einfach einfallslose Blumen gekauft! Ansonsten für die Geburtstage schenken die meistens nur ein Blümchen und dazu Geld… Ich persönlich finde das ja etwas unkreativ, vor allem auch weil die das Geld einfach in nen Umschlag stecken! Gleich geht’s los, ich bin schon mal gespannt wie viele Stunden ich heute aufpassen werde!

Um 3 Uhr sind wir losgefahren. Es sollte zu Pont-la-Ville gehen. Das Dorf liegt etwas oberhalb des Lac de la Gruyére und das Haus somit auch. Von der Terrasse hatte man eine wunderbare Aussicht. Als wir ankamen, war die andere Familie, die aus Mutter, Vater und drei Kindenr bestand schon da. Der Vater ist wohl auch ein Arbeitskollege von Pierre-Alain. Begrüßt haben uns aber zudem no0ch denen, den das Haus gehört.Die rabeitskollegin von PA, die Isabelle heußt und der Mann. Isabelle ist genauso wie Bree aus desperate housewives. Alles war einfcah Perfekt! So wie beim perfekten Dinner oder so.WIkrlich, „Möchtets du noch etwas zu trinbken? Welchen Kuchen ziehst du vor?“ Wirklich… echt schlimm,alles war so perfekt. Das haus war echt der hammer, aber alles lag am rihctugen Platz, der Rasen war perfekt gemäht und alles! Aber die haben keine Kinder. Dann musste ich weil tatiana die Eltern so egnervt hat, mit ihr zum see spazieren eghen! Naja, irgendwann, pünktlich um virtel nach vier gab es dann kaffeetrinken. Es gab 2 Kuchen, Obstsalat mit Eis und so kleien Schälchen mit Karamell- und Vanillepudding! Ich habe mich glücklich vom perfekten Fruchtsalat bedient… endlich mal was frisches;-) Die Kinder haben sich wie imemr unmöglich benommen. Und natürlich shcon eggessen bevor wir überhaupt nagefnagen haben. Sobald ich fertig war musste ich mit tazina runter in dne Garten eghen und spielen. Bor ich hasse das so. Die Kinder vion der anderen Familie waren 2, 5 und 8 Jahre alt. Und alle waren weiter entwickelt als Tatiana. Wirklich, die ist schrecklich, die ist wie eine anderthalbjährige die gehen kann und groß ist! Also wikrlich, schlimm!
Dann wurd ich erlöst, nach langer Zeit hörte ich eien Stimme... „Kinder wir wollen spazieren eghen!“ Ja… dann sind wir etwas gelaufen. Die Landschaft ist echt schön. Aber nach dem wir wieder am haus waren, musste ich wieder spielen, weil tatiana die nervt. Wirklich, ich muss die immer betreuen und aufpassne das die bloß nichts anfasst, weil die alles kaputt kricht und so schlimm ist. Als Entschuldigung dafür enne die Pierre_alain und Marielle immer die Adoption. Ja.. aber ich glaube eher da ist was bei der Erziehung gründlich schief gelaufen! Also ich finde die echt schlimm. Und Marielle bindet das gleich jedem auf die Nase, wenn sich die schlimm benehmen! Dann sind wir auch wieder gefahren und waren so um kurz nach sieben wieder am ahus. Dort haben wir etwas käse mit brot gegessen und die Kinder musste ins Bett!
Morgen geht die Schule los=) Ich hoffe das wird alles gut!

Samstag, 30. August 2008

Kinderbetreuung und andere junge Menschen!

Ich werde wach, wieder einmal von den lauten Stimmen meiner Mitbewohner! Ich dachte mir, nachdem die mir gesagt haben, ich kann aufstehen wann ich will, dann drehe ich mich noch ein Mal um! Ich bin um jede Sekunde froh die ich noch meine ruhe habe! Um viertel nach neune (bor, da habe ich mich heute mal ausgeschlafen:D) habe ich mich dann auch aus dem bett bequemt! Und… das haus war leer! Hilfe, und die Tür war abgeschlossen, sie waren also weg! Aber wo?? Und wie lange? Ich habe verzweifelt nach einem Zettel oder so Ausschau gehalten… aber nichts! Tja, erst mal aufstehen und mein wirkliches petit dejeuner machen. Danach hab eich mich in mein Zimmer gechillt, war ja auch mal schön so alleine Erst mal Mails gelesen und beantwortet! Elsa hat geschrieben, das YFU am Montag hier vorbei kommen will, wenn ich in der Schule bin! Das finde ich gut! Irgendwann kam Marielle dann wieder. Sie war bei dieser Freundin, die ihr immer die Nägel macht. Dann kam auch der Rest mal wieder. Der Rest war einkaufen! Jaaaa Es gibt frische Früchte:D
Dann musste ich mit Tatiana spielen. Bis zum Mittagessen! Das war so langweilig und ätzend für mich! Aber Die beiden Erwachsenen hier im Haushalt hat das sehr fröhlich gestimmt!
Ja… dann gab es Mittagessen. Nudelauflauf! Ich hätte nie gedacht, dass ich ein mal so das Gemüse vermissen werde!^^
Danach habe ich abgeräumt, aber bevor ich alles in die Spülmaschine räumen konnte, musste ich sie erst ausräumen! Suuuuper:-! Ja… hab ich dann aber gemacht. Dann wieder mit Tatiana spielen und dann hat Marielle geputzt(ich nicht) und ich habe Pierre-Alain dabei geholfen, den Pool sauber zu machen! Also ich musste nicht wirklich viel machen;-)
Dann habe ich mich schnell in mein Zimmer verflüchtigt!
Das mit dm putzen ist schon besser geworden, nur die wollen halt das ich auf die Kinder aufpassen und mit denen spiele. Ich habe schon gar keine Lust mehr auf den Rest des Tages. Heute Abend geht es auf den Geburtstag von der Mutter von Emilie, und ich weiß jetzt schon, das ich Tatiana die ganze Zeit beschäftigen werden muss!
Aber erst mal abwarten – on verra!

Der Nachmittag kam dann auch schnell und ist auch sehr schnell wieder vorbeigegangen! Annik kjam mit ihrer Freundin, Dipa, einer Inderin, vorbei um zu schwimmen:D Ich bin dnan auch mit denen draußen gewesen und habe mich in die Sone gelehgt und war im 25 gard warmen wasser. Das ist echt super shcön und ich bin auhc wtas braun egworden:D So ein pool ist echt praktisch, das war so schön! Doch auf ein mal wurde es dann stressig weil die meintenwir fahrne och nicht erst um 5 sondern schion früher. Dann hieß es schnell haare föhnen und anziehen, ich musste ncihtatiana halb fertig amhcne und dann schnell ins auto! Um zwanzig nahc vier gings dnan los! Es sollte zu so eienr cabane, also so einer hütte im wald eghen:D Irgendwann sind wir genauso wie letzten samstag auch links in eine straße eingebogen die so aussah als würde sie ins ncihts führen. Am ende war jedoch die cabane. Man kann sihc das so ähnlich wie dne kahlen plack vortsellen, nur etwas viel mehr idyllischer und gepflegeter und das man auch in der hütte hätte sitzen können! Es waren ejdenfalls wieder viele kleien kinder da und ich habe zum ersten mal emilie geshen. Die ist wirklich so was vin nett! Dann waren viele so um die12 und 13 da, die waren auch sehr nett und ansonsten ncioh eien 14 jährige, also so ähnlich wie emilie. Die spielen beide volleyball und wenn alles klappt (habe nicht ganz so verstandne was:D), dnan gehe ich mit denen dahin! Ja, auf jeden Fall ware es sehr heißr, die kidner haben egspielt und die erweacshenen haben rumgesessen. In der Zeit wo die nicht egsessen haben sie Buhl gespielt. Es hat doch schona lels etwas von Frankreich. Mit dme Wein und dem Käse und der Landschfat. Und alle reden imemr drie woret deutsch mit mir oder irgendhjemand kann switzerdütsch! Aber ich verstehe das nicht und krich dnan imemr lachkrämpfe. Wenn die mcih dann erwtartungsvoll anstarren,weil sie etwas gefragt haben iudn ich nicht anwtworte bitte ich die dnan imemr dasncoh mal auf französishc zu weiderholen!:d> Das ist echt eien zu komscihe sprache! Schrecklich.D das hat kaum noch was mit dem deutschne zu tun. ANosnsten können die hier kein H aus sprecehn. Und sagen wenn sie Je m’appelle Ophélie sagen weollen: „Isch eise Ophélie!“ Oder „Isch abe ein amster“ Das ist zu lustig! (Nein, ich habe mich in dne zwei sätzen nicht vertippt, die sagen das wirklich so!
Es wird heir ja wirklich iemmr auf Partys von plastik gegessen und auch aus plastik getrunken. Und es gibt imemr käse und es gibt immer wein! Kaum ejmand, alos eiegntlich gar keiner trinkt bier, wie man das von uns ja so gewohnt ist! Der Nachmittag war auch sher shcön, aber sobald es dunkel wurde musste ich mcih wieder um attaina kümmernm. Die anderen Mädcehn haben mich wirklich bemitleidet und mich egfragt ob ich ein au pair mädcehn bin oder ob ich heir bin um franze zu lerne, also ich tat denen wohl schon etwas leid;-) Und wieder wurde bemerkt, wie gut ich im französischen bin Vo tag zu tag kommt es aber auhc flüssiger von meinen lippen und ich aheb in diesen 2 wochen shcon so veile fortschritte egmacht, in einem jahr werde ich wihl perfekt sein!
Um kurz nach 11 sind wir dann gefahren. Die Kinder sind sofort ins bett eggangen,a be riuch muss ja noch bis 12 Uhr warten:D Aber da sist jetzt ja auch nicht mehr lange:-P

Freitag, 29. August 2008

Pechtag...

Naja... heute morgen war wieder der Haushalt drann... das ginga ber, cih musste gar nciht so viel machne, ich glaube langsam gewöhne ich mich daran. Dann irgendwann meinte marille so... " Marie, eien Frage, magst du die Mädchen?" ICh antürlich uoi und so, was soll ciha uch sonst sagen?! "Wieso kümmerst du dich dnan nicht um die?" Sie meinte ich muss mcih also mehr um die kümmern, wohl ebsonders um tatiana udn sie hat mir klar weißgemahct, das sie mcih bloß ausgesuhct hgat, wiel cih geschribenhabe, das ich abbysitten eghe udn auch sonst kleien kidner mag! Ja, und ich soll halt mehr mit dnen spielen, von mri aus.
Suuuper.. halloo?? Ixh speile doch schon genug mit dnene, also find ich...
Naja, mir ist dnan nciuhts anderes über gebleiben mich bis zum mitagessne um die zu kümmern, alsio um tatiana, kseinia war ja in der schule. Nach dme mittagessen bin cih dnan nachb fribourg egfahrne. Zwar alleine, aber besser alleine als zu ahuse zu sein!Bin dnan also losgefahrne! In Friborg bin cih erts mal zur post um veile scahen abzushcicken und dnan bin ich als retses zu manor um mir mineralwasser zu kaufen!!! Dnan bin cih die rue de lausanna rihctung altstadt. Ich wollte am ufer der saarine ein bisschne istzen udn lesen. Ich bin dann runter, die veilen stufen und veriwnkelten straßen... da sist wirklich end schön! Ja, auf jedne fall war ichd nan falsch, war zwra am ufer aber nicht da wo ich hinwolte... Also bin cih alle swieder ruafgelatshct, da swra echt anstrengend ind er hitze und bin woanders wieder runter. Dann ahtte ich auch irgendwann gefundne was ich wollte. Es wra so eien grünfläche und bäume am ufer der saarine. Ein paar leute haben gebadet und ich ahbe mcih auf meien bank gesetzt. Da bin cih erts mal geblieben. Irgend2wann nach langer zeit bin cih dnan wieder gegangen! Ich habe eine sms von amrielle bekommen, das ich ihr zigaretten mitbringen soll... ahb cih dnan auch auf dme rückweg gemahct. Der rückweg ging wieder wuer durch die altstadt die veilen treppen udn straßen bergauf. Dann ncoh die rue de lausanne udn cih bin auhc in ein paar geshcäfte rein. DIe sid da sooo schön und cih hätte echt viel kaufen können! Dort bin ich dnan bis viertel vor 5 gebleiben und ich wollte dne zug um fünf nehmen, wiel um virtel vor sechs sollte ich zu ahuse sien, weil wir dnan wohin mussten. Ich komme überpünklich am bahnhof an und was shee ichd ann da? Um kurz vor fünf steht anegshclagen , das der zug ca 20 minuten verspätung hat! Ja scheiße - und das im land der pünktlichkeit!:D Ich ahbe marielle eine sms geshcickt udn sie meinte sie wolle mich in cottens abholen! Arggh... cih ahtte eh shcon ekiene lust nahc hause zu fahren und suuper, jetzt hatte ich auch noch angst das sie suaer ist. War sie aberr zum glück nciht, es wäre ja auch ncih ebrcehtigt gewesen!Ja.. 9m zug hjabe ich dnan auch noch so eine dame kennegelernt... schweizerduetsch,a ber ich muss sagne ich versthee französishc besser als dieses möchtegerndeutsch:D Naja, dann mitndem auto nahc villarsel, da shcnell die kminans eingeladn eund dnan nahc massonnens. Dort wra soe ien art tupperparty für duftzeug udn ekrtzen udn so, glaube ich:D Auf jedne fall mussste ich mich um die kleien kümemrn, die ganze zeiut! Ich musste mit ihr spazieren gehen, und im agrten spielen udn so... ätzend! Naja irgendwann soneggen neun war da sganze dnan auch vorbei udn atti ist noch für souoer mit zu uns gekommen.Dierket nahc dem essen ahbe ich mcih shcnell verflüchtigt!
Jetzt keige ich im bett und in 40 minuten ist die geisterstunde shcon vorbei:D
morgen sit peirre-alain wieder da... der, der marielle gesgat hat das er es nicht gut fondet da sich so wenig mit dn ekindern spiele!!ja.. keien lust auf dne morgigen tag! Aber abwrten...

Donnerstag, 28. August 2008

Der normale Ferienalltag!

Der tag ist einfach so vorbeigeflogen und ich weiß gar nicht mehr genau was ich in welcher Reihenfolge gemacht habe… Auf jedne fall war ich noch mal ind er piscine und hab emich dnan ncoh mla in die sonen gelegt. Dann habe ich heute auhc ncoh sehr viel glesen und ich bin endlich mal mumm ALLE meien mails zu beantworten! Nur dnna als marielel vorbei kam.. „Marie, was machst du da?“ „ich schreibe…“… „ Aber dnach ist schluss, ja? Hats du egstern wieder mit jemandme auf deutshc gesprochen? Du weißt, das geht nicht!“ „Du kannst mich mal du kleine merde“ (letzteres habe ich mir natürlich nur egdacht) Insgesmat musste ich dnan heute nur noch die spühlmaschine ausräumen und alles was das souper angeht machen (aufdecken, abdecken usw…)! Als pierre-alain anch hause kam hat er rasen gemäht. Ansonsten musste ich nur noch wie imemr ein bisschne veil mit tatiana spielen. Was ich auhc anauernd macehn muss ist, tatiana suchen! Mareilel apsst nie auf was die kinan smacehn oder so und dnan fargt sie mich imemr, wo tataina ist. Ich habe dnan meistens ja auhc ekien ahnung und dnan muss ich imemr durch das ganze dorf rennen und die suchen! Und wnen es essen gibt muss ich die kinans auch imemr suchen. Echt, die ganzen kinans im dorf eknen mcih schon und sagne schon imemr… Bei uns ist attaina nicht! Also das geht mir auhc langsam auf die nerven!
Heute abend als die kinder shcon bettfertig wraen habe ich dnan pierre-alain geholfen diesen besagten vrohang anzubringen. Ich wusste sogar besser als er wie man das macht… mit de rbohrmashcine und akkubohrer und so:D das war sehr lustig als ich mit bumbumbum einen hammer erklären wollte! Pierre_alain ist cool, der hat sich auhc voll bedankt und so… der ist wirklich der einzig normale im haus, nur leider ist der ja nie da!
Der Tag heuet war sehr lang und es ist nichts besonderes passiert. Jetzt sind es ncoh drei atge bis zum 1. september!!!

Poooooooool

Heute war der erste schultag für die beiden kleinen kinder! Deshalb war hier seit 7 uhr auch schon der teufel los! Als ich aufgetsnadne bin, war aber nur marielle noch da! Sie wollte dnanaber irgendwohin fahren., inder zeit sollte ich den keller und das erdgeschoss saugen! Dann habe ich erst mal meinen schmuck sortiert, ich habe einen korb von marielle bekommen. Hilft nicht viel, aber immerhin etwas. Dann kam sie auch irgendwnan wieder und ich musste sofort unterberchen was ich egtan habe und diner vorbereiten, was ich aber nicht shclimm fande. Kochen macht mir relativ spaß. Besser kochen als putzen. Ich musste Möhren schälen und so… (Bor endlich mal was frisches)! Ja, dann habeich mich aber wieder in meinzimmer verzogen und habe mein mathebuch rausgeholt! Ich habe angefangen, mathe zu machen, es ist alles gar nicht soo schwer glaube ich, aber es ist schon schwer sich das selbst beizubringen! Irgendwnsan wurde ichd nan unterbrochen, ich musste die wäsche aufhängen! Jetzt, wo ich meien ich will meien eigene Wäsche aufhängen, weil ich das mit dme trockner blöde finde, muss ich gleich immer alles aufhängen – das ging echt super, so ohne wäscheklammern! Dann bin ich aber wieder in mein zimmer, ich war eigentlich stolz darauf, endlich mal angefangen zu haben mit Mathe… und ich wollte weitermachen.. dnan kam die ncähste unterbrechen „Marie, deckst du den tisch!“ Suuuper… also wie immer. Um kurz vor 12 kam dann Kseinia wieder. Sie hat heute in Deutsch gelernt: Wie heißt du? Ja… mit Verspätung kam dann auch Tatiana aus ihrer Spezialschule wieder! Dann gab es essen. Ich musste wie imemr abräume und dann in die spühlmashcine räumen. Dann habe ich freiwillig schond ne tisch geputzt, doch dnankam amrielle und hat mir doch ncoh dieses ekelchmeiezeug in die hand gedrückt! Bääähhhh! Super, ich musste dann nicht nur dne tisch putzen sodnern auch noch die ganze küche. Ksenia ist dann wieder zur schule und tatiana ist shclafen gegangen. Ich habe mich mit meinem buch inndne garten gelegt… es war soo warm!! Ja, daraufhin hat amrielle mir dnna gesagt ich könnte wenn ich wolle den pool uafmachne. Jaaa Hab ich dnan auch, abe ridese plane ist so mega schwer, ich habe sie da einfach enben leigen lassen. Und sofort kam wieder: „Faltest du die plane!“ Zum ertsen mal habe ich ihr wiederpsrochne und gesgat ich kannd as nich alleine! Sie hat mir sogar egholfen. Bevor ich danns chwimmenwar habe ich zum glück ncoh drann egdacht meine kontaktlinsen rauszumachen! Ja… ein bisschne ind er sonne geschwommen und dnan draußen auf de riwese sonnen und lesen. Es ist heir so mega ruhig und man hört nur dne wind, riecht das gras und nimmt den klang von kuhglocken wahr!

Mittwoch, 27. August 2008

Fribourg! Le petit Paris

Eigentlich sollten wir heute nichts vorhaben, deshalb bin ich erst mal bis halb neuen im bett liegen geblieben! Dann wieder erst mal gefrühstückt und dann kam die post! Mit der post kam auch ein brief von der fremdenpolizei, mit meinem äusländerausweis und einem überweisungsauftrag von 62 franc – wofür auch immer!!!
Außerdem kam so ein komsicher vrohang, dne marielel bestellt hat. Dazu brauchten wir aber noch die aufhänge sachen! Naxch dme frühstück ist marielel dann mal kurz zu tati gefahren umd en vrohang irgendwie kürzen zu lassen und ich soltle in der zeit die küche putzen und die spühlmaschine ausräumen!
Dann ist ksenia raus mit tibou spielen und marielle, tatiana und ich sind zusammen in die nähe von fribourg egfahren. Dort waren wir dann in so einem „möbelhaus“ und haben dort das aufhängezeug für dne vorhang gekauft! Daraufhin sind wir zu einem speileladen egafe,hren, weil ksenia am Freitag zu tibous geburtstag geht!! Oh mna – dieser ladne war ja mal kosmcih! Schrecklich… voll gefüllt mit dingen,die die welt nicht braucht!!!! Da sind wir aber mnoch ein bisschen geblieben und mir war langweilig:D So dann wieder nach hause und Diner vorbereiten und dann essen.
Nachd me essen musste ich mich wirklich rnanhaltne und mein erstes kleines Abenteuer hat begonnen!!! Ich wollte mich mit Elsa in Fribourg Treffen. Elsa ist meine Patentante von YFU! Ich steh da also irgendwo im dorf und musste diesen einen bus bekommen… es kommen in dne ferien ja bloß 3 mal täglich welche! Ja… er kommt und ich bin die erste die einsteigt und der Busfahrer fängt gleich eine Konversation an:D Der bus ist dann durch die kleinen straßen bis cottens gefarhen. Da gibt es 2 Gleise und anscheiennd herrshct hier linksverkehr bei dne zügen… Ich habe erst mal irgendsoeinen typen angelabert welches gleis nach fribourg geht! In fribourg angekommen, Sollte ich mich vor einem kiosk vor dme bahnhof mit elsa treffen! JA…d as problem war nur da sich sie ja nicht kannte:D Also ein rendez-vous mit einer unbekannten:D Joaaa… ich eghe also aus dme bahnhof arus und da ist auch dieser kiosk. Und dnan bekomem ich eine sms das sie 5 minuten verpätet ist. Nun heiß es warten… oh man! Jeder der jetzt hier vorbei ging, konnte es sein!! Das war vielleicht saukomisch:D Irgendwnan kam dann jemand von hinten und sagte hallo. Das war sie!!:) Elsas Eltern komemn aus vietnam, früher hat sie in frankreich gelebt und sie ist 20, geht in die quatrième.. Außerdme war sie vor jahren austauschschülerin in deutschland. Erst mal sind wir zu ihrem auto eggangen und siend in ein parkhaus gefahren. Dann sind wir hocgegnagen.. und kamen in so einer passage raus. Sehr emrkwürdig:D Aber das entpuppte sich dnan als minor, was eiegntlich so wie karstadt ist! Also erst einmal raus… Dann aht mri elsa meinen wge zum collège gezeigt. Der eght einmla durch die ganze innenstadt und dnan bergauf. Wir haben uns etwas auf eine bakn im shulhof gesetzt und sie hat mcih halst egfragt wie es mir so eght in der familie. Wir habne usn halb farnzösishc und halb deutshc unterhalten,`das war sehr lustig:D Ja, ich habe ihr halt erzählt, das ich veil putzen muss und auf die kinnas aufpassen und so… Das hat sie etwas stuzig egmacht und sie minet auhc das wäre nicht normal! (Im endefekt als wir uns verabschiedte haben, meinte sie sie wolle darüber auf jedne fall mal mit YFU reden!) Sie hat mcihd nan auhc noch gefrgat wo ich jeir wohne.. da meinte ich halt villarsel-le-gibloux… und ich habe ihr sehr leid getan:D Sie meinte sleber: Bor das ist aj am arsch der welt:D Sie hat gesgat sie war in der gelcihen situatition, dasheißt am arshc der welt und das war wirklich blöde, aber dmiat muss ich mich wohl abfinden:D Itregndwnan sind wir dann aufgestanden und richtung vielle ville gelaufen. Sie war auch sehr estatunt,d a sich shcon afts 2 wochne hier bin, und mir ncoh neimand fribourg gezeigt hat! Von eminer shcule aus, hat man einen wunderbaren blick über die altstadt! Wir sind etwas dadurhc gelaufen und die gassen sind soooooo schön!! Wirklich, einfach fantastisch! Dann sind wir im belvedere was trinken egnagen. Das war so ein cafe was dierkt über der stdat liegt und man shcön sitzen kann (siehe fotos) ! Dort haben wir dann irgendwas pinkes getrunken. Irgendwann kam dann ihr freund noch dazu. Wir sind dann nach längerer zeit im cafe richtung auto zirückgegangen, die rue de lausanne hoch! Das ist so eien straße ind er altstadt mit veilen kleienn lädchne! Seeehr shcön, da muss ich ncoh aml hin:D Dann sind ie beiden zum auto und ich bin ncohe eine tsudne in fribourg gebleiben. Als ertses bin ich zu diesem minor rein und habe postkarten gekauft (freut euch shcion mal:D) Und dann bin ich noch mal die einkaufstraße rauf und runter und war etwas verwirrt:D Bin dann ncoh mal ins fribourg centre rien und habe mich umegschaut! Das ist eiegntlich so wie das centro in klein. Da gibt es dnan alles wie new yorker, ca hm und so! Dadrinn ist dnan auch minor, und coop! Ja.. nur was es nicht gibt das sind ausschilderrungen:D Ich bin dnan da ein bisschne drinn rumgelaufen,musste aber erst einmla die ganze eindrücke aufnehmen! Iregndwnna bin ich dann rchting bahnhof und dnan bin ich in die tourist info rein. Dort hab eich eien karte von der region erhalten die jetzt an der tür klebt! Komischerweise habe ich auf französishc gefrgat und alles, ich aheb da sschon gar nicht mehr gemerkt, weil fribourg ist ja zweisprachig, aber das französisch überweigt eindeutig! Soooo dnan bin ich dne bahnhof,m bin da noch etwa rmgelaufen und habe evrshct rauszufidnne an welchem gelis mein zug abfährt. Es ist gelis 1:D Bin ich also hin. Um 5 abe ich den zug nach cottens genommen. Dort hat dnan Pierre-Alain mich abgeholt und wir sind nach ahuse gafhren! Ja, er musste mcih abolen,w eil der bus wäre erst eien stunde später gefahren! Jetzt weiß ich, das pierre-alain irgendwas mit cartier und montblanc und solchen firmen macht! Er arbeitet aber im gebäude von carteier… bor das ist soo schön Ja… zu hause angekommen musste ich dann spouer vorbereiten und wirv haben irgendwann gegessen. Dann musste ich abräumen, spühlmaschine ausräumen und einräumen! Dann gingen die kinans iwann ins bettchen und tati kam um den vrohang vorbeizubringen. Dann ahtte ich frei. Aber es war ei shcöner tag und fribourg, ja das ist wirkloch das kelien paris für mich! Vielleicht so wie monmartre und das stadteil der jungen leute egmischt! Also das shcönste auf einem haufen, aber halt in übersichtlich! Ich leieb diese stadt jetzt schon!!!

26. August

Eigentlich sollte der tag heute so aussehen, das wir alleum 9 uhr mit marielle zum arzt fahren und dann zusammen einkaufen, bei mami diner und tatitana dalassen und ksenia dnan zu ner ferundin bringen und dnan zumm collège um meinen stundenplan zu klären! Es lief aber alles anders… Der arzt viel aus, wraum auch imemr, ich ahbs ncih egchekt, dann hat mami abgesagt und dann hat marielel mit dem collège getelet und eienn anderen termin für 10 uhr gemahct. Esrt sind wir dann zu so einem gewerbegebiet gefahren, bei friborg und tatiana wurde neu eingekleidet… ich aheb auhc eine tasche gefundne… voll schön, für bloß 6 euro!! (siehe fotos) dann sind wir zum collège gefahren. War sehr komplioziert zu parken, aber als wir dnan da waren… bor,vdas ist soooooo schööööööön (siehe auch fotos:D)! Irgendwann haben wir dnan den richtigen eingang gefunden! Das ist wie ein altes museum… total hohe räume und alles total alt aber mega gut erhalten! So was gibts in NRW glaub ich nicht! Dann hat schon der M Jaquet auf uns gewratet und wir mussten in sein zimmer. Er hat mir als erstes eröffnet, das ich in die 3ieme gehe und nicht in die 2ieme.Das heißt, ich werde in klasse 12 gehen!! Keine ahnung, ich glaueb er hat meine zeugnisse gesehen oder so… naja, dann bekamn ich ein blatt mit so einem fach das man wählen kann vorgelegt und musste mich enstcheiden! Da war aber kein spanisch Zu früh egfreut! NAja, dafür habe ich dann zusätzlich Pädagokik/Psychologie gewählt. Udrhc den stundenplan steig ich ncoh ncih ganz durch:D Vor allem ist das Collège mega groß und es gibt 6 gebäude und jedes gebäude hat wann anders pause dmait ncih alle schüler gelichzeitig auf dme hof sind… ich weiß ncih wann ich apuse habe…Immer wenn meien kalsse deutsch hat, werde ich woanders reingesteckt um französisch zu amchne. Außerdem habe ich montags einen zusatzkurs französisch, für die die nicht so gut sind mit der ortogrphie und grammatik. Das fidne ich mal super! Ja… dnan gibt es auhc noch agnz oft sachen, wo die klasse geteilt wird und die eine hälfte frei hat oder was anderes macht. Hier gibt es physik und chemie und so einmal normal und einmal im labor. Ja… und dnan gibt es noch zusätzlcihe aktivitäten die aushängen und wo man dnan hineghen kann! Das war die shcule… die ganze ziet haben skeinia und attiana aberterror egmahct… das war sogar mir peinlich, obwohl ich ncihts mit denen zu tun habe.. also ich meine, obwohl ich nich dafür verantwortlich bin! Dann sind wir auhc irgendwnan wieder gegangen und monatg muss ich um 13:30 zur schule und als erstes zu diesem m jaquet weil er dann meinen persönlcihen studnenplan gemacht hat. Ich weiß nur ncoh nich wie ich zur shcule komme, also den weg vom bahnhof zur schule.
Danach sind wir ins centre comerciale gefahren. Das ist in avry; ganz bei Fribourg. Das ist so ein bisschen wie das cesntro in oberhausen in klein. Dort gab es auhc migros das sit wie walmarkt oder real in deutschland. Da haben wir dan eingekauft… alles nur so efrtigzeugs… bääääähh:-! Und ich musste die ganze zeit aufpassen das die kinans ruhig bleiben! Ahh.. shcrecklihc… dann an der kasse hatb marielle auhc nichts geregelt bekommen und ich musste sogar die einkäufe zum auto targen. Marielle kauft bei jedem inkauf gelich die tüten mit… die nimmt nicht welche mit, sondern jedes mal gibt’s sie geld aus.. dun wnen die kinder im egschäft hunger habne, ja dnan bekommen sie alles was sie wollen dun essen imemr shcon im egschäft! Unglaublich! JA… dann sind wir nach ahsue gefahren. Und habe die fertig lasagnge schnell in dne ofen gschoben, weil es ja shcon so spät war! Daraufhin musste ksenia schnell zu ihrer ferundin gebrachtw erdne… - wir waren ja eh shcon spät drann und ich musste die küche aufräumen und die mit som ekelzeug putzen… Dann ncoh das gesmate erdgschoss putzen, also saugen. Irgendwnan sind die wieder gekommen und dann ist tati einbfach mal auf nen kaffe vorbeigekommen und wieder total selbverständlich: „marie, tu vas jouer d’or avec tatiatna!“ Suuper… ich sollte ihr fahrradfahren beibringen weil sie es ienfach nicht chevckt zu trampeln… da ist bis jetzt keinem gelungen! Aber mir! Und dann kam super tatiana und so… aber nie kam, bor marie, du hast es egcshafft oder so was, das war agnz selbstervständlich! Dann ist tatiana ins bett gebrachgt wordne und ich ahtte meine ruhe, nachdem marielel meinen studneplan ausgedruckt aht (abe riwie seeehr emrkwürdig!!! Die checkt da smit dme oc alle snich wikrlich:D Irgendwnan kam dann Lydia, eine andere schwester von marielles muttes, mami, vorbei! Die hat tatiana gewekct dann war tatiana auch wieder auf den beinen und lydia ist wieder egfahren! Suuuuuuper…
Dann wollte marielle zugaretten kaufen und hat mcih egfragt ob ich mitwolle… Wir isnd mit Tatiana (und meinem fotoapperat) durchs dorf gelaufen bis zu diesem bistro... das aht aber monatgs und dienstags geschlossen. Also sind wir wieder umgekehrt und ich habe ein paar vile fotis gemacht! Dann irgendwnan bin ich kurz mit dme fahrrad los und habe auhc ncoh ein paar fotos egmacht! Als ich zurück gekehrt bin haben wir einen kuchegemahct… was hier ja heißt, fertigteiug, plus äpfle (ausnammsweise mal frisch^^), darüber ein ei und zucker:D Irgendwann kam ksenia dnan auch wieder und irgendwann kamder nachbar, damien, der auch in die 3e geht, aber in die b, und hat mir noch mal erklärt das mit dme stundenplan und wo ich zum bus muss! Dann ging die zeit so vorbei… manu, die mutetr von tibou, dmaien und pauline hat noch brombeeren vrobeigebarcht und irgendwann agbs dann abendessne. Ich musste dne tisch decken, abräumen, die veranda putzen und das wohnzimemr fegen. Dann irgendann hat marielle gesagt ich soll mal gucken kommen. Und draußen, da stand pierre-alain auf der leiter und hat ein wespennest entfernt. Es waren viele wespen hier und marielle, die übervorsichtige und gelichzumarztrennende bie jeder kleinigkeit, hatte die kinder shcion ncih nmehr hinters haus gelassen! Ja… jetzt ist das Wespennest weg! Daraufhin sind ksenia und tatiana so um halb 9 ins bett gegangen! Dnan hatte ich frei!

25. August

Eiegtnlich sollte Marielle ja heute zum arzt und ich ab viertel vor 9 auf die kinnas aufpassen. Deshalb hab ich mir auhc dn wecker getsellt! Das erste was ich sehe als ich raus gucke: garu, grau, grau! Sueper…. Eiegtlich soltle das wetter ja gut werden, also die ganze woche. Ich hab edann auf jedne fall gefrühstückt und marielle… die hatte irgendwie die ruhe weg! Irgendwnan, als die post auch schon längst egkommen ist habe ich dnan mal gefragt und sie meinte, sie hätte den tag verwechselt! Suuuuuuper.. dafür bin ich jetzt todmüde! Im alufe des Vormittages hat sihc das wetter aber geändert und die sonne kam zum vorschien und viel blauer himmel! Dann musset ich mit tatiana und ksenia speile spielen und rigendwann komtm voller selbstverständkichkeit ausamrielles mund: „ Tatiana, willst du mit marie draußen spielen?“ Tatiana fand das natürlich toll, aber ihr fällt nicht mal ein mich zu fragen???? Naja… bis zum Mittagessen was imemrhin 2 stunden hieß war ich draußen mit der kleinen du kseinia war auch da… nur auf tatiana muss ja aufpassen… Und tatiana kann echt noch nicht richtig sprechen, deshlab weißman gar nicht was man machen soll! Naja… nach der langweilige spielzeit gab es dnan pizza vom grill.. Die haben hier so nen kugelgrill wo man anschienedn alles drinn amchne kann… - und wirklich, es hat fats wie vom pizzabäcker geschmeckt. Das essen ist auhc imemr anstrengend mit tatiana… die will ncihts, spckt alles wieder aus und man muss ihr alles klein schneiden! Sie ist immerhion 4einhalb!!
Ja… dnan meinte marielle zu ksenia ob sie nicht mit mir nach dme essen (natürlich anchdem ich gfesaugt und abgeräumt habe) fahrrad fahren will… Oh nein dachte ich shcon…a ber glücklciherweise wollte sie auhc nicht, selbst nach dne nich vorhandenen überredungsknsten von marielle!:D Glück gehabt…:-P
Dann bin ich einfach wieder in mein zimemr und habe gelesen.. also anchdem kseinia noch iwas heir gemacht hatte.. ich glaube eine kekspackung zershcnibbelt:D Ich lag dnan also bei schön geöffeneter tür auf meinem bett und habe die sonnenstrahlen genossen die durhc die türkamen… Auf einmal klingelt das telefon, wie so oft… ksenia geht drann… wie so oft… aber wie nch nie kam sie in mein zimemr und meinte „marie, un appel pour toi!“ ich habe mich total gewundert! Naja… es war Elsa, meine persönlcuhe Betreuerin von YFU! Sie hat erst egfragt ob sie deutsch oder farnze sprechen soll… Ich erst mnal so deutsch:D Es stellte sich heraus das sie mir erst ein mal ahllo sgaen wollte zdn wie es mi geht… CIh meinte natürlich gut:-P Sie hat mir erzählt das sie in deustchland ats war und wir uns ja mal terffen können… Sie hat auch gefragt, ob ich mich langweile und ob ich schon leute kenne… Ja… und dann hat sie mir ncoh dies und das erzählt und meinte das wir uns ja diese woche vielleicht noch terffen können, ich habe ihr meine handynumemr gegeben und sie will mich anrufen Das ist voll toll… die hört sich sehr nett an und ist glaueb ich auch nicht viel älter als ich! Sie geht auch ncoh zur schule… aufs st croix! Das ist wohl in derr nähe vom st mcihel und sie mekinte vielleicht könenn wir usn auch mal in der Mittagspause terffen! Das hört sihvc doch schon mal wieder gut an
Dann ist ksenia zu eine rfreundinn gegangen… 5 häuser oder so weiter! Ja… udncih hatte meine ruhe Eigentlich sollte ich sie dann um vier abholen.. irgendwo… ich wusste nich egnua… aber das hat sich erledigt weil die mäsdchen dann heirhingekommen sind um zu spielen… Dann war auf einmal aufregung… Ich musste tatiana festhalten dmait sie ncih rausrennt dun der nachbar kam mit einem gartenschlauch an… und das alles nur,weil ein paar westen vom nachbar rübergekommen sind! Halloo??? Asl ob wespen was tun würden… Um vier sind wir dann los erst zu tati(Der schwester von der mutter von marielle) und haben die kinans da abgesetzt. Dann sind marielel und ich nach givisiez, einem vorort von fribourg egfahren. Marielle eghtv da immer zu so einer tante die die hände iwo hinlegt und dnan siut man gesund::D Vorher waren wir aber noch in so einem laden wo man shculbücher und so was kaufen kann und marielel hat für 37 franc ein mathespiel für kseinia gekauft, da die ncih so gut in mathe ist! Danach halt zu dieser tante. Das soltle eine studne dauern, und das war die erste stunde hier in der schweiz wo ich wirklich nur zeit fürmcih hatte und völlig das tun und lassen kontne was ich will! Das war ganz schön eigentlich, obwohl da eigentlich ncihts ist:D Ich bin aber erst mal in so einen mini laden eggangen und habe mir endlich mal was kohlensäurehaltiges zu trinken gekauft:D Diese ständige kranwasser geht mir langsam auf dne geist:-P Den rets der zeut bin ich an ein paar (so genau 3.D) vorbeigelaufen und habe mir die schuafenster nagecshaut, da veile egschäfte hier montags egcshlossen haben, da sie smastgas auf haben. Ansonsten bin ich einfcah daher gelaufen. Es ist schon anders als villarsel.. Viele reihenhäuser und so… niuch so wir hier nur „villen“! Danach bin ich schon mal zum auto und habe mich reinegsetzt und egwratet! Als marielel wiederkam roch sie sehr komsich.. also so nach esoterik zeug und so:D Aber ich mag das irgendwie! Für diese stunde hat sie ganze 80 franc geblättert!!!!!
Dann sind wir nach ahuse gefahren, pierre-alain hat die kinnas schon abgeholt und wir haben souper gehabt. Dnach bin ich ncoh mal raus, mit dne kinna spielen und dnan habe ich kseinia bei den Hausaufgaben geholfen! Das war der heuteige tag!

Sonntag, 24. August 2008

Super Wetter!!!

Bei dem wetter seiht die landschaft noch schöner aus... wirklich wumndervoll - und das gars ist hier sooo grün!:D
Naja... um 4 sind wir dann nach massonnens egfahren, zum geburtstag von maelle (5 jahre) Maelle ist die tochter von dem bruder von marielle! Als geschenk verschenkt man hier total oft einfach einfallsloses geld! Das wetter war ceht super udn voll heiß... als wir angekommen sind, war ksenia schon da und auhc ncoh ein paar andere leute.. udn alle begrüßen sich mit küsschen links, küsschen rechts, küsschne links! Bor so viele bbisous in einer woche:D Ich glaube das ist rekord... Immerhon waren so 15-20 Personen da... Davon auch wieder vile kleine kinder. Dann irgendwann um 5 wurde der gateau au chocolat mit kerzen drauf rausgeholt udn alle ahben gesungen, natürlich auf französisch:D oh man war das komisch!;-) Ja.. und dann aht jeder ien kleines stück kuchen gegessen. bei feiern istt udn trinbkt man hier wohl imemr von bzw aus plastik! Keine ahnung... getsern war das auch schon so... also doch nciht so umweltbewusst. Dann haben die kinder weitergespielt und sind in dne pool gegangen weil es so heiß war... Das haus liegt auf eienr annhöhe und man kanna uf das ganze "tal" gucken... sehr schön.... un die sonen war veilleicht heiß! Irgendwann agb es dann souper... cih ahbe auhc wieder junge (studenten) gesprächspartner gefunden:D wieder sher nette menschen. ja, dann ist die sonen auch untergegangen udn es wurde urplötzlich total kalt und windig...w eil dieses haus halt ungeschützt an einem hügel liegt! ich wurde wieder rumkommandiert von marielle.... "Marie zeihst du tatiana die shcuhe an..." "marie, du ahst die socken nciht angezoegen" (ich wusste nicht das sie welche nahatte udn die waren irefgndwo und ncih da:-!) "marie holst du eben tatianas jakce aus dme auto" Und ann habeich die tatiana (die zu allem nein sagt udn sich eggen alles wehrt) die gelich nagezoegn... und zum ERSTEN mal kam ein merci aus marielels mund, als ich etwas gemacht ahbe.. Premiere!!!
Um 9 sind wir dann aufgebrochen und die kleinen sind jetzt pennen!
Morgen mss ich wieder auf die aufpasen... amrielle geht zum atusendsten mla zum arzt, wegen ihren wehwehchen... Ich ahbe jetzt auch vertsanden, die nimmt alles zehnmal shclimemr als es ist... Ksenia hat irgendne kleien schürfwudne am bein udn da sist shcon der halbe tod!! Wenn ich morgends mal neise doer so... dnan bin cih gleich schwer erkältet.. (ihr wisst ja, wenn cih einmal anfange zu niesen, dnan hör cih auhc sos chnell ncih mehr auf:D) Naja, auf ejdnefall geht sie wiede rzum arzt udn muss shcion um virtel vor neun los! Suuuuper, cih ahbe die here dnan acuh früh aufzustehen und wahrschienlich ist weder kseinia noch tatiana fertig wenn marielel losfährt udn es kommt mal wieder... "Marie, du zeihst tatiana an udn putzt ihr die zähne" Bor, und wirklich die kricht imemr anfälle, de macht ihren mund nich auf und fängt gelcuh an zu heueln doer shcreieen... aber nicht nur bei mir... ebi ejdem!! Arrgghh... nervig!!!

Laaaaaangeweile

Heute bin cih einfach mal im bett liegen geblieben! Also bis 9... Ja... dann frühstücken und dann ist kseinia zur gromutter gefahren. pierre-alain hat sie gefahren und tatiana gleich mitgenommen!In der zeit habe ich dann mit marielle die schulsachen von kseiniasortiert! DIe brauchen hier echt nur die feinsten sachen... Alles von Cran d'Arche, was wohl voll teuerist! Für sone packung filzstifte schon allein 30 franc oder so! Ja wir haben auf alles dne anmen geschrieben, selsbts auf jeden ftift einzeln!!! Naja... dann diner vorbereiten! Es gab so ein ganzes huhn oder so ähmlich... doer es war doch kein huhn sondern ne ente... keine ahnung:D Dazu bohnen und son komscih gemüsegeblide vom aldi.DIe sind voll begeitsert von diesem alsi,wiel der ist ja neu! Insgesamt macht amrielle sich mit allem sehr wenig arbeit! Da,ieses flugtier udn das aldigemüsezeug war eingefroren und die bohnen kamen aus der dose... Also ist ein bisschen komsich! Slebst macht sei wohl ncihts! Ja... irgendwnan kamdann Pierre-Alain mit tatiana wieder udn wir haben um 12 gegessen. IDese komsische nete wurde bloß mit irgednwas fertigem betsrichen udn dnan auf dne gasgrill gelegt! Dann wurde gegessen.. Danach musste ich alles in die spühlmaschine räumen, dne tisch putzen(das ist sooo ekelig, weil die nutzen her unheimloch viel chemieputzzeug... meien hände sind shcon voll rau!) Dann musste ich das ganze erdgeschoss putzen... ACh ja...a suräumen musste ich die spühlmaschine huete morgen auhc...während marielle iwas im inet egmacht hat!!!Als ich dnan egsaugt ahb e bin ciuh einfcah in mein zimmer bis marielle dnan kam und sgate ich solle mit tatiana spazieren gehen... damit soe danach müdeist und pennt! Pierre-Alain pennt auhc... als wir wieder gekommen sind bin ich einfach in mein zimemr gegangen und ahbe die tür zu gemahct... Ich ahbe dnenen gesgat das ich die tür meistens zu mache, damit die katze nich rienkommt... aber dnan kommt dieses kleien weiße dingen durch mein fenster rein... das ist voll doof, ich aknn das fenster nciht auf kippamchne, sondern nur ganz auf!
Naja... heute morgen war wieder voll langweilig und ich möcht in diese schule...
Heute anhcmittag ist dann wiederder geburtstag! Mal sheen.. wird ebstimtm auch öde.. arrrgghh... und morgen muss ich ebtsimtm wieder putzen!

Samstag, 23. August 2008

Schweiz - Land des Käses

Also die Mittagszeit ist echt die netsoannenste zeit des tages und die shcönste... Das grün in meinem zimmer hat eine total beruhigende wirkung... das ist viel besser als das augeregte orange in meinem alten zimmer. Also ich muss sagen, das grün ist nicht nur shcön sondern auch gut für die gesundheit udn gut zum relaxen! Irgendwnan bin ich dann aus meinem zimmer gekommen... Es ist sehr praktishc, die denken imemr ich penne oder so und wollen mich auhc nciht wekcne:D
Naja... dann weiß ich gar nciht mehr so egnau was wir gemahct haben...a ch aj... die kinnas haben draußen gespielt, die sind iwie imemr draußen! Und wir habne Olympia gegcuktauf dmeriesen lcd fernseher an der wand:D Hochsprung udn turmspringen war da... der duetsche turmspringer hat ja mal ganz shcön abgeloost:-P
Naja,... dnan mussten wir uns fertig machne, für dne geburtstag vond er frau vom cousin von Pierre-Alain! Um 5 sind wir dann losgefahrne... das auto ist aber doch ganz shcön klein für 5 Personen!Ja auf jeden fall gings dann richtung bulle. Iregendwann als wir noch nicht ganz am ortsiegnagng waren bogen wir nach links in einen feldweg... ich sha dahinten mittem im nixhts nur so was aussah wie ein alter bauernhof oder so...s her merkwürdig:D Davor hielten wir aber. Der geburtstag soltle in einem großen raumwo man nroamelrweiese buhl spielt stattfinden! sehr bizarr:D AUf jeden fall waren da dann schon eien paar menschen, aber so viele kannten marille und pierre-alain davon auhc nicht. die bergüßen sich heir in der romandie imemr mit 3 küsschne... links-rechts-links! Das dauert nur imemr sehr lange:D Zu essen war so ein Bufett mit unter anderem einer riesen käseplatte... Ich habe mich erts ein mal durch die tausend schweizer käsesorten getestet und fetsgestellt das der gruyère der beste ist:) Ansonsten gab es veile typisch schweizer sachen... EIn sone artkuchen war auch sehr lecker... cih aheb aber dne komplizierten anmen vergessen:D
Wieder kamen leute auf mcih zu, zund wie immer war die erste farge, ca va? und dnacah woher genau kommst du und dnan das ich aj so gut franze spreche!Mittlerweile glaueb ich sogar das die das alle ernst meinen! Ja... die zeiut striff dnan so vro sich hin udn tatiana wurde imemr müde... mir wurde dnan gesagt das wir in 10 minuten fahren... und gradebdann am so eine frau voll nett auf mcih zu und sgate hallo die hätte gehört ich komme aus deutschland und hat sich voll nett mit mir unterhalten...d as klappt auhc shcon sehr flüssig=) Ja, ihre tochter ist 17 udn war letzets jahr für ein ajhr in deustchland! Komsicherweise hat sie gesagt, wie marielle, sie mag fribourg nicht so erne... aber zum shoppen sit es wohl super!Auf ehjden fall, gerade als cih dnan richtig isn gespräch egkommen bin mussten wir dann eghen:( TAtiana ist schon ein bisschen komscih!1 NAja... dnan sidn wir jedenfalls nahc hause... so gegen 9! WIe jeden abend musste ich dann noch mit kseinia was lesen und dann habe ich jetzt ferizeit udn kann meien amils beantworten:D

Samedi - le matin!

Von lange schlafen kann cih hier nicht wirklich reden... Der Tag fängt hier shcon um 8 Uhr an... Oh man... deshab bin ich abends auhc imemr müde... aber irgendwann brauhc ich das auch mal... also lange shclafen:D
Frühstücken und anziehn und inder fertig machen.... Dann wurde noch so dies udn das geamcht,aber nichts spezielles... Pierre-Alain und Tatiana sind nach Romont gefahren um Blumen zu kaufen, weil wir heute nachmittag bzw abend ja auf diesen geburtstag von der Frau vom Cosuin von Pierre-Alain gehen! Ja... etwas kompliziert! Da hier ja nicht gefrühstückt wird.... oder wenn dann ziiiiemlich wenig und halt früh, gibts heir schon um 12 Diner. Heute gab es Crepes... Das war mega lustig!!1 Die haben heir son Dingen (siehe Fotos) womit man die am tishc macehn kann! Es war super lecker... Danach musste ich die Küche, das Wohnzimemr udn den Wintergarten suagen... Irgendwie sauegn die hier andauernd.... bzw ich!! (aAlso erts natürlich abräumen, wobei sich die kinnas auch keineswegs beteiligen) Als Marielle dann noch dne Wischer rausgeholt hat, bin cih sdezent in meinemzimmer verschwunden:D Erstb habe ich gelesen... gut da sich mir ein Buch mitgenommen habe! Und dnan den Laptop aufs bett geholt! Gleichalso um 5 fahrenwir los... ich dnek mal wir werden da dann souper essen... DIe essen schon um 12 mittag, also auch schon um 6 abend... heute dnan betsimmt auch - mal sehen! Ich weiß nicht wann ich dann wieder da bin... jetzt werde ich mcih erst mal eine runde chillen bevor ich gleich von dne Kinnas belagert werde!!
WICHTIG!: ´Denkt jetzt nicht alle das heir das alles voll scheiße ist oder so... Ist halt bloß ein bisschne blöde das ich so viel putzen muss udn eigentlich wie ein hausmädchne bin... aber das ändert sihc betsimtm alles wenn die shcule anfängt!! Bis dhain sind es ja nur noch 5 Werktage! Und DOnnerstag fängt für die kinans auhc shcon die schule an!
Ach ja, und mit der post heute morgen ist auhc mein Ticket zur shcule gekommen.. Es ist so eine nromale Karte, wie eine Kreditkarte... ích werde mal ein foto davon amchen!

Freitag, 22. August 2008

Der langweilige nachmittag...

Nach dem öden mrogen kam der langwielige nachmittag... es war irgendwie nichts besonderes! Marielle hat kopfschmerzen udn plagt die ganze zeit... Ich bin noch schön lange in meinem zimmer geblieben... naja, dann hat man so vor sihc hingegammelt! Irgendwann wollte marielle dann schnell was einkaufen und ich musste auf die kinder aufpassen! wie das ein au pair halt so macht:D
ja... dann haben wir einen kuchen gemahct... einen gâteau, was hier aber etwas anders ist:D Fertiger blätterteig in eine runde form, darauf ein paar früchte, sber frisch udn darauf ien ei und zucker... das wars:D also seehr simpel... irgendwann kam dannauch pierre-alain anch hause... er wollte eig mit ein paar freundne nboch moto fahren und dann mit denen essen, also hat er nicht mit uns gegessen! Aber es hat sich immer mehr zugezogen! er ist trotzdem los kam aber nahc einer halben stunde wieder... es hta geregnet... dnan war sein abendessen der kuchen... wir haben dann noch so ein spiel gespielt was so ähnlich wie actvity ist... für mcih war es etwas schwer weil cih die wörter alle nciht kenne, das wards erste mal das ich mein wörterbich egbariucht ahbe:D marielle hatte ioene raktete geeichnet.. ich habe das auhc erkannt und habe eincah mal gedagt une rakette.... aber das heißt heir sowas wie schläger (zum tennis oder federballspielen)... also wurde miene natwortet nicht anerkannt.. also ein sprachenmissverständnis, hinterher habe ich dnane erklärt was ich mit rakette gemeint ahbe und was das auf duetsch heißt.D das wra der lsutige teil des abends...
danach musste ich mit ksenia noch wie jeden abned in so einem buch weiterlesen... udn dann gehe ich immer uaf mein zimmer und schreibe mails oder lese oder shcreieb briefe... udn dann sgae ich Bonne nuit:)

:-!

oh man, was für ein ärtzendes wetter hier ist! kalt und regenerisch. hier ist aber immer 4-5 grad kälter als in fribourg selbst! Heute morgen habe ich erts mal bis virtel vor neuenim bett gelegen... ahch was toll;-) Dann eben gefrühstücktz udn dann musste ich putzten. Das ganze obergecshoss (wo ich nieeee bin!!!) sauegn udn wischne, dnan nach das erdgecshoss udn dnan noch dne keller saugen udn die dusche putzen! die kinnas müssen hier gar ncihts machen, noch ncihmals ihr eigenesnzimmer, obwohl die große dazu allemal in der lage wär... ich ahbe die gleichen rechte wie die ki´nnas aber mehr pflichten, das fidne ich irgendwie nich okay! Ich bin gerne für mein eigene sziemr vernatwortlich, aber vor allem nicht für das, wo ic eh nie bin! Naja... irgendwann war cihd nan auch fertig!DANn haben wir diner gehabt.Beim essen ist das hier so, das alles in die mitte gestellt wird und man sich nimmt was man will (auhc pizza und so,die wird kleinegschnitten udn man nimmt sich)Nachdem essen mahcne die kinder dnan imemr was sie wollen udn cih bin die dumme die abräumen muss udn alle sin die spühlmaschine und dann dne tisch putzen udn alles was die kinans dreckig machne.. marielle muss sich dnan erts mal eien rauchne gehn udn kaffee trinken! SIe rauhct sher vile.. udn ich ksnn das absolozt nicht ab... Naja, dann hab cih egfragtob wir heute nahcnitagg was epzielels machne, sie meinte nien, dann dcahte uch mir,wo ich jetzt schon mal das ticket ahbe, aknn ch ja mal nahc frinourg.. cih ahbe mir eien busverbindung rausgesuct udn habe marielel egfragt... "nein, heute nicht, veilleihct morgen oder monatg" na super... dnan muss ich kseinia mitnhemen udn darauf ahbe ich erts rcehtkeienn bok.. da bleibe ich leiber hier! na auf jedenfall ahbe ich dnan erfahrne das der bus in den ferien, das heißt bis dionnerstag nicht fährt! suuuuuuper... donnerstag fängtnämlcih für die sek 1 hier die schule an. ich dcahte mir vielleicht fahre ich dnan frietag nahc fribourg!
naja... jetzt mahct ksenia ihre devoirs und tatiana pennt... marielle hplagt wieder de ganze zit das sie irgendwas hat udn kopfschmerzen udn alles mögliche,... bor langsam rget mich das auf!! Sie poenent jetzt gaub ich auch erst mla! udn ich ah be meine zeut hier rumzuliegen udn mails zu beantworten!

Donnerstag, 21. August 2008

Un jour magnifique!

Magnifique... das ist überhaupt mein leiblingswort im französischen! und der tag heute war so:) Mit dem französischen klappt es imemr besser.Schon ma ersten tag viel es mir nciht beosnders schwer zub reden aber heute ist es nkich einfacher.ich kann mich gut verständigen udn cih brauche das wölrterbuch nie. Nur ein mal brauhcteich es bis jetzt! Das ist sehr praktisdch!
Also heute morgen mussten wir shcon um halb 9 losfahren, zu diesem Markt in Bulle. Also musste ich auch schon vor acht uhr ausftehen. Losgefharen sind wir dnan letztendlich um virtel vor 9:D Wir müssten da so früh hin, weil später ist es schwer einen parkplatz zu finden. WIr haben am bahnhof geparkt und sin dnan in die innenstadt gelaufen, was eig nur 2 minuten waren! Der markt war relativ groß und es waren verschiedenste scahen dort. Viel handgemachtes und alternatives, sowie schmuck oder seifen, keramik und essenssachen. Es waren echt schöne sachen dort, aber ich köntne mcih beherrschen und habe nichts gekauft:) Der markt ist mitten ind er innenstadt, was zugelich altsadt ist und die ist seeh schön... ich ahbe auhc ein paar fotos gemacht! Wir sind dadurch gelauffen, Ksenia nebenher udn tatiana im Kinderwagenb. Dann haben wir Mami getroffen, die großmiutter der kinans und die mutter von marielle. (Die sit wirklich noch gut drauf, hat ein handy und ist viel unterwegs, mit dme auto;-)) Wir haben uns für später in einem cafe verabredet. Dann sind wir weitrer über den markt gelatshct. Die kinnas bekommen echt allles was sie wollen, wirklich, das ist unglaublich! Naa, danna sind wir noch ein handy von amrielle reklamriesen gegangen und nan sind wir in das cafe wo schon mehrere leute saßen. Unteranderem Mami (die oma), ihre schwester die Tati heißt (bei der hat ksenia letztens übernachtet) und dnan noch eine freundin von tati udn noch gnaz viel andere leute, auch kinder. Wir habne inen cafe getrunken. Ksenia ist mit Mami gegangen und wir sind mit tatina zum auto gegnagen udn dsann zum ortsausgnag von bulle. Dort hat marielle neue shcuhe für tatiana gekauft! Ja... dnan sind wir mitten durch kleine straßen und über kleine döfrfer nach massonnens gefahren, zu mami um da diner (was hier mittagessenheißt) zu haben. ksenia ist mit mami gekommen (also in massonnens lebt mamai und auch annik und viele leute aus marielels family). Wir haben gegessen... danach bin ich mit marielle nach romont (auch ein hübsches stödtchen) zum bahnhof egfahrne um mein ticket zu kaufen. Das war ja shcon wieder mal kompliziert! Erst musste ich für 8 franc in so einem komsichen automaten bidler macehn(die voll blöde sind:D) und dnan hat der typß an der kasse tausenede sachen ausgedruckt udn es war alles doch teurer als gedacht! Aber jetzt habe ich meinen billet demi prix udn mein ticket von villarsel bis fribourg. Erst habe ich mal was provisorisches und dnan bekomme ich bald eine plastikkarte! Danach sind wir zurück nach massonnens was bloß 5 oder 7 munten entfernt ist. Da ahben wir die kinans aufgegabelt udn sind nach ahsue gefahren.Da ist tatiana erts mals iesta macehn gegangen udn skenia hatr mit tibou gespielt (sousin udn nachbar). Marille hat mir ind er zeit die scahen mit dem tciket erklärt und wir habne geukct wie das mit den zügen funkt! weil cih muss ja in cottens umsteigen! Ja... dnan bin cih kurz in mein zimmer und habe meinescahen sortiert... und dann war pauline (fats 13, schwester von tibou, also auch eien cousine) da! Weil amrielel was machen musste bin cih mit ihr und tatiana spazieren gegnagen... zu einem nahegelangen spielplatz... Paulien iost echt super nett udn cih kann mich fats flüssig mti ihr untergalten! es stellt sich ehraus das wir viel egmeinsam haben. Sie mag auch sport... abe rdas lustigste ist das die dieses jahr in griechenland waren... auch auf de kykladen... und die fand es auhx super... die aht wie wir imemr inselhopping gemcaht, mit ihrer family!.d davor da sharwraen die ind kanada, genau wie wir, also auch in Montreal, ottawa udn toronto und so:D. Ja... cih ahbe mich mit ihr unerhaltne udn irgnedwann wollte tatina wireder d´nach ahuse, also sind wir gegangen. Danch sidn wir kurz nach villarlod zur post gefahren, ich musste etwas an yfu sendne und ein paket abschucken! dann wieder ab nach ahuse (pauline ista uch einfach mal mitgefahren:D) Da pauline diese filzhaargummis so toll fidnet ahben wir auhc gefilzt. WIr haben angefnagen..dnacha ist sie rüber für souper (abnedessen) und wir ahben auhc gegessen... danach ist sie dnan wieder gekomemn und wir haben wieter gemacht! ein armabdn und ein haarband. Mit dme badminton mit annik da sist nix gewordne wiel annik was am rücken hat.ich hätte aber mit ihr zu irgendeinem fußballspiel gehen können... aber so habe ich was mit pauline gamczt, sie ist sehr, sehr nett, auch wnen sie 4 jahre jünger ist:D Als wir dann ferig waren war es schln dämmerig aber wir haben nich draußen im garten badminton, wohl eher federballgespielt.D Das hat auhc voll viel spßa gemacht! Und nacher war mir sogar rihctig wram. Das wetter war heuet sher schön! aber abends iwrd es sehr kalt. Huete nachmiattg hat pierre-alain noch vom abuern eine straße weiter äpfle udn pglaumen geholt. Die sind echt soooooo elcker diese pflaumen!!!! Ich glaub die sin seeeehr bio:D Naja, ich ahbe auf jedne fall erst mal drei gegessen. Die äpfle habe ich ncoh nciht probiert,a ber sind betsommt auhc lecker!
Naja... heute wra ein sehr voll tag aber es war sher schön... also bulel udn romont sidn sehr shcöne städtchen und pauline (was hier polin augesprochen wird^^) ist sher nett:)
Morgen ist freitag und cih kmuss wahrschienlich mit marielle putzen wnen ich das richtig verstanden habe!!:-! also ich freu mcih scon auf

Mittwoch, 20. August 2008

L'après-midi

Also irgendwann ahb ich dann stimmen gehört... Dann bin ich einfcah mal rausgegangen. Es war Tati, diese Verwandte, bei der Ksénia übernachtet hat. Sie hat einen Kaffe getrunken und irgendwann ist sie wieder gegangen. Dann hat man sovor sihc hingegammelt und dies und das gemacht. Ksenia hat mit iren hausaufgaben weitergemacht udn Tatiana hat draußen gespielt. Danach sollte ksenia ein diktat machen... da dachte ich mir, mach ich doch mal mit... auch wnen cih total abloosen werde, abe riummerhin lerne ich dnan was... Als das diktat zu ende war hieß es ksenia hat 7 fehler und cih einen:) Jipppie... ich kann französisch:D Ksenia geht jetzt nach dne ferien ja imemrhin schon in die troisième!
Irgendwann sind wir dann zu Denner, einem Einkaufsladne gefahren udn habne ein paar sachen gekauft. Denner ist in Fravagny, auch so einem Kaff in der Nähe. Diese Landschaft ist hier allgemein sehr lustig. Viele kleine dörfer, meistens mit einer kirche, sind durch kleine, schlängelnde straßen verbunden... Ein Paradies für Radfahrer:D Ja, heir sieht man ja mehrere. NUr In Villarsel ist keine kirche, dafür aber in estavayer wo ja auhc die schule ist! Hie rgibts außer dne großen häusern bloß 2 oder so bauernhöfe, den fußballplatz... natürlich rasenplatz - bei dme vielen rasen den es hier gibt:D (Ja, der rasen ist hier voll schön und es gibt mega viele wilde wiesen mit klee udn anderen blumen.. und überall stehen kühe rum:D) Ansonsten gibts hier halt noch das café!
Morgen wollen wir zu einem marché. ich weiß jetzt nicht ganz ob das ein markt ist, oder son volksmarsch, ich mein so ein umzug... aber ich glaueb eher ein umzug. Der ist in Bulle udn dafürmüssen wir schon um halb 9 losfahren! Deshalb bin cih abends auhc immer müde:D Als wir dann vom Denner gekommen sind haben wir abnedessen vorbereitet (Thunfisch aus der dose mit zwiebeln und so ner soße und eier udn brot---> das broz ist hier übrigens sehr lecker:D) Dann ist pierre-Alainb wiedergekommen und wir haben im wintergarten gegessen. Soo... der nachnmittag und abend war fürmcih sehr entspannend und toll, wiel die kinder beschäftigt waren, sie haben alleine gespielt;-) Freue mcih auf jeden fall schon auf morgen!
(Oh man war das heute alles konfuß.... alles ein bisschne durcheinander:D)

Der Unterschied zwischen mir und einer AU pair

Ja.. der Untersched besthet darin das ein au pair geld bekpmmt und cih nciht^^
Heute bin ich schon um kurz vor acht geweckt worde... Tatiana ist in mein Zimemr gerannt. Tatiana ist sowieos sehr komisch. Sie ist shcon vierienhalb, aber sie kann ncoh nciht richtig französisch reden. DA kann cih besser franze als sie. und manchmalkricht sie solche anfälle wo sie alles rumschmeißt. SIe nimmt alles ind ne mund und wie gesgat in meinem zimmer muss ich alles verstecken. aber sie bekommt auch imemr alles was sie will, sie möchte shcokolda, sie bekommt... also so ist das mit allem! Die Kinder haben allgemien alles was das herz beghert!! Naja... dann erts mla anegzogen und dnan "frühstücken". Dann musste ich wieder Tatiana fertig machen... Ich ahtte ncihmals zeit mich fertig zu machen... weil osnst wär tatiana zu marielle gerannt und dann hätte ich ebtsimmt ärger oder so bekommen.Danach musste cih tatiana beschäftigen... cih natürlich noch im halbschlaf:D Irgendson duplozeug oder so... in der zeit hat marielle ganz in ruhe geduscht und sogar noch zeit sich zu föhnenund alles. Danach hat sie gesaugt udn ich musste wieter spielen:-! Ksenia hat hausaufgaben gemacht! irgendwnan kam dann marielles mutter, hat was vorbeigebrcaht udn einen kaffe getrunken... udn cih musste mit tatiana perlen auffädeln..:-! Die oma hat einen kaffee getrunken udn ist irgendwnan gefahren. Dann irgendwnan kam Die schwester von der oma... Sie hat auch einen kaffee getrunken. Dann kam noch annik mit emy. diese oma die da war ist die mutter von annik und annik ist die patentante von emy. annik ist 22 und emy 2 oder drei. Emy ist die tochter von olivier und noch einer frau.olivier ist glaube ich der cousin von marielle udn diese familie wohtn 2 häuser weiter. Emy ist mit tatiana befreundet und die sind shcuakeln gegangen.. (oh man, da sits mega kompliziert hie rmit der family:D) irgendwann sind die dann auch wieder gegangen udn die haben ksénia auhc gkleich mitgenommen... die ist irgendiwe mit der schweste rvonnmarielles mutter nach fribourg... super, sie kann nach fribourg, abe rihc nciht!! Naja... dann hat nanikmich ncoh grfragt ob cih badminton spielen kann, ich habe ienfach mal ja gesagt, sie will mich mrogen abend abohlen und nach romont mit mir badminton spielen:) hoffentlich klappt das auch... dann sind halt alle eggnagen udn wir habne gekocht... Aber erst musste ich ncoh tatiana draußen becshäftien dmait marielle in ruhe kochne kann. Alsich irgendwnan reinkam saß die entspannt am tisch und hat sms gecshriben... suuuuuper!! Naja.. dnan ahebn wir gegessen udn aufgeräumt. danach musste tatiana shclafen und marille schläft auch auf der couch. dnan ahbe ich ezit für mcih:) Hab erts gelesen und dnan ein paar mails benatwortet... ich weiß ncih was wir gelich machne werden.. naja, mir gefällts mit meinem laptop auf dme riesenbett zu leigen udn über einslive die neusten infos aus der heimat zu hören:)

Dienstag, 19. August 2008

Ein neuer freier Tag!

In Deutschland wäre ich ja froh, wenn ich ejdne Tag ferien hätte aber hier warte cih ungeduldig das die scule endlich anfängt. Naja.. dauert noch. Der tag war heute aber nicht so anstrengend, wiel ksénian imemr noch bei der schwester der mama von marielle ist... mit ihrme cousin, der gelichzeitig nachbar ist hat sie da gepennt und ist imemr noch da! Heute morgen wurde ich geweckt, als tatiana in mein zimmer kam. okay.... dann wie imemr frühstücken und dnan wollte marielle duschen udn ich musste tatiana fertig machen:-! Dann sind wir los zu so einer art baumarkt mit batselabteilung gefharen. Marielle möchte mit dne kindern filzen udn perlenscahen machen,wiel cih das bja kann. Also haben wir filz gkauft udn alles mögliche. Danach sind wir wieder mitten durch die felder egfahren, über kleine straßen. Überall sind radfahrer, vor allem weil das wetter bis nachmittags schöln war. Wir sind erst zur boulangerie gefharen und ahbne noch brot gekauft. Die ganze ziet hat marielel wieder über ihre kopfschmerzen und ihre medikamente gelabert... cih wie imemr oui... oue... daccord... ouich... ahhh... iwann kamen wir das in so einem örtchen an udn haben gehalten. Da wo marielles eltern wohnen. Wir sind in das haus eggangen. Viellicht hat die mir was davon erzählt, aber ich habe nicht rihctig zugehört^^ Auf jedne fall ist das ein altes haus, und betsimmt typisch schweizerisch:D Mit gemüsegarten und so... Die großmutter bastelt wohl auhc sher viel udn cih soll ihr zeugen wie ich marielels schmuck gemachthabe, sie hat den sehr bewundert, marielle hat dne bis jetzt täglisch getragen:D Wir sind dann da geblieben. Es wra ncoh ein kleine smädchen .. ahbe den namen vergessen da. Tatina konnte also mit ihr spielen. Dann ist noch die frau vom bruder von marielle,. ich glaube sie heißt séverine gekommen. Wir haben nagefnagen zu essen. Nudeln, GRillsachen, Bohnen und Tomate Mozerella was es wiie imemr gibt und die salat nennen. Dann ist auch noch sébastien, der mann von severine gekommen. Das sind die eltern von dme kelinen mädchen. er hat auch noch gegessen. Nach dem essen sind noch 2 mädchen gekommen. Annik, sie wra austauschschülerin in Deustchland, in Scahsen und ihre schwester, was beides kusinen von marielel snd. Alles gerüßen sich heir mit küsschne. links, rechts links!! Sie farhen imemr als ertses wies mir geht udn dnan woher ich komme:D Und danach bewundern sie wie gut ich franzsöscisch spreceh:D Dannsidn wir auhc iregndwann wieder nach ahsue gefahren. Wir haben die sdachen mit dme visum geregelt. Dafür müssen wir nur ein formular ausfüllen, eien kopie vom pass udn 2 fotos udn das ganze iwo hinschicken. (Der briefkasten aht hier 2 fächer. Eins für die post udn in das andere kann man seine post die man wegschicken will legen. dazu legt man dann ncoh geld und dann nimmt der postbote das mit!) Das mit dme formular hat etwas egdauert. Danaxh ahbenwir noch fotos egguckt... Marielle ist dann wegen ihrer kosmcihen "krankheit" noch mal zum arzt und cih soltle auf tatiana aufpassen. Suuuper... Dann ist aber irgendwann auhc pierre-alain wieder gekommen. jetzet ist marielle imemr noch weg... kp... aqber pa. kümmert sihc ja um die kleine. heute abned wird wohl nciht emhr viel passieren. Nur das ksenia wieder kommt und mariuelle auhc und iwr essen...
und dann, wieder ziemlcih früh, bonne nuit!

Montag, 18. August 2008

Ciel - bleu et herbe - verte =)

Also...
Gegen 2 Uhr ist Marielle dann mit tatiana zum arzt gefahren weil tatiana meinte sie hatmal aux oreilles. marielle ist wohl auhc krank zumindetns erklärt sie mir ihr krankheitsbild imemr sherausführlich udn die medikamente auhc... cih sage wie immer ja... ich habe jetztschon drei arte vomja sagne drauf:D das macht die unterhaltung etwas abwechslungsreicher... während die beidne weg waren sollte ich auf kseina aufpassen.soe wollte fahrrad afhren.. okay... das musste ich dnan auch mit machen... aber sie redet immer seeeehr viel. dann ahben wir ksenias cousine getroffen die ist 12 oder so, namens céline. die ist ganz netet und die kleien schwester von emilie. irdenwie hängen alle leute imemr in meinemzimmer ab... das ist seehr merkwürdig.. also auhc diesesmal! dann hat eine freundinn von kseina angerufen ob die sihc treffen können. marielle jat mitagsschlaf egmacht, tatiana auhc. kseina hat gefrgat undndurfte, aber ich soltle sie hinbriengen udn um 5 wieder abholen. okay... bin cih mit céline hinbrinbegn gefahren, habe natürlich salut gesagt und dann bin cih nach ahuse und celine auch. sie wollte abe rmit mir kommen ksenia abholen. Zu ahuse habe ich dann mit marielel udn tatiana was mit erlen gemacht... die kette die tatiana gemacht hat,hat sie wie alles hier natürlich ind ne mund genommen (in meinem zimemr darf ich nichts liegen lassen, alles landet in tatianas mund... die rennt imemr einfcah so rien udn nimtm sich meinen schmuck und so.. also alles im schrank...;-) ) dann war es auhc iwnan zeit kse´nia abzuholen. ich soltle dieses mal nicht mit dme fahrrad fahren sondern tatiana mitnehmen udn zu fuß eghen... okay... ahb ichd nan auch egmacht. erts celine abgeholt udn dnan kseina udn dnan wieder zu ahsue. ksénia hat celine gelich mitgebracht und die habne hier weitergespielt. Dann ist Pierre_Alain von der arbeit gekommen udn nch malmit tatiana iwo hin... cih glaube zur apotheke oder so. Ich bin mit marielle zum ´gemeindebüro... die haben iweclhe sachenkopiert und daswars... zurück gekommen und essen vorbeireitet... vorm essen ist kseinias feundin aucb gegangen. nach dme essen hat dei faru von heute mrogen die anschienend die mmutetr vom cousin von marielel ist der neben an wohnt ist und da pennt kseina heute. ppuh... ansonsten könnt eich jetzt ncoh keinnen bloggi shcrieben. dann hat meine simkarte auhc endlich fun ktioniert aber ich ahbe eine sms bekommen das beid er registration iwas falsch ist udn cih da sofort anrufen soll... sonst blcoken die die sim... ohman... der mann war komscih und hat komsiches deutsch gesprochen... cih ahb auch nicht verstanden was das problem war abe rich glaube jetzt gehts...
danach ist nichts mehr passiert. gleich eghe ich duschen...udn hole mir ebnd noch a,l was z trinken. die haben hier aber kien mineralwasser:( nur so kosmcihes süßes zeug udn krankwasser. aber die sagen das kranwasser ist hier sher elcker weil das iwie aus dne ebrgen ist ode ros... naja... dne blbebr vermiss ich trotzdem...

Tag 3

Heute morgen musste ich wieder ein mal nciht von meinem wecker gweckt werden... um 8 uhr wra schon weder der teufel los:D Okay... dann bin cih um halb neun auhc aufgestanden und habe egfrühstückt... was heißen soll das ich zehn kellogs gegessen ahbe oder so... jaja,hier frühstückt man anschienend nicht:D Dann gings irgendwann los zum Aldi, dne es neuderdings in Bulle gibt. Der ist aber voll schön, so alles mit Glas. Der weg dorthin ging durch felder und mitten durch die natur.überall sind kühe und ess ind viel radfahrer! Irgendwann haben wir dann auch den Lac de la Gruyère gesehen - voll schön. Zwischnedurch haben wir noch nagehalten um geld abzuheben. Das wra ein normsler geldautomat... es kam auhc geld raus... so 200 franc... die francs sind voll bunt und sehen iwie aus wie spielgeld!! Also... das aldi sortminet ist teilweis gleich und es gibt aber auch ein paar schweizerische produkte! Ich ahbe dann dort auhc eine simkarte gekauft. Hat 19.95 Franc gekostet und cih ahbd as alles nich so vertsanden aber ich glaube ich ahbe jetzt 20 franc guthaben,.was ja schon iwie komsich wäre:D
Dann sind wir zurück gefahren udn Tatina hat iwie gewint, die ist wohl an den ohren krank doer so. Dann zu hause alles auspackne udn cih musste mit den kidnern spielen, aber nur mit tatiana und dann war die andere traurig aber osnt ist tatina traurig... arghhh, das ist kompliziert, aber ich fühle mich eher wie ein au pair als ats... aber das ändert sich betsimmt wenn sie schule anfängt. das dauert aber noch 2 wochen:( So... also dnan agb es mittag essne udn jetzt ist irgendjemand da.. betsimmt auhc jemand aus der family der in der nachbarschaft wohnt...so wie alle hier...
okay... ksénia will das ich mit ihr spiele... das wetter ist heute voll schön, nur blauer himmel... naja, muss jetzt weiter au pair speilen!!

Sonntag, 17. August 2008

Soir...

Ja.. jetzt ist es abend... Ksénia und Tatana schlafen... die beidne anderen sitzen vorm riesne lcd fernsher... wo ihc bis garde eben auch saß, leider versthet man nicht soo viel.... is halt französisch!:D Der Tag hat ebonnen indem ichnicht von meinem wekcer sondern von den kindern um kurz nach acht geweckt wurde... ich bin aber bis virtel vor neuen leigen ebliebne weil ich müde war... jetzt bin ncih auhc schon wieder müde... frühstucken tut die familie normalerweise nicht! aber die kinder essen imer etwas... ich ahbe dnan auch ein par kellogs gegessen. Ansonsten habe ich dnan heute morgen halt wifi bekommen udn dertag giong schnell rum... um halb eins gab es dann mittag... dnach haben die mir von einer grotte erzählt zu der ich mit ksénia fahren soll.... unter grotte ahbe ich halt eine höhle verstanden. die sollte in estavayer sein, wo auhc die sxhcule von ksénia istz. Ich sollt mit ksénia mit dme fahrrad dahin fahren. Erst ein mal quer duech die felder und dann nach estavayer... ( überall nur so reisne häuser, kein reihenhaus... fast alle ahnben einen winetrgarten und pool.... famille jonin hat den pool nur so hochgemacht, dmait tatiana niucht reinfällt. sie wollen den mal so in den boden einlassen...) wir ahben dann die räder vor der schule abgestellt... ohne abzushcließen,mitten auf dne schulhof:D ich ahbe die shcule von ihr gesehen... vooolls chön... sowa sgibts im ruhrpott nich... und dnan hat ksénia den weg nciht gefudnne... aber uaf dem schulhof waren so drei jugnedliche.... ksénia meinte wir fragen die... aber dnan hat sie sihc doch nciht getrautr, ich solle die fragen udn das mitdmeinem franze... naja... gesagtgetan udn dnan mussten wir bloß 100 meter weiter hinbter ein haus.... udn dnan ging der fedlweg in den wald. zwischne kühen her und über die kuhwiese... (apropos kühe...w enn cih morgends nach darußen schuae und einatme riecht es seeeehr nach natur:D) im wald angekommen... stellt sihc ehraus das die grotte bloß so eine minihöle mit maria drinn ist,... und voll dne schönen, frischne blumen.... danch sind wir mitten durch die berge zurückgefharen...oh man.. ist echt schweiz hier:D ksénia hat wieder die gnaze ziet gelabert und cih ahbe imemr ja gesagt;-) Zuhause angekommen.. ja den nachmittag ahben wir dnan zu hause verbrcaht... Dann ahbe ich noch ein paar nachbarn kennengelernt, die irgendwie alle familie sind... aber echt nett und ferundlich! Mein nachbar geht auhc zum collège st michel... aber in die 3.! Ich werde in die 2. gehen!
Okay... ansonsten hängen die kidner imemr beimir rum,wir haben badminton gespielt und alles möglcihe...
Ich ahbe noch mehr fotosvom ahsu egmacht, wiel da slicht heute abend sehr schön war... ich stell die morgne online, jetzt bin cih müde! Morgen muss ich betsimmt wieder früh aufstehen:D und dnan fahren wir glaube ich eine sim karte für mcih kaufen und wir eghen mich in der gemeinde anmelden!

Angekommen

Jaaa... endlich bin ich da...
Gestern morgen gings um 7:37 von Odrtmund los... wiel cih ncoh ein paar letzte sachen vorbereiten musste bin ich schon um virtel vor 6 aufgestanden. Dann ab zum Bahnhof... Von dort aus ging es dann bis Mannheim.. aber immer meine Tasche mit den Schiern dabei... Ich ahbe diese fette Tassche einfcah imGnag stehen lassen... In Mannheim bin ich dann weider ausgestiegen. Zum Glück musste ich nicht das Gleis wechseln aber dafür eine Stunde warten. Der Zug kam... wie auhc beim Aussteigen aht mir irgendjemand geholfen, mein Gepäck in den Zug zu bekommen.. Sobald ich drinnen war hörte ich mienen Namen.. asoo.. es wra Alica, ein anderes Mädchen das in die Schweiz fährt... Dann habe ich mich erts mal neben sie gesetzt und wir haben ein bisschne gelabert.. Irgendwnan hat uns dann auhc noch Jessi gefunden... Der Zug sollte eigentlich bis Bern durchfahren aber kurz vor Basel kam die Ankündigung das es einen Motorschaden gibt und wir deshalb in basel austeigen müssne und den ersatzzug nehmen.. der aber in 10 minuten abfährt.... Dann hieß es schnell raus und über den bahnsteig rennen den wir wechseln mussten... Den zug haben wir dnan auhc locker bekommen. In bern hieß es dann noch mal umsteigen und dann gings mit dem ic dierekt nach Fribourg. Am Bahnhof habne dnan Marielle und Ksénia gewartet... Wir sind mit dem Auto nach Villarsel gefahren. Oh man... nur französisch.. aber eigentlich verstehe ich fats alles... also zumindestens was Marielle oder Pierre-Alain sagen. Ksénia hat die ganze Autofhart über geredet aber schnell und mit Dialekt.... das ist ein bisschne schwer. Ksénia redet an sich aber auhc ziemlich schnell. Zu hause angekommen, haben wir uns erts mal alles angeguckt. ES ist ein shcönes. Haus. Mien Zimemr ist so groß wie mein orangenes Zimemr zu hause. Das grün ist auch sehr schön. Und vor allem habe ich ein riesieges Bett. Ansonsten hängt noch nicht viel an den wänden und es sieht etwas leer aus. Dann habe ich ausgepackt und meine scahen passen so eben in mien zimmer^^ Dann gab es irgendwann ausch schon essen. Ich habe die egschenke mitgenommen udn cih glaube die ahben sich gefreut, nur leider ist die dose ,von den pralinen etwas demuliertvon der fahrt udn geht nich mehr rihctig zu:D Was ich dnan noch erfharen habe ist, das Ksénia und Tatiana ausRussland kommen und adopiert sind! Marielle ist spindeldürr, hat 2 Tattoos, Nasenpiercing, Bauchnabelpiercing und alles mögliche:D Außerdem raucht sie öfter mal... aber nur draußen. Zu abend haben wir gerillt,aber imWintergarten gegessen. Danach bin ich mit dem Fahrrad von Pierre-Alain und mit Ksénia durch das Dorf gefharen was sehr hügelig und sehr idyllisch ist... Ein richtiges Kuhdorf mit großen, modernen, schicken Häuserrn. Einen Bauern udn einen Fußballclub gibt es auch. Und iregndwie kennt Ksénia jeden und der Rest ist Fmailie:D
Dann habe ich erfahren, das die hie rim ahus Wifi haben... sehr toll udn heute morgen bin ich dnan gelich online gegangen... Das wra eigentlich ganz leicht! Alsokann ich jetzt auch öfter schreiben. Die beidne Mädchen sind eigentlich ganz suüß und die ganze Zeit hier um mich rum! Naja... ich muss jetzt mal aufhörbe... aknn ja nicht die ganze zeit hier vor sitzen!
Vllt schreieb ich heute abend noch mal mehr!

Freitag, 15. August 2008

Oh mein Gott!!!

MORGEN.....
Morgen geht es los... endlich ist es soweit. Ein Jahr, nein, noch viel länger habe ich auf diesen Moment gewartet - jetzt ist er da. Morgen sage ich Tschüss good old germany und salut Schweiz. Es wird aufregend - klar!

Heute heißt es für mcih dann ncoh mal deutsche Luft genießen bevor ich dann aufbreche. Die Koffer sind auch schon gepackt (sogar ohne Hilfe^^), aber ich muss meien Wintersachen noch nachegschickt bekommen:D

Tschüss und auf wiedersehen an alle;-) Ich werde Deustchland und alles was dazu eghört bestimtm vermissen.. und lasst mal was von euch hören!!

Donnerstag, 14. August 2008

Noch 2 Mal schlafen!

Oh man... jetzt ist es fast so weit. Noch 2 Mla schlafen und dann gehts los. Meine Taschen sind immer noch nicht gepakct und ich laufe etwas verpeilt durch die Gegend ohne etwas effektives zu machen.Kaaaaaathi... cih brauche deine Hilfe;-) Hoffentlich kannst du morgen kommen;-)
Heute noch mal ein letztes Abschiedstrefen mit Nachbarn und co... und dann muss ich noch die ganzen Geschenke einpacken und alles iwie ncoh (hoffentlich mikt Kathi) in meine Taschen stopfen:D
Danke euch allen für die vielen lieben Glückwunsche für das Jahr;-)

Dienstag, 12. August 2008

Marielle: "J'imagine que pour toi c'est bizarre cette semaine et ça va passée vite. Pour nous ça va long et on a hâte de te voir samedi à Fribourg. Les filles me demandent tout le temps combien il reste de jours jusqu'à ton arrivée."

--> ich freue mich so bei dieser netten Familie leben zu können...

Packen und auf gehts!

Jaja, jetzt muss man schion mal langsam anfangen seine Sachen zusammenzusuchen, es ist aj nicht mehr alnge! Icha heb beschlossen auhc meien Schier und Schischuhe mitznhemen... hoffentlich passt das alles!
Es beginnen jetzt auch die letzten treffen mit dne ganzen Leuten hier. Samstag war ich mit Anja udn Miri im Heveney (danke ihr beidne für das end schöne t schirt(=) Heute werde ich mich das letzte Mal mit Kathi und Debbie treffen!
Aber langsam möcht ich los, ich ahbe solange gewartet (wenn man bedenkt das ich mich schon vor mehr als einem Jahr beworben habe...) Aber bald gehts auch los...:)

Freitag, 8. August 2008

Noch 7 Tage...

Die 7 ist alles - Die Toten Hosen Die 1 steht für den Anfang, für Gott und das Universum.Die 2 bedeutet Zweifel, Gegensatz und Widerspruch.Die 3 steht für das Gute und für die Dreieinigkeit.4 ist die Ordnung, Himmelsrichtung und Jahreszeit. Die 5 steht für den Menschen, die 6 für Vollkommenheit.8 ist die Glückszahl, 9 die Potenz aus der heiligen 3.Doch die 7 ist für mich alles und nichts kommt an sie heran.Ja, die 7 ist einfach alles, es ist die Zauber- und Märchenzahl. 7 Schöpfungstage brauchte Gott um die Welt zu bauen.7 Tage hat die Woche, 7 mal geht die Sonne im Osten für uns auf.Über 7 Brücken musst du gehen, 7 dunkle Jahre überstehen,7 mal, 7 mal, das ist unsere Zahl, die über allem steht. 7 Priester rannten 7 mal um die ganze Stadt.Und erst nachdem er 7 Geißlein fraß, war der Wolf so richtig satt.7 Raben, 7 Schwaben und das verflixte 7. Jahr,Jesus hängt schon lange am Kreuz, als er noch 7 Worte sprach. Es ist nur 'ne Zahl, doch sie lässt mich nicht mehr los.Nur eine Zahl, ich kann nichts dagegen tun. 7 Meere gibt es auf der Welt, 7 Wunder wurden bisher gezähltund man weiss, dass es 7 Zwerge hinter 7 Bergen gibt.Man soll 7 mal 70 Mal verteilen, 7 Namen hat der heilige Geist,für den siebten Himmel gibt einen Likör, der nach 7 Kräutern heisst. 7 mageren Jahren gingen 7 fette voraus,7 drückt die Unendlichkeit und die Sonnen der Weisheit aus. Es ist nur 'ne Zahl, doch sie läßt mich nicht mehr los.Nur eine Zahl, ich kann nichts dagegen tun. Die 7 Posaunen von Jericho klingen immer noch in unseren Ohren.7 Sachen mußt du packen, wenn du die Stadt für immer verlassen sollst.Der Mensch lebt 10 mal 7 Jahre lang, hat uns die Bibel mal gesagt.Bei den 4 Winden und der Dreifaltigkeit wird dir sofort wieder klar: Es ist nur 'ne Zahl, doch sie läßt mich nicht mehr los.Nur eine Zahl, ich kann nichts dagegen tun.

Fharkarte ist da!!

Es wurde ja langsam auch mal Ziet, das meine Fharkarte langsam mal ankommt! Also... es geht am Samstag um 7:37 los und dann muss ich ein mal in Mannheim und Bern umsteigen. Dann bin ich um kurz vor 4 in FRibourg wo mich meien Family dnan hoffentlich abholt^^ Also heißt das 8 1/2 Stunden Langeweile... und Gedanken machen ob mein ganzes Gepäck ankommt;-)

Dienstag, 5. August 2008

10 Tage!

Die Zeit vergeht und läuft weg...Es ist sooo viel zu tun und es sind nur noch 10 Tage im geliebten Deutschland!! Dann geht es los.. um 7:34 in Dortmund... und um 15:54 sehe ich dann zum ersten mal meine Gastfamilie - also angenommen der Zug ist prünktlich!

Montag, 4. August 2008

Schule..

Hihi.... zum ersten mal freue ich über etwas das mit der shcule zu tun hat!!
Endlich hat mir Marielle, meine Gastmum gecshreiben auf welches Collège ich gehe... Und zwar Collège St. Michel --> http://www.edufr.ch/csmfr/ !! Ja...cih freue mich voll! Die sieht sehr alt und groß aus, aber auch wirklich schön!
Ansonsten bin ich jetzt mitten in der Produktion von Gastgeschenken.. es sind ja nur ncoh 11 Tage... das gibt noch totalen Stress mit dme ganzen packen!