Dienstag, 30. September 2008

Witten kennt man sogar in Fribourg!

Der Tag fing damit an, das ich mich erst mal beim öffnen des Yoghurts die hälfte über dne pulli kippte. Dann ging es damit weiter, dass ich mein Handy zu hause vergessen habe und so auch auf meine Musik verzichten musste. In der Schule angekommen war Delphine wie immer schon da. Ich habe mich dazugesetzt und an Papas Geburtstagsgeschenk, was doch aufwendiger ist als ich gedacht hätte, weitergearbeitet! Der Morgen lief also ganz gechillt. Dann verfolgte mcih das Pech aber weiter, denn obwohl ich mcih gestern extra noch mal erkundigt habe, wo meine französischklasse ist, habe ich die nicht gefundne. Die waren irgendwie nicht da wo ich war! So ein Mist… Naja, dann noch eine Freistunden in der ich dann gelesen habe. Das Buch ist ja doch ein bisschen dicker und ich bin jetzt schon über die hälfte. In der folgenden Doppelstunde Französisch habe ich dann weiter gelesen. Die Lehrerin (die ich etwas unsympatisch finde) ist aber irgendwann angekommen und hat mir mitgeteilt das sie mir nächste Stunde dann vielelicht extra sachen mitbringen will und wnen ich es richtig verstanden habe, will sie dann darauf auch eine klausur anpassen! Das wäre mega toll… Aber irgendwie verstehe ich die ja nicht so besonders!
Meine Mittagspause habe ich erst mit einer aus meienr Klasse verbracht die sonst aber zu hause isst und heute aber die hälfte der Mittagspause in der Bücherei arbeiteten musste. Ich bin dann auch in die Bücherei an einen PC gegangen. Irgendwie merkt man das in Deutschland Ferien sind, denn meine Mails werden eindeutig weniger!
In der Mittagspause hatte ich keinen Hunger, da ich mir heute Morgen was zu Essen in der Cafete gekauft habe.
Dann war Psychologie! Oh man, suuuuper! Der Lehrer ist ehct die Härte und jeder Schüler muss bis nach den Freien ein Expose schreiben. Ich habe überlegt ich mahce das einfach auf Deutsch… der hat nicht gesgat auf welcher Sprache:D Okay, werde ich eh nicht mahcne… trau mich nicht! Es war eine öde Stunde und jeder musste für 20 Mäuse irgendwelche tausend kopien kaufen und ein Buch! Ich habs erst mal nicht gemacht, aber ich werds wohl amhcne müssen! Aber erst wenn ich wieder mehr Geld habe:D Sitze wirklich auf dme Trockenen, gut das morgen der 1. ist:-P
Dnahc hatte ich ncoh eine Stunde Zeit bis mein Zug kommt. Ich bin ins bunte Zimmer gegangen und habe mein Mittagessen gegessen und gelesne und so…
Um 4 habe ich dnan den Zug genommen. Ich hatte mega Stress… schnell anhc Hause… Tatiana kam sofort angerannt und hat sich an mich gehängt, aber ich musste nur meine Sporttasche packen und dann nach ner Viertelstunde wieder los. Ich wollte zum Handballtraining. Das ist in Perolles, einem Ortsteil von Fribourg. Livia hat mir in hilo glücklicherweise genau erklärt wie ich dahin komme. Heute habe ich aber ein großes Zeitpuffer zwischen Ankunft und Trainingsbeginn, deshalb war ich ncoh ein bisschen in der Stadt. Dann aheb ich dne Bus genommen und bin richtig ausgestiegen. Ich habe das CO (das ist hier die shcule die nach den 6 jahren Grundshcule kommt) auch sofort gesehen. Es ist echt sehr schön. Altbau und sehr gut gepflegt mit hochmodernem vermischt, aber echt gut gelungen. Ich bin ein bisschen viel rumgeirrt und zehnmal um die riesen Gebäude gelatscht. Irgendwann habe ich eine jüngere Frau gesehen und bin der einfahc mal hinterhergerannt und schwups, da war ich in der Sporthalle, also im Vorraum. Die Halle ist so mega toll und gepflegt. Mit Kletterwand und alles was man brucht! Das ist ehct super toll! Ich habe die Leute vom Handball dann auch gesehen, aber irgendwie wurde man nicht so herzlich begrüßt oder so. Was ich jetzt auch weiß daran liegt, das das einfach ein Unisportkurs und Hndballclub gemischt ist und das deshalb alles etwas anonymer zugeht. In der Hlle hat dnan das Training anegfangen und es waren ebtsimmt 20 Leute da! Aber aus ejder Altersklasse, obwohl man sagen muss die meisten studieren. Es waren auch Schweitzerdeutsche und Frankophone gemischt. Das ist ganz lsutig, jedoch das Training war auf Franze. Erst mal wurde aufgeteilt in neuankömmlinge und Mannschaftsspieler. Die Anfänger warne echt zeimlich oll, aber ich habe ganz shcön viel verlernt und komem mit dne normalen Spielern auhc nicht ganz mit. Auf jedne fall muss man nicht zu den Spielen, also man kann auch nur zum Training, wa sich anfangs eindeutig vorziehe. Kurz und gut war es nicht sonderlich anstrenegnd und das Muskeltraining ist bei RSG eindeutig um 20-mal härter!! Naja, das Training ist voebigeschweift… und ich wurde wiedermal fürälter eghalten. Dieses Mal für einen Studenten:D Naja… ich habe uahc shcon eine engere Bekanntschfat egmahct macht. Mit eine Schweitzereutschen die heir studiert… Der Anfang der Unterhaltung war in etwa so. Sie: WO kommst du denn her aus Duetschland? Ich: aus Dortmund! Sie: Ahc echt, mein Freund kommt aus Witten, kennst du das?
Jaaa:D Das ist ja mal mega lsutig! Sie hat mit mir Hochdeutsch gesprochen und so habe ich sie auhc verstanden. Mega lustig dieses Sprachenwirrwarr! Naja, ansonsten war ich galueb ich nicht wirklich sonderlich gut aber da das Team neue Spielerinnen sucht wurde ich auch angelabert. Jedoch aht Marielle, die ja nicht begeistert war das ich zum handball gehe, sofort klar egmahct das sie keinen bok hat mich dann imemr zu spielen zu bringen! Jedoch hat mcih eien frau (mitte 30) gefragt wo ich wohne. Sie kannte nichts in emienr Nähe, außer die Autobahnabfahrt! Sie meinte esist kein Problem mich abzuholen und so. ALleridngs kostet der Spielerpass auch ncoh mal was! Ich muss mal shcuan. Die eine mit dme Freund aus Witten aht dnan ncoh mit mir auf den Bus gewartet und ich bin zum Bahnhof gefahren, wo kaum jemand war. Um 9 habe ich dnan den Zug genomemn und Pierre-Alain hat mich abgeholt! Handball ist ehct total cool und ich möchte das unebingt weiter machen! Vielleicht shcfafe ich es ja auch in das Team zu kommen, aber ich bin echt schlecht geworden!!
Okay, jetzt mahce ich meine Hausaufagben und dnan falle ich totmüde ins Bett! Morgen kann ich leider nicht zum Chor, da Elsa nicht da ist und es so neimanden gibt, der mich anhc hause fahren kann! Schade, also erst in zwei Wochen wieder. Genauso wie Handball, worauf ich mcih echt schon freue!!! Aber nächste Woche ist PAO!!! Yeahhhhhh:-P

Montag, 29. September 2008

Vom Nationalsozialismus verfolgt…

Irgendwie werde ich komischerweise im Moment immer schon vor meinem Wecker wach. Das soll aber nicht heißen, dass ich nicht müde bin! (war das jetzt eine Litotes, Tine??) Als erste Stunde habe ich montags Physik. Was ich sonst als Horror empfunden hätte, finde ich jetzt super und Physik ist mein neues Lieblingsfach! Meine Hausaufgaben waren mangels Konzentration (die kleinen Geschwister) nicht ganz richtig, aber ich verstehe alles:) Dann war eigentlich Geschichte. Allerdings war der Lehrer nach 10Minuten nicht da und die ganze Klasse ist in die Cafeteria gegangen. Die meisten haben für Deutsch gelernt und ich wurde immer gefragt wenn es darum ging Verben zu konjugieren oder so. War echt lustig, ich mag meine Klasse! Darauf folgte eine schöne Freistunde. Ich war in der Stadt, habe etwas für Papa zum Geburtstag gekauft und war bei der Post. Dann habe ich mich in die Sonne gesetzt und gelesen. Das Wetter ist noch mal richtig sommerlich geworden, echt schön! Also immer noch kühl, aber doch wärmer! Also über 10 Grad!! Nach der Stunde Pause war Englisch dran. Der Platz neben mir war sehr schnell bestezt;-) Céderic meinte dann wäre er nicht ganz so verloren! Er ist wie viele andere nicht sehr gut in Englisch. Es ist halt eher die Naturwissenschaftliche Klasse! Englisch war wie immer ganz cool. Da die nette Dame ja aus Amiland kommt erzählt sie uns immer die neusten Sachen über die Wahlen, wo bei sie aber schön raushängen lässt, das sie den Demokraten angehört! Heute war aber grammar stunde. Ich kann keine Grammatik, naja, egal:D
Dann noch eine öde Stunde Philo. Livia hat mal wieder geschlafen, was in der letzten Reihe von Yvan kaschiert auch ganz gut klappt! Es wurde gleich die erste Klausur angekündigt. Der Freitag vor den Ferien! Mal sehen, ob ich da wieder mal ein leeres Blatt abgebe! Weil ich ja eh ncihts verstehe gucke ich mir meistens nur die Gesten von diesem Lehrer an. Irgendwann hebt der auf ein mal den linken Arm und dann „Ach ne, bei den Nazis war das ja der rechte“ und demonstriert erst mal irgendetwas!! Hallo??? Wenn das ein Lehrer in Duetshcland mahcen würde wär shcon aus und vorbei!
In der Mittagspause habe ich wie jeden Montag mit Jessi gegessen. An den Mirkowellen ist immer so viel los und man muss meistens end lange anstehen!
Ich kann aber sagen, das ich mich jetzt in der Schule eingelebt habe und den Schulalltag lebe. Dann noch eien Chemiestunde in der niemand zuhört und der end langweilig ist in dme ich auhc nichts vertsehe! Nicht die Bohne! Tja, der durchorganisierte (nicht) Unterricht von Paas macht sich bezahlt! Gut das ich Chemie in Deutschland sowieso nicht weiter mache. Religion jedoch shcon, das ist immer das komplette Gegenteil! Ich finds total interessant und ich verstehe auch alles. Hinduismus finde ich super! Allerdings kam der Nazionalsozialismus hinterher gerannt! Die Hinduisten haben auch ein Hakenkreuz als Symbol und wir sollten das erste mal schön in unser Heft zeichnen! Okay, die Hindus hatten das vor den Nazis, aber ich kam mir schon komisch vor, das zu zeichnen!
Dann war nur noch PC. Erst wurden letzte Dinge für den Sporttag nächste Woche geklärt und dann wurde über die Klassenfahrt gesprochen. Einige Schüler haben 6 Städte vorgestellt, woman hin fahren könnte. Wenn amn eine Klassenreise machen will, muss man aber ein Thema finden, das man vorher im Unterricht bespricht. Was wurde zu Belrin vorgeschlagen? Natürlich… 2. Weltkrieg und die Nazis! Letztendlich wurden aber Berlin (zum Glück!!), Antalya und Athen aus dem Rennen geschmissne und in der näheren Auswahl stehen jetzt noch Krakau, Budapest und Prag! Meine 2 Stimmen warne für Prag und Budapest aber ich finde es toll so, weil ich in den anderen drei Städten ja schon war!
Dann war Schluss. Zu Hause angekommen habe ich mich nach ein paar Minuten Smalltalk einfach die Sportsachen angezogen und habe gesagt ich gehe Joggen. So war ich fertig und Marielle konnte nichts mehr sagen. Also habe ich eien Runde gemahct. Einmal über die kleine Kurvenstraße übern Berg nach Estavayer und dann wieder übern Berg an der Landstraße entlang nach Villarsel. Hier gibt’s aber auhc echt nichts flaches! Immer nur Berge!
Irgendwann kam Pierre-Alain nach hause und es gab Abendessen. Ich leide heir ehct unter Vitaminmangel! Schickt mir Piiiiiiiillen! Es gibt niiiiiiie Gemüse! Ich esse jetzt schon öfters mal nen Apfel, das einzige Obst und meistens vergammelt!
Nach dem Essen musste ich langsam mal anfangen das Geschenk für Papa zu machen!! Freitag muss das Paket schon los. Mit Tatiana auf dem Schoß war das allerdings nicht sehr leicht! Ich werde das bestimmt niemals fertig bringen! Tatiana mag ich mittlerweile richtig gerne, weil die ganz nett zu mir ist und mich auch so doll mag! Also die ist echt süß! Nur Ksenia kotzt mich an. Sie hat einen schrecklichen Charakter. So was von Egoistisch und bestimmerisch! Das finde ich gar nicht gut! Ich mag sie nicht und sie redet immer so laut! Wirklich, ihre Art ist für mich inakzeptabel!
Als die Kinder endlich im Bett warne bin ich duschen gegangen und jetzt muss ich meine Taschen für morgen packen – es wird ein anstrengender Tag und ich falle geleich totmüde in mein Bettchen!

Sonntag, 28. September 2008

Ein Tag auf dem Bauernhof!

Ksenia war heute nacht ja nicht da und da ich mich schon an leise geräusche gewohnt habe, bin ich erst richtig um zehn nach zehn von meinem handy wach geworden! Das war maltoll so lange zu schlafen! Dann habe ich mich mal langsam fertig gemacht und ein bisschen gefrühstückt, was mit tatiana allerdings nicht sehr leicht war! Sie war dann auch noch hungrig und wollte ein zweites frühstück. Von meinen 20 kellogs sind dann noch 10 über geblieben! :D Der Morgen war eigentlich sehr gechillt, was wohl auch viel damit zusammen hing, das die große nicht da war.
Um viertel nach 11 ging es dann los Richtung Massonnens oder Umgebung oder so. Mal wieder durch die kleinen Straße, das alles auch Fahrradwege sind. Der Ostwind hat aufgehört und es sah so aus, als ob die sonne am Nachmittag noch rauskommen würde. Und das kam sie. Es war noch ein richtig warmer Spätsommertag!
Wir haben dann mitten in der Landschaft bei so einem alten Bauernhof gehalten. Richtig typisch und idyllisch. Das war also wo Francine und Pompon wohnen, alos noch mit dne beiden schon etwas größeren Kindern;-). Wir sind dann die alte Holztreppe hochgegangen in die Wohnung die total gemütlich eingerichtet war. Es hat schon nach Mitagessen geduftet. Dann kamen aber noch komsicherweise was ich irgendwie nicht wusste, die Familie von Marielles Bruder, also Séverine, Sébastien mit den beiden Mädchen. Das Haus war also voll. Erst mal gabs wieder Champagner… dann um 12 gab es essen. Fruit de la mer! Ich ahbs probiert und auch das Reisgemisch gegessen. Bei Muscheln hats dann aber aufgehört;-) Aber immerhin schrimps!! Zum Nachtisch gabs dann wieder mal Meringues mit dieser Creme aber dieses Mal gabs noch Mousse au Chocolat und keine Früchte! Es wurde wieder ordentlich getrunken, wie immer. Ansonsten wurde wieder viel gelabert, aber ich musste keineswegs auf Tattiana aufpassen, darum hat sich glücklicherweise Sheryl oder Kevin gekümmert. Bor aber Maelle und Alice sind auch so mega nervig. Irgendwann wurde dann wegen des schönen wetters beschlossen etwas spazieren zu gehen. Jetzt wo ich meine Wimtersachen habe, wird es warm und ich bin im Pulli draußen rumgelatscht! Da wo die wohnen war wirklich gar nichts. Also nur wiesen, kleine straßen und felder und maisfelder und Wald! Der große hund wurde auch mitgenommen;-) Es war ganz gechillt und ich habe mal wieder ein paar fotos gemacht! Als wir zurückgekehrt sind, gings erst mal rein und es wurde weiter getrunken! Für mich war irgendwie ein bisschen langweilig, aber was solls. Dann wollten die kInder auf ein mal malen und irgendwie saßen dann alle kinans und ein paar Mütetr am tisch und haben gemalt! Ich habe auhc son bisschen gekritzelt! (Tine weiß shcon wie:D So wie,als wenn ich mcih in der Schule langweile:D) Also so geschnörkelkagge! Die warne davon alle irgendwie komsicherweise bgeistert und meinten ich wäre ja so kreativ und ich musste den kindern auf ein mal Tattos mit Filzstift malen! HILFE:D Jaja, ich mien, is ja deren sachen, schön fand cihs nicht!:D Dann ist Sheryl mit den Kindern rauseggangen und die sind ein bisschen geritten. Die haben ein Pferd und ein Pony im Garten! :D Okay, der Garten ist auch wirklich riesig! Francine ist irgendwie losgegangen und hat Milch geholt die sie dann danach dierket auf dne Herd gemahct hat! Ja aber wirklich, das war so eine richtig authentische Milchkanne! Wie bei Heidi oder so:D Keine Ahnung:D:D^^
Gegen kurz nach 6 sind wir dann nach hause aufgebrochen. Langsam nervt mich dieses Küsschen links, Küsschen rechts, Küsschen links, ja schon etwas an! Also wieder durch die kleinen Straßen heim, wo wir dann Abend gegessen haben. Dnahc sind die Kinder auch wieder ins Bettchen gegangen und jetzt habe ich meine Ruhe. Ich muss noch einige Hausaufgaben machen, aber für morgen nicht mehr so viel! Ansonsten ist mrogen schon wieder Shcule und mein Wecker klingelt um kurz vor sechs! Ihr in Deutschland habt ja schon Ferien… Ich habe noch drei Wochen bis dahin, zum Glück! Aber am meisten freue ich mich aufs PAO!!!!!!

Samstag, 27. September 2008

YFU Treffen in Fribourg

Joyeux anniversaire Frau Nachbarin und Firmpatin:-P

Seit halb 8 oder 7 oder so haben die Kinder schon wieder Terror gemacht. Ich in dann aber erst um halb 10 aufgestanden (Maaaaaaaaaaaaaaama… wo bleiben meine Oropax?:D^^)
Der Vormittag ist dann irgendwie rumgegangen und dann gabs Mittagessen. Pünktlich um12. Naja, um viertel nach eins sind Marielle und ich dann auch zum YFU Treffen gefahren. Es war in Fribourg an meinem Collège. Es gab sogar noch einen Parkplatz den Marielle auch nach dem 8. Anlauf gepackt hat! Als wir ankamen waren auch schon ein paar Leute da und als dann endlich alle da waren wurden wir in vier Gruppen aufgeteilt. Die Gasteltern jeweils zwei gruppen und die Gastschüler mit den Gatsgeschwistern auch in 2 Gruppen. Ich war mit einer aus Estland, einer Australierin die kaum ein Wort Franze spricht, einem aus Ecuador, etwas merkwürdig und Karl, dem Schweden in eienr Gruppe. Außerdem noch die Gastgeschwister von Jessi und Alica, den beiden Deutschen! Es war ganz lustig und dann wurde halt gelabert. Die haben alle mega geile Gastfamilien und ich bin ehct ziemlich gearscht so mit dem Leben auf dme Land und das ich nichts machen kann. Hinterher meinte auch noch eienr zu mir das ich doch wechseln sollte. Aber der Grund das mir meine Lage nicht gefällt, ist kein Grund für YFU. Schade…
Naja, dann nach den kleinen Grüppchen standen wir noch so zusammen und haben gelabert. Eine andere aus Estland kennt Aili;-) (Na Aili, ahst du den Namen Anna Maria schon mal gehört?:D) Ja, es ist echt klasse und die YFU Leute mal wieder mega geil! Ich freue mich schon so mega aufs PAO!! Nur noch eine Woche Schule, dann ist es endlich soweit, oh man, das ist zu cool!!! War echt ganz nett heute…
Als wir anhc hause gekommen sind, war Ksenia schon ncih mehr da. Sie pennt heute bei Cherile, der Tochter von Francine und Pompon wo wir morgen Mittagessen und dann sind wir mit Tatiana rüber zu den Nachbarn die ein kelines Mädchen bekommen haben, vor 2 Wochen! Seeehr süß. Da sind wir dann geblieben und haben angestoßen und es gab zum ersten mal heir keinen Weiiiin:D Jippie! Sondern Sekt;-) Oder Champagner, ich weiß nich ob die da heir einen Unterschied machen.Die scheinen allerdings auch etwas reicher zu sein. Das haus ist mega schön eingerichtet und alles voll edel. Aber die schweizer sind ncih so wie die deutschne. Hier sind die meisten Wände imemr leer. Man hängt da ncihts drann oder so…
Es war ganz nett, vor allem weil ich nicht die aufgabe bekommen habe mit Tatiana zu spielen oder so – mega gut. Zum abendessen habenwir dann Pizza bestellt. Tatiana isst keien Pizza aber Steve ist Koch der hat dann aus altem Reis in drei Minuten was echt tolles gemacht aber im Endeffekt hat Tatiana dann nich viel gegessen. Schade um den leckeren Reis. Dieses mal gab es ncih wie sonst für jedne nur eine drittel Pizza, sondern eine ganze! Komsicherweise hab ichs fast gar nicht geschafft!
Naja, als Tatiana dann nach dme Essen fast Scheiße gemahct aht hab ich denen angeboten mit ihr rüber zu gehen und sie ins bett zu stecken. (dann habe ich auch mal zeit für mcih^^). Marielle schon wieder: Mhhh… die schriet doch so weiso nur, das kalppt ncih… Also son bisschen vor sich rumgedruckst. Weil Tatiana macht immer Terror beim ins bett gehen. Pierre-Alain jedoch fande das eine gute Idee von mir und letztendlich habe ich Tatiana dnan ohen ein einziges Problem ins bett gebracht! Die sache war nahc 3 Minuten gegessen und alles ist problemlos! Ich weiß nicht was marielle da immer macht das sie immer terz macht! Und jetzt sitze ich schön gechillt bei Musik die ich auch mal lauter machen kann in meinem zimmer und blicke auf einen gemütlichen abend!
Insgesamt war der tag heute aber doch ganz gut und das lustigste ist, das die YFU leute mir auch empfohlen haben, mir oropax zu kaufen:D Jaja, sehr witzig^^
Aber meine Situation das ich so was am arsch der welt wohne ist echt ziemlich blöde. Mit den Kindern habe ich mich mittlerweile abgefunden nur das ich Ksenias Charakter nicht mag. Die kleine mag mich wirklich und die ist sehr süß manchmal.
Morgen früh will Pierre-Alain um 10 vor sieben den Motorrad Grand Prix gcuken! Der ist verrückt! Naja, dann mittags zu Francine und co. Ansonsten muss ich noch ein paar Hausaufgaben machen.

Freitag, 26. September 2008

Ich fande Zwillinge ja immer schon interessant!

Heute bin ich schon 10Minuten vor meinem Wecker wach geworden. Trotzdem war ich müde. Die ersten beiden Stunden hatte ich dann auch noch Kunst. Ich kacke so ab in Kunst. Jetzt musste ich auf meine eh schon versauten Bilder auch noch schwarze Sachen draufkleben. Weil ich mit dem Kleber nicht gut umgegangen bin ist jetzt alles noch hässlicher. Ich muss von diesem tristen schwarzen, dunkelgrauen bild mal n Foto machen – echt shcreeecklich^^ Aber die Schönheit liegt im Auge des Betrachters und Kunst ist Kunst;-)
Dann war Mathe dran und wir haben mit einem neuen Thema angefangen und siehe da!!! Ich verstehe die differenzialrechnung:D Naja, war ehute nicht sonderlich schwer aber iwie hat es die hälfte der leute trotzdem nicht gecheckt! Dann noch Philo. Das ist so was von furchtbar (ne debbie:D)! Ich finds end langweilig. Dann war auch schon Mittagspause und dann habe ich noch drei stunden entgegengesehen! Erst mal Englisch. Listening Comprehension! Kann ich ja nicht so wirklich gut, aber egal;-) Danach war Franze dran. Bin schön weiter gekommen mit meinem „ich bin dann mal weg“. Ist wirklich ganz nett geschrieben. Franze ist echt öde für mich und dnan ist das auch noch so oft in der woche! Naja, die andern hatten freiund ich sollte noch eine stunde mit der 2. klasse französisch haben. Ich bin zum raum, nahc ganz oben, aber die lehrerin war noch nich da. Komisch. Dann kamen auch die anderen aus der klasse und als 10 Minuten vergangen sind konnten wir gehen. Die haben mich gefragt ob ich noch mit ins Popu komme was trinken. (das ist das cafe neben der schule). Habe ich dann gemacht. Ein paar leute haben karten gespielt und ansonsten ist die zeit sehr schnell vergangen und jetzt weiß ich, das villarsel-le-gibloux das verlassenste und am meisten am arsch der welt dorf, ist! Ja, also dezentraler und unmobiler geht gar nicht! Suuuuper. Um halb 4 bin ich dnan gegangen, aber zur gleichen Zeit sind auch noch 2 Mädchen rausgegangen, die ich schon länger sehr sympatisch fande, aber ich bin vorher noch nicht ins gespräch gekommen, mit denen. Das war meine Möglichkeit! Und ich habe sie ergriffen.
Die haben mich dann gefragt ob ich mit denen noch kurz ins Centrm da gehe… Habe mich voll gefreut und die sind so was von mega nett! Aber das tollste finde ich, das die genau dne gleichen stil und geschmack wie ich haben. Die fanden meine anziehscahen mega toll und ich die von denen. Und das lustigste: Die fanden die Oilily Tasche auch sehr toll. Oilily gibt es hier nicht und das kennt man nicht. Ich bin wahrscheinlich die einzigste in der satdt mit der tasche;-) Sowas find eich ja imemr lustig. Naja, dann waren wir bei H&M und Esprit war hier wie imemr superleer. Das ist hier für die superreichen leute, also es ist der doppelte preis von deutschland – mega teuer! Auf jeden Fall habe ich mich nett mit denen unterhalten und letztendlich habe ich dann noch so eben meinne zug bekommen, also dne frührne und ich habe Jessi am Bahnsteig getroffen. Es war ein ehct schöner Nachmittag, erst im Populaire und dann mit den Zwillingen, mega toll.
Als ich anhc hause gekommen bin, war nahc fast 2 Wochen endlich das Paket mit meinen Wintersachen da Die XL Paketgröße hat sich aber wirklich als sehr klein entpuppt.
Danke,Mama und Papa für dne neuen Lesestoff;-) Werde mich gleich nach Hape drann machen. :D Wie egstern shcon egsagt,ich bin hier ja auf Bildungsreise:-P
Nahc dme Abendessen was aus einem Käsekuchen (aber deftig) besatnd kamen um acht uhr dann die Frauen von dieser Kerzen demonstration. Pierre-Alain hat sichvom Acker gemahct:D Bei den ganezn Frauen… kann ich verstehen. Zu Anfangs war es ja noch ganz lustig, aber dann wurde es doch zunehmend langweiliger, und ich imemr müder.Habe mich allerdings nicht getraut insbteechen zu gehen und habe ganz lieb bis halb 12 durchgehalten. Dnan sidn die letzten endlich gegangen. Aber diese komischen Kerzen sind mega teuer – unglaublich!! Im Endeffekt haben aber alle irgendwas bestellt…
Jetzt falle ich nur noch totmüde ins bettchen und hoffe, dass ich mrogen ausschlafen kann!!! Vielleicht aheb ich mich aj shcon an den lärm gewöhnt und höre den schon nicht mehr. Und dann, um 2 uhr am nahcmittag geht’s auf zum YFU Treffen!

Donnerstag, 25. September 2008

Schultage et Pain Surprise

Heute hatte ich als erstes ne doppelstunde bio. Dieser Lehrer ist echt ziemlich einschläfernd. Ich durchsteige seine Unterrichtsorganisation auch ncih so ganz. Aber wir machen genau das gleiche was ich in Bio Chemie in der 9 schon gemacht habe… Die Ökologie von stehenden und fließenden Gewässern! Ich schriebe aber immer feliß alles mit, soweit das ich die Schrift von diesem Typen lesen kann. Dann Geschichte. Auch öde! Habe wild iwelche sachen in meien 20 blättern unterstrichen… ich haeb die übrigens doch nicht mehr alle gelesen! Aber ich muss echt sagen die schweizer sind mega ordentlich. Die schreiben alle sooo mega ordentlich, selbst die jungen! Ich falle da echt auf. Ach ja, und klein tun die auch schreiben! Die Kästchen sind hier auch viel kleiner als in deutschland und die haben nie linierte blätter! Naja, in Mathe haben die alle heuet schon die arbeit wiedergekommen und ziemlich abgeloost. In wohl ziemlich schlecht ausgefallen. Aber das ärgerlich für mich ist gewesen, da sich wnen cih das, was ich geschrieben habe, abgegeben hätte, ich doch noch eine 2 bekommen hätte!!! Ich hatte doch 2 sachen richtig und es gab insgesamt nur 18 punkte oder so. Also ärgerlich!
Dann nur noch Franze. In Mathe habe ich schon angefangen Hapes „Ich bin dann mal weg“ zu lesen. In Frnaze habe ich weitergemacht und im Zug auch noch ein bisschen. Das Resultat waren 70 Seiten ;-) (Ich hätte in Kroatien wohl doch in die gebildeten Runde gehört… Muss nur noch Schach lernen:D) Nach dem Essen zu Hause habe ich sogar noch ein bisschen weitergelesen:-P Daraufhin hab eich angefangen Hausaufgaben zu machen und das Geschichtsheft von Delphine abzuschreiben^^ Ja, ich schaffes ja ncih so ganz mitzuschreiben und deshalb hat sie mir ihrs gegeben. Nett Heute ist das Paket immer noch nicht angekommen… Irgendwas läuft hier wohl falsch bei der Post, ich habe das noch nich so ganz gecheckt! Ansonsten kommt wenn Marielle bügelt und immer Aufgaben hat wie „ Marie, kannst du bitte den Knopf annähen!“ und Tatiana immer um einen rumtanzt nicht wirklich schnell voran mit den hausaufgaben. Ich muss das aber in der Küche machen weil mein Schreibtisch echt Miniaturformat ist! Mhh… ja, genau, dann habe ich noch die Spülmaschine ausgeräumt:-! Und gesaugt. Und mein Zimemr geputzt. Und die Dusche geputzt. Uuuuuund ich habe Marielle geholfen das Pain Surprise zu machen. Das ist ganz lustig. Sie hat das für diese Tupperparty für Duftkerzen die hier morgen ist, gemacht.
Zum Abendessen gibt es wieder Raclette. Keine Ahnung wieso schon wieder! Und mrogen ist shcon wieder Freitag. Und dnan ist Wochenende. Und dann?! Langeweile? Nein, und dnan ist YFU Treffen am Samstag und dann ist am Sonntag Mitagessen bei Francine et Pompon.
Und jetzt könnt ihr meinen parataktischen Schreibstil analysieren:D

Mittwoch, 24. September 2008

1. Arbeit! - Mathe:-!

Heute Morgen war es wieder kalt... aber im Laufe des tages ist es wieder warm geworden. Da sist voll kiomisch weil man weiss nicht was man anziehen soll...
naja, eretse Stunde sofort Mathe und gelcih dei Arbeit. Genau die eine Sache die ich konnt ekam natürlich nciht drann, war jua kla. Habe also meinen Nmaen aufs Blatt geschrieebn und zeitung gelesen! Muss schon sagen, seeeehr sinnvoll! nach der stunde ahbe ich im rausgehen gesgat das ich mein blatt mitnehme. war auch kein problem.. hehe^^ Die arbeiten sidn aber doch schon viel elichter als in deutschland. in duetschland muss man den stoff evrstanden haben, um die arbeit rechnen zu können. bei usn ist es amtehmatik. hier ist es einfahc nur rechnen und wenn man gelernt hat kann mans. da sit nix mit verstehen und keinerlei textaufagben oder so.Danahc englisch mit den anderen 7 leuten - seeehr gechillt. haben wieder über die wahlen in den usa gesprochen und es war doch schon interessant. Dann noch eien langweilige stunde chemie wo keienr aufpasst, wiel dei lehrerin das mega langweilig macht. Als das dann endlich vorbei war, sind die emisten aus er klasse wieder esrt ein mal in ie cafeteria und danahc bin ch wie jeden mittwoch mit den mädchen von en letzten wochen in die stadt gegangen, essen gekauft udn wir ahben in der schule gegessen. Es ist coll mit denen, die sind sehr nett!
Daraufhin sollten wir sport haben... keiner hatte wirklich lust, ich auch üüüberhauptnicht! Umzeihen udn dann warten das die lehrerin kommt. Als diese anhc zehn minuten nciht da war, kontnen wir gehen... yeaaaaahhh:D Ich hatet heuet echt keine lust, wahrschienlich hätten wir fussball oder so gemacht! ist schon lsutig das die hier das rehct ahben zu gehen, anhc 10 minuten! So sind wir wieder einmal in die Bibliothek wo ich glücklciherweise jetzt auch einen PC habe! Das ist mega praktsich, weil heute abend wird es wieder spät - nach dem chor! Gleich amhce ich meien Hausaufagben doer lese udn dann noch 2 stunden: philo und bio!

In Philo und bio bin ich wieder halb eingeschlafen. Dann habe ich mich mit Jessi getroffen und wir haben Venla aus Finnland auch noch mit zum gammeln genommen. Der chor hat angefangen und es war heute sher langweilig. Nach dme chor sidn wir auhc ncihts mehr trinken gegangen und die cousine von elsa hat usn beide nach hause gebracht! Also war ich auch shcon relativ früh da… Jaa, ein eher öder abschluss des tages!

Dienstag, 23. September 2008

Faulenzer...

Happy Birthday meine liebe Debbie! Und nächstes Jahr bin ich da… versprochen:)

Heute Morgen konnte ich ja wieder später aufstehen… da war ich sogar halb ausgeschlafen! Heute wurde ich das erste mal kontrolliert… im Zug… ich hatte aber meien fahrkarte dabei…. Also war alles gut:-P In der Schule hatte ich dnan ja wieder erste mal eine seehr gute stunde zeit. Delphine war schon in der Cafeteria und ich habe mich dazu gesetzt. Sie musste Corneille lesen und ich habe schon mal Englisch gemacht. Danach habe ich für Delphine eine Zusammenfassung von so nem deutschen zeitungsartikel gemacht. Dann sollte ich franze mit den switzerdütschen haben. Leider ist das aber imemr son durcheinander mit den Räumen und da ich ja nur ein mal in der Woche da bin kriege ich auch keine Neuigkeiten mit und so kam es, das ich den Raum nicht gefunden habe. Ich hatte hinterher eine vermutung wo die sein könnte aber ich wollte ja nich wild iwelche türne aufreißen. Also bin ich in die französische schulbibliothek gegangen und war im inet. Hatte also die ersten drei Stunden frei… Suuuuper! Danach noch eine nichtsnützende doppelstunde franze, tja kann man nix mahcne bei diesem blöden stundenplan. In der Mittagspause habe ich heute alleine gegessen, aber das macht mir iwie überhaupt nichts aus hier alleine rumzulaufen oder so. Nach dme Essen habe ich beschlossne das ich mir auch mal die deutsche Schulbibliothek angucken sollte. Sie ist nich so schön wie die französische. Die Französische ist rihctig alt mit hohen regalen wo die ganze zeit das holz knackt und man keinen schritt unbemerkt machen kann. Jedoch war die auswahl sher groß und es gibt nicht nur tausend bücher, sondern auch zeitschriften, dvds und hörbücher! Mega cool. Habe mir weil ich es ja nicht gleich übetreiben will 2 Bücher (von Hape, ich bin dann mal weg und ncoh son roman) und eine dvd (Paris je t’aime, der relativ aktuelle kinofilm dne ich doch so gerne mal sehen wollte) ausgeliehen. Beim nächsten mal hole ich mir ncoh andere Bücher und die Geos sehen auch sher interessant aus. Es gibt sogar imemr die aktuellste ausgabe von den zeitschriften, allerdings darf man die ncoh nich ausleihen sondern nur da lesen.
Dann war eine Doppelstunde Péda. Richtig cool. Ich verstehe alles und hach, das ist einfach toll. Die lehrerin hat als Muttersprache auhc deutsch und deshalb kann ich ihre texte sehr gut verstehen, also die sie auf die ABs schreibt und wenn sie spricht verwendet sie sehr viel Gestik, was auhc von vorteil für mich ist! Der Unterricht war heute sogar sehr deutsch. Wir mussten eien Gruppenarbeit machen und das dann vorstellen… Das war dann halt sehr gechillt innerhalb der gruppe. Irgendwann haben die mich dann gefragt wieso ich überhaupt hier bin für ein Jahr, mein Französisch wär doch so mega gut! :D:D ^^ Die haben dann die Schlussfolgerung gemacht, das ich bloß ein jahr faulenzen will;-) Jaja, die kannten das Wort auf Deutsch! Aber neeein… ich bin ja gaaanz fleißig^^
Heute so zwischendurch, also morgens und in Franze und so, habe ich immer weiter geschichte gelesen. Das sind ca 20 Seiten kleinstgedruckt die wir von getsern bis Donnerstag lesen müssen. Ich verstehe nicht wirklich viel. Ich eknne einfahc diese ganzen Kriegsausrücke nicht und vor allem ist vieles im Passé Simple geschrieben, da sich nicht wirklich beherrsche. Das ist also etwas blöde… aber och unterstreich wenigstens wild was, sodass es ausseiht als hätte ichs verstanden!
Naja, dann hatte ich noch eien Stunde Ziet bsi mein Zug kam. Erst mal eben zum Casier und die SCahen die ich eh ncih baruche verstauen und dnan bin ich mal zu H&M gegangen. Ich wollte infahc ein normales schwarzes Top… aber dnekt man da gibts so was? Das ist hier echt H&M in Miniformat… Brrgggh!
Um kurz vor vier habe ich dann Jessi am Bahnhof getroffen und wir sind nahc hase gefahren.Dort war Ksenia am Has machen. Da setzte ich mcih dann manchmal zu… Und die mutter tickt meistens aus, weil ksenia es einfach ncih gebacken kricht richtig zu schrieben oder wörter richtig zu kopieren. Ja, und Ksenia konzentriert sich ncih. Immer labert sie oder so… Deshalb dauern ihre Hausaufgaben immer Stunden! Tja, c’est pas ma problème.
Weiterhin habe ich mich noch zu Marielle beim Stricken egsetzt. Morgen habe ich meinen inter de maths! Ich dachte schon ich hätte was gerafft aber ich habe bloß ein zehntel von dem ganzen stoff gerafft! Das ist alles blöde Wiederholung vom letzten schuljahr und ich raffe gaar nix! Naja… dann wird’s wohl doch die 1!
Als Pierre-Alain von der arbeit gekommen ist, war es bereits kurz vor 7 Uhr und es gab Abendessen. Ksenia war bei irgendsoeinem Blag in der Nachbarschaft und hat da gegessen. Endlich werden meine Ohren mal geschont. Ihr Stimmorgan ist echt schrecklich! Naja, gelich wird sie wiederkommen und die Kinder gehen dann auch ins Bettchen glaube ich. Ich lese die ganze Zeit meine Seiten für Geschichte. Das ist wirklich nervenaufreibend und ich muss mich mega konzentrieren, wenn ich überhaupt was verstehen möchte!
Ansonsten wird morgen ein sehr anstrengender Tag. Wieder volles Programm mit Chor und Sport!

Montag, 22. September 2008

La physique –mon amour!

Heute Morgen war mir richtig schön warm an der bushaltestelle, dnen ich hatte ja eine Jacke von marielle bekommen. Alelrdings hta sich das wetter von morgens kalt nebelig auf herbstlich blauen himmel mit sonnenschein geändert und nachmittags bin ich gut ohne Jacke ausgekommen. Die erste Stunde hatte ich dann Physik… Oh man, das ist echt cool! Ich verstehe alles und komplett alles:) Der Tag ging einfach so weiter… teilweise langwieulig, teilweise interessant. In meiner Freistunde am morgen war ich bei Aldi und habe Gummibärchen von Haribo gekauft. Die schweizer sind ganz begeistert von aldi. Also das kommt hier grade überall neu hin und die finden das toll das das so günstig ist! Ja, in der Mittagspause habe ich mit Jessi gegessen… Die Schlangen an den Mikrowellen sind echt immer mega lang – das nervt voll! Am Nahcmittag hatte ich Chemie… das ist so was von ätzend weil ich rein gar nichts verstehe. Das genaue gegenteil ist allerdings in Reli – ich verstehe alles. Ich habe es heute sogar geschafft mitzuschreiben… Das fällt mir ja sonst sher schwer aber komischerweise hat das echt gut geklappt. Naja, ich mag Reli und Hinduismus fidne ich auhc interessnat. Schade das nur eine stunde reli in der woche ist! Als letzte Stunde montags ist imemr PC. Das ist die Stunde bei der Klassenlehrerin wo die Sachen organisiert werden. Die Klassenlehrerin bemüht sich shcon... aber sie hat nicht wirklich Durchsetzungsvermögen. Erst ging es um den Sporttag, bei dme ich nicht da bin… ich habe genau diese Woche PAO… Also ein bisschen Pech! Aber heute hat Mme Tissot erzählt, das die Vorgaben der Schuel sind, das man mindestens 3 stundne oder 15 km latschen muss. Nahc etwas unorganisierten Diskussionen und Wahlen fahren die jjetzt genau dahin, wo ich auch mein PAO habe… Dann besichtigen die die CHocolatrie in Broc und latschne bis Charmey um schwimmen zu gehen. Ich wäre da auch gerne bei… aber PAO wird bestimmt auch sehr cool. Nahc der Schule bin ich dnan mit Ele, Cedric und Yannikzum Bahnhof gelatscht… sort habe ich Jessi getroffne und bin mit ihr nahc hause gefahren…
Weil so shcönes Wetter war und ich schon dne Zug um 4 genommen habe, hatte ich fets beschlossen Joggen zu gehen…. Doch wer kam mir in die Quere? Marielle… Ich sollte mit Ksenia zum Tennis bringen und in der Tenniszeit mit ihr einkaufen gehen… (Wahrschienlich damit sie jmd hat, der auf tatiana aufpasst!) Im geschäft hat die dnan geheult, dann hat sie Schokolade bekommen. Dann hat sie weitergeheult und sie hat keine mehr bekommen. Sie hat die ganze zeit geheult aber ich habe sie völlig ignoriert. Bor ist das Mädel nervig!
Naja, dann sind wir Ksenia abholen gefahren und als wir anhc haus ekamen war Pierre-Alain schon alnge da. Aber denkt man die Spühlmaschine war ausgeräumt? Forget it… Ja, da smusste ich dann amhcne und ich musste mraielle helfen die einkäufe auszupacken… Daraufhin abendessen! Und was gab es?? Jaaaaaaaaaaaaaa:) Es gab Brot das dem Deutschen seeehr ähnlich ist und nicht Baguetteartig war. Mega geil. Aber das hat MArielel aber auhc nur gekauft weil es kein anderes mehr gab glaube ich. Naja, egal, es war jedenfalls lecker:-P
Morgen habe ich wieder erst zur 3. Dann drei Stunden Franze und 2 Stunden Päda. Und dafür muss ich um virtel nach 7 los und bin erst um virtel vor 5 wieder da! Für 5 Stunden!!!! Etwas affig:D
Mal sehen wie das Wetter so wird… aber die Sonen ist rot untergegangen… Das lässt auf Wärme hoffen:)

Sonntag, 21. September 2008

Sonntagsessen und Strickkurs!

Bon anni Marius!

Heute habe ich fats bis halb 10 durchgeschlafen… Bin nur 2 oder 3 mal vorher aufgewacht (@ellis: vllt brauche ich die Oropax doch nicht:D). AM morgen habe ich dann die meiste Zeit Hausaufgaben gemahct und meine Schulsachen sortiert. Physik kann ich fast so runterschreiben, ich stocke nur manhcmla bei den Wörtern, die ich dann übersetzten muss. Aber wir kriegen sooo viele Kopien in der Schule. Ich muss mir einen neuen Ordner kaufen, weil der dne ich habe ist schon total überfüllt! Morgen fällt der bestimmt auseinander.
Der Morgen ging also mit Schulsachen und Kinderspielen vorbei. Dann um 12 gab es Mittagessen. Heute Kartoffelpürree mit som Fleisch uuuund…. Möhren und Blumenkohl! Und das war FRISCH!! Da habe ich mich erst mal bedient. Am Wochenende gibt es jetzt auch öfters noch mal Nachtisch. Der typische Nachtisch hier… Meringues, mit Früchten und de la Creme. Ist was ganz neues für mich und sehr lecker. Dann war Sieste und ich habe mich noch weiter um meine Schulsachen gekümmert und mcih aufs Bett gelegt!
Nachmittags wollte Pierre-Alain Kürbisse kaufen gehen und Ksenia ist mitgefahren. In der Zeit hat Marielle ihr Strickzeug weitergemacht. Sie strickt grade einen Pulli für Ksenia der auch echt schön ist. Aber irgendwie kommt Marielel nur langsam vorwärts. Wel ich ncihts zu tun hatte habe ich mcih dazu gesetzt und dann habe ich für Marielel einen angefangenen Pulli aufgeribbelt und zu Knäulen gemacht. Die Wolle ist seehr schön, war das sollte ein Pulli für Marielle werden aber sie hatte wohl nicht genug Wolle, jetzt will sie was für Tatiana daraus machen. Als ich fertig war habe ich ebshclossne ich will auhc stricken lernen und das ist wirklich gar nicht mal so schwer! Kann jetzt shcon rechts und links stricken Und Marielle fande es sehr toll das ich das so schnell gelernt habe…
Irgendwann kamen dann die andern beidne wieder… Sie haben auch noch Fondue Käse mitgebracht! Ich glaube die haben beschlossne mir an diesem Wochenende einen Schnellkurs der schweizer Esskultur zu geben. Auf jeden fall wurde dann Fondue gemacht. Marielle und Tatiana haben die Nudeln von egtsern gegessen, weil Marielle das zwar mag aber nicht unterstützt… ich habe nicht so ganz verstandne warum. Aber dazu wurde wieder Tee getrunken. Auf gaaar keinen Fall Wasser oder Bier oder so. Zu Raklete oder Fondue nur Tee. Aber der Tee heute war eeend lecker weil zum aufkochenden Wasser ncoh 2 Zimtstangen gelegt wurden. Das hat schon mega nach Weihnachten geschmeckt und das ist bei diesem Halbwinterwetter echt schön! Als der Käse in dem Fonduetopf fats leer war, wurden da 2 Eier reingeschmissen und die wurden dann vermischt und dann wurde das so beendet. Das war das erste mal Fondue für mich und ich fande es shcon sher lecker, nur ich habe eindeutig zu viel von diesem Tee getrunken;-)
Morgen ist schon wieder Schule, mal sehen wie es wird! Hoffentlich gut;)

Freitag, 19. September 2008

Happyland in Wallis

Heute ging es schon früh los… um halb 10 sollten alle fertig sein. Waren es auch, alle standen da und waren bereit, nur Marielle ncih, aber als sie endlich so weit war: „Ach, ich muss eben noch eine rauchen!“ Hallo? Ja, dann haben alle noch länger auf sie gewartet. Unglaublich. Das Auto ist sehr klein und hinten auf der Rückbank wird es dank Tatianas Monsterkindersitzes imemr schön eng. Im Auto wrd auch meistens Radio gehört. Heute habe ich mich allerdings abkekapselt, mit meienr eigenen Musik, weil Ksenia bei jeglichen Fahrten die länger als 20 Minuten dauern, ihren Mini DVD Player mitnimmt und auf voller Lautstärke irgendeine Kinderkagge guckt. Werde alos von allen Seiten beshcallt… gaaar ncih gut^^ Mit meiner eigenen Musik konnte ich wenigstens noch etwas dösen… Der Weg ging richtung Genfer See, an Montreux vorbei und mitten durch die shcönen hohen Berge ab anhc Sion. Dort ganz in der Nähe ist Happyland. Den Beschreibungen nach, hatte ich mir shcon so was wie Movie Park vorgetsellt, aber wieder einmal war das wohl zu größenwahnsinnig fürdiekleine Schweiz. Es war so etwas für kleine Kinder und mit ganzen grob gepeilten 15 Attraktionen. Als wir in Villarsel losgefahren sind, war es total nebelig und es war wieder Ostwind. In Wallis dagegen war totaler Sonnenschien, mit blauem Himmel und ganzen 24 Grad… Als wir abends wieder zurückkamen waren es hier noch 14 Grad! Und ich habe ienen Sonnenbrand im Gesicht und auf den Armen! Naja, um 11 Uhr sind wir dann darein gegangen und die Kinder haben sich amüsiert. Mittag haben wir auch da gegessen… Das größte was da war, war eine Wasserbahn. Nach einem Mal war ich plitschnass… Aber dank der tollen Sonne ist das auch wieder getrocknet. In der Ferne hat man sogar noch Begre mit Schnee gesehen, aber insgesamt erschien die Landschaft schon etwas mediteraner, mit dne ganzen Wienbergen und so. Es ist ja auch shcon etwas näher am Tessin. Der Tag ging langsam vorbei... es waren ahlt alle sachen für die kleinen Kinder… und ich war müüüüde. Als wir dann um4 Uhr gefahren sind habe ich sofort auf der Autobahn gepennt! Eine STudne bis zur Autobahnabfahrt in Bulle wo wir noch Brot kaufen mussten. Ich leide heir echt unter Schlafmangel;-)
Naja, „zu ahuse“ angekommen war es jedenfalls wieder mega kühl, obwohl die Sonne rauskam. Ich habe dann mit Marielle das Abendessen vorbereitet: Nudelgratain. Um halb sieben wurde dnan auch gegessen. Aber die trinken hier echt immer Wein. Selbst heute Mittag, als wir da in diesem Minipark gegessen haben, haben die sich ne Wienflasche gekauft. Und heute Abend auch! Aber niiiie Bier… Immer Wein!
Das war mein Samstag… Nicht sehr aufregend, aber immerhin besser als zu Hause mit den Kindern zu spielen. Das wird mich nämlich morgen erwarten!

Alle Welt in Fribourg…

Heute Morgen habe ich erst mal beschließen… Ich ahe irgendwie angst, das ich ein mal nach hasue komme und mein laptop oder so geschrottet ist. Naja, ich ahe dne schlüssel dahin gelegt wo er imemr liegt, dmait tatiana ihn nicht in den mund steckt und sonst wohin verschleppt… Halt auf die Tür. Als ich anhc hause kam hatte ich dann ein wneig nagst, das die iwie sauer sind oder so, aber alles war gut, ich habe denen das erklärt, die meinten aber das wäre nicht nötig… tja, mir egal!
Heute Morgen war es gar nicht mehr so kalt, aber end nebelig. In Fribourg konnte man kaum was sehen, aber auch im zug war das schon so. Jedoch hat sich das wetter gebessert und nachmittgas war sogar gutes wetter mit blauem himmel;-) Das macht gleich schon wieder bessere laune
Die ersten beiden Stunden hatte ich Kunst. Hatte mich eigentlich schon drauf gefreut, aber imendeffekt bin ich fast eingeschlafen. Es war soooo langweilig. Wir haben einen Film geschaut und irgrnedeinen typen der das dripping erfunden hat, das wir grade machne. Mein Bild sieht jetzt echt mega schei** aus! Nur schwarz und oll. Vorher war es ja noch annähernd akzeptabel, aber jetzt?! Naja, meine Noten zählen ja nich:-P Also irgendwie ist die haleb klasse eingeschlafen und ich war zwischendurch auhc im halbschlaf. Also mit dmeschlafen, das mein ich jetzt ernst. Es ist halt immer frontalunterricht und du musst dich nicht mit einbringen und das ist sehr langweilig für viele! Ja… dann war Mathe drann.. aaaaaber, ich verstehe doch schon etwas mehr und hege im mom echte hoffnungen nächsten Mittwoch doch eine 2 zu schaffen. Dann noch Philo, wie immer öööööde! Und meien super etxt dne ich geschrieben habe wollte der gar nich sehen:D
Danach Mittagspause und dnan gings mit Englisch weiter. Jipppiie. Aber vor der STudne sind zwei aus der Klasse erst mal zu der lehrerin gegangen und haben sie gebeten, das sie etwas alngsamer spricht oder so.:D Und dabei spricht die sooo gut! Ich mag die so. Aber hier isnd alle Sprachenlehrer Muttersprachler, sie komtm halt aus Amiland. In der Stunde hab eich mcih imemr gemeldet und mich zum ersten mal richtig beteiligt. Hat spaß gemahct und nahc der studne ist sie noch mal zu mir gekommen und meinte das ich ja echt super sprechen würde;-) Jahaaa… ich spreche Bitish English:-P Nich Englisch mit franz akzent:-P
Okay, dnan ncoh Französisch, öde wie imemr und dann noch ne stunde französisch mit der deuxième, auch totlangweilig! Und danaaaaaaach: FREI:-P
Wochenende Naja, jedenfalls wollten Jessi und ich uns noch mit anderen ATS von YFU treffen. Ich habe mich nich so drumm gekümmert und hinterher kam es dnan so das wir mit einer aus Australien (mit Rotary hier), einem aus dem Amiland der McDo hasst (Auch mit ROtary), dem Schweden Karl, also auch YFU und noch ein paar leuten vom St. Croix (das ist ein anderes Collège hier in fribourg) im 20Tm saßen. So eine Bar mitten in der City. Es war mega lustig… ich mein es war halt alle Welt in Fribourg. Jetzt hat man wenigstens shcon aml ein paar kontakte… Aber alle finden, das die schweizer so verschlossen sind. Und das stimmt wirklich! Ein bestätigtes vorurteil! Da sist mega schwer kontakte zu finden, das sagne alles. Die eine aus Asutralien ist ja mit Rotary heir und damit wechselt man 3-4 mal die Familie. Sie hat das erstes jahr deutsch gelernt und jetzt im Moment ist sie am französisch lernen. Also ein Jahr und 2 Sprachen! – Schon cool. Um kurz vor 6 mussten Jessi und ich dnan gehen, weil das ja der letzte zug ist, den wir nehmen können (Also Jessi kann auch später). Der Schwede und der Ami sind mit uns gegangen… aber die habens gut! Die wohnen in Villars-sûr-Glane und da fährt bis 12 alle 10 Minuten ein bus! Wie mega geiiiiil! Das ist auch dierekt nebn fribourg, also wie rüdinghausen von Witten. Aber noch etwas näher und trotzdem ländlicher und eine eigene „stadt“. Wieder ein mal war ich die letzte im bus. Man sagt dme busfahrer heir auch imemr halo und tschüss und schönes wochenende…
Naja, „zu ahsue“ angekommen war schon raklette vorbereitet! Typisch schweizerisch! Man mahct das hier aber ein bisschen anders. Der Käse ist am stück und wird vorher geshcnitten, den mahct man dann in die schale, mit zwieblen und tomaten,pilzen oder mais und dann ab auf das gerät. Die Kartoffel wird auf dme telelr zerkleinert und der käse wenn er fertig geschmolzen ist daneben gekippt! Also etwas anders;-) Keine Salami oder so. Dazu trinkt man Pfefferminztee!
Nahc dem Essen hat Tatiana die Zuckerschale umgeschmissne undüberall war zucker (aber ohne scherben). Aber sie hat keien ärger bekommen, agr nichts, alles war okay! Ich mein hallo? Fürsiemusste wieder gesaugt und gewischt werden! Naja, dnan sind die Kinder ins Bett und ich in mein zimemr.
Morgen geht es in so nen freizeitpark in ein anderes kanton. Valey glaube ich. Ja genau, in die nähe von Sion! (Miriam… wieso bist du nicht grade da?:D) Naja, es ist etwas für Kinder mit 15 Aktivitäten… Also Movie park in miniformat. Dazu fahren wir shcon um halb 10 los, damit wir pünktlich um 11 da sind um als erstes rein zu kommen. Okay, mal sehen wie das wird!

Mittwoch, 17. September 2008

Komisches Müdemachwetter

Heute Morgen bin war ich so was von müde… Gestern war echt ein mega anstrengender Tag. Sorry das ich keine Mails beantwortet habe oder viel im Bloggi geschrieben habe:D Aber der Chor ist mega toll. Und ich hoffe so was von doll das ich mit nach Irland fahren kann. Ich habe echt eine Chance, weil das auch nur alle drei Jahre ist! Also, ich hoffe bloß das klappt alles!
Naja, heute war wieder mal Schule. Die ersten beiden Stunden war eigentlich Bio, aber der Lehrer war ncih da. Alos es wäre Bio mit der anderen Klasse. Und wir hatten so was wie EVA im Salle d’Etude. Wir hatten Aufgaben, aber die anderen meinten das wäre zu kompliziert und ich könnte auch was anderes machen. Ich habe mich also gelangweilt. 2 Stunden lang. Danach war Pause und dann Geschichte. War auch langweilig. Und dann noch Mathe und Franze. In Mathe mussten wir heute so ne art gruppenarbeit machen und ein mathematisches problem lösen. War mal ehct alternativer unterricht. Franze war langweilig! Naja, auf jeden Fall war dann erst mal Mittagspause und ich habe mit Jessi in der Cafeteria gegessen. Danach war Phyyyyyysik! Mein ehemals Hassfach… Aber ich libe es so was von doll! Es ist einfach mega easy! Aber heuet hatten wir Im Labor und nur mit der halben klasse. War cool. Wir sollten zu zweit experimente machen, mit ehct den coolsten scahen. Also alles modern und neu. Viel cooler als in deutschland. Und außerdem musste das jeder mahcne und das dann hinterher auch auswerten und eigene formlen entwickeln. Also war interessant und Optik und Licht und so kann ich auhc noch voll gut! Mega geil… ich kann was
Danach hätte ich ieg shcluss, aber mein erster zug kommt erst um 4. Die anderen hatte ncoh eine Stunde Deutsch, also habe ich beschlossne mir mal dne deutschunterricht hier anzusehen! War sehr interessant.D Aber ich fands mega schwer… also ich ncih, aber wnen ich frankophon wäre… Bor wirklich, was die da gelesen haben! Da waren echt mega shcwere Wörter bei. Aber war ganz lustig die mit ihrem Akzent zu hören. Die fidnne meinen Akzent ja auch immer so süß:-P
Nach dem Unterricht habe ich mich mit JEssi getroffne und iwr sind zusammen Zug gefahren. Der Busfahrer hat mich dann mal wieder direkt vor meiner Straße rausgelassen. Aber der ist auch echt freundlich!
Als och gekommen bin, ist Marielle nach fünf Minuten mit Ksenia zum Schulsport gefahren und hat in der Zeit ein paar einkäufe gemacht. In der Zeit sollte ich auf Tatiana aufpassen und spielen und Abendessen vorbereiten:D Ja, seeehr schwer. Zwei Pizzen für die ganze Familei mit Schinken belegen! Dann blieb mir aber auhc noch Zeit, ein kleines Video vom Erdgeschoss unseres Hauses zu machne;-) Alos eien kleine Videotour. Alle interessierten bitte melden;.-) Verschicke das gerne über ICQ:D Email geht ncih….
Naja, dann agbs Essen und der Tag ging auch iwann zu Ende… Noch ein paar Has und morgen ist schon wieder Wochenende Die Schulwochen gehen so schnell vorbei, das ist unglaublich! Aber dafür dauern die Wochenenden doppeltsolange!

Chooooooor:)

Jetzt bin ich endlich zu ahuse und habe geduscht und muss gelich nur noch aufräumen und tasche für morgen packen, also essen vorbereiten und bücher und so. ImMoment schäft da sganze haus.IDe tür stand offen, aber pierre-alain hat mittwochs ja imemr ne fortbildung und der kommt gleihc dann noch. Ich bin ehute also aus dem haus gegangen und es war dunkel und bin im dunklen wieder gekommen.
Die Matherabeit wurde erst mal auf nächste woche verschoben… wegen Marjorie, also dessen Bruder gestorben ist. Sonst verlief der Vormittag ganz gechillt, nichts besonderes, außer das ich mir für Chemie so nen kittel für 30 franken kaufen muss:-! Kagge ist das doch:D Die 4. und 5. Studne hatten wir frei. Erst haben wir in der Cafeteria abgehangen,mit mehreren aus der Klasse und dnan bin ich mit Leatita, Delphin eund Eleonoar essen gegangen. Delphine und Ele haben sich ein Panini geholt und Leti und ich haben unser essne von zu ahsue gegessen. Also wir habne alle zusammen in der schule gegessen und die waren sehr erstaunt, wie wenig ich mit hatte^^ Meine Gastfamilie ist nicht sonderlich viel… Mit denen ist das imemr ganz cool. Dnan eben noch Sportsachen aus dem Schließfach holen und dnan zu Sport. Heuet war Volelyball drann. *kotz* Ich verstehe aber auch iwie ncih wie man dabie 10000 schritte mahcne osll. Keiner hat über 4000 gemahct und ich habe noch nich mals geschwitzt. Es war mit sport in deutschland zu vergleichen! Also auch nicht geduscht! Dnan war Philo dran… einshcläfernd.. und dnan noch Bio! Auch ncih ebsonders interessnat, aber der schreibt wneigstens was na, was man abshcreiben kann. In Philomuss manmitschreiben und das kann ich ncih;-) JA, nahc Bio habe ich mcih mit Jessi egtroffne und wir sind in die Stadt gegangen. Danach bin ich wieder zur Schuel um meine hausaufagben zu machen… Dann war Chor.Die Leute im Chor sind einfahc supertoll. Und da ist noch ein schwedischer austauschschüler von YFU der ist auch voll cool. Ja, hab emich unetrhalten und dann gings los. War ganz cool… (Hab eheute keien lust auf ausführungen… bin müüüüüüüde;-) ) Nahc dme HCor sind wir noch was Trinken bzw manche aus essen gegangen. War auch ganz cool. Bin ejtzt um einige handynummern reicher:-P ich sag ja, die leute da sind end cool! Um 9 uhr habe ich dnan mit Elsa en Bus genommen. Wir haben geshcummelt und dme fahrer einfahc usner tciket hingehaltne. Darauf sind immer so zonen vermerkt, ich habe auhc ziemlich viel,allerdings waren es nicht die richtigen. Egal, der hats ncih egchekct! Im Bus habe ic dan mit Elsa deutsch geredet. Sie ist in eine rbilinguellen kalsse und so ist es gut für sie. Und 20 Minuten deutshc sind fürmcih auch schön;-) In Le Bry hat uns ihrereMama dnan abgeholt,die hat mcih dnan anch hause gebracht! Seeehr nett…
Vllt schriebe ich morgen mehr über heute, aber jetzt ist shclafenszeit;-)

Dienstag, 16. September 2008

Ostwind – Frostwind

Als erstes bin ich zum Schließfahc um mein Wörterbich und noch anderes zu verstauen und dnan mit Jessi in die Stadt. Ich wollte nach einer Jacke suchne. Gesucht habe ich auhc, aber ncihts egkauft. Entweder war es schweineteuer, Esprit war noch unbezahlbarer als in Deutschland und sonst wars blöde. NAja, frier ich noch bis das Paket mit den Wintersachen aus Deutschland kommt. Wir waren dnan ahlt noch in der Stadt und haben dne Zug um 5 anhc Hause genommen.
Zu ahsue angekommen bin ich rien, habe meien scahen abgestellt und als erstes sollte ich mal eben gcuken wo tataina ist. Hallo? Ich muss sie immer suchen… wieso hat Marielle da keinen überblick? Naja, dann bin ich sofort in mein Zimemr, ich muss ehct Hausaufgaben machen. Aber ich wurde andauernd gestört. Ein mal sollte ich die Weinkisten in dne Keller tragen, dnan was anderes und dnan sollte ich tatiana holen. (Davor ja nur gcuken wo sie ist). SUuuper, dnan war sie auhc noch in meinem zimemr. Das ist echt schwer sich zu konzentrieren. Aber was solls… habe mich auf jedne fall geweigert zu spielen. Dann haben wir gegessen – Risotto – lecker.
Dann habe ich weiter Has gemacht.
Morgen wird anstrengend. Erste studne erst ma mathearbeit und dnan nachmittags ncoh sport. Mal sheen was wir machen. Bei unseren tollen 10000 Schritten, die eh keienr schafft. Abends dnan Chor, bin bestimtm erst um 10 zu ahuse. Das wird hart, aber hoffentlich gut!

Schule... langsam wirds langweilig;-)

Aufegstanden, angezogen, gefrühstückt... So wie jeden Tag halt. Nur heute hatte ich zur dritten, also kontne ich etwas länger schlafen und die Familie war dann auch shcon wach, als ich rausgegangen bin und nach Fribourg gefahren bin. In der Cafeteria war wie letzten Dienstag sschon Delfine. Sie hat Mtahe für morgen gelernt. ich ahbe Mathe aufgegeben, aber doch noch ein paar fargen gestellt, und dann ehrausbekommen, das die afts das ganze letzte schulajr mit dme Thema verbracht haben... Ich ahbe dann Zeitung gelesen und schon mal mit anderen HAs anegfangen. Die häufen sich jetzt nach jeder Stunde!! Als esrtes hatte ich Franze mit den Switzerdütschen. War ganz oaky, aber doch iwie öde. Danach ncoh eine Doppelstunde Franze. Es war echt langweilig, cih verstehe ncihts, amche auhch emrh oder weniegr nciht mit. Ich ahbe ja meien Kreuzworträtsel udn Sudokus , dei mein Nachbar auhc sher inetressant fande;-) Anscheinend lanwgeilen sich alle in Franz. Irgendwie gings um Brittanicus, iwas mit Theater.
In der Mittagspause bin cih alleien in die cafeteria und habe gegessen. Es war etwas alnwgeilig. Aber cih ahtet noch meinen Le petit prince, wo ich schon echt mehr verstehe,a ls vor 4 Wcohen. (Jaja, egnau heute vor einem Monat bin cih angekommen! Der tag an dem mein Leben zur Langeweile wurde... nein scherz^^) Dnach bin cih zu m,einem Schliessfach gegangen udn habe einige Sachen ausgepackt. Da aht mcih auf einmal son Mädel angelabert ob cih Venla sei. (Das ist die andere Austauschschüllerin aus finnalnd, die auch im chor ist). ich meinte nö! Das mädchen ist nämlich auch im CHor und kannte mcih wohl. ich hatte sie betsimtm auhc shcon ma gesehen. Dann aht die mich gefragt was ich amche, ich hatte noch ekien ahnung... und sie hat gefragt, ob ich ncih mit ihr kommen will. Im 2 STock im Gebäude eins sind grossse tscihe wo man essen kann oder arbeiten. Da sassen dann noch son paar veiel andere. Ich ekenn dogar n paar davon.. vom sehen! Namen kasnn cih mir eh ncih emrken. Die haben da gegessen udn abgehangen... Jaaa... seeeehr interessant!
Dnahc ncoh eien Doppelstunde Psychologie. Es war ziemlich einschläfernd... keien ahnung worums ging, aber der hat vile zeit damit verbracht über sone facharbeit zu albern, die wir schtrieben müssen. Ausserdem noch 10 Franken Kopiergeld udn 10 Franken fèr son dämlcihes buch, von dme cih eh nix raffen werde. Ich ahbe die studne mit in die luft starren evrbarcht!"Seeehr sinnvoll!
So, udn jetzt sitze ich im Pc Raum ganz oben in gebäude 5. Niemand ist da, nur atusend pcs! Aber das ist schon echt praktscih das jeder zugang zum pc und zum internet hat! Gelich wieder raus in die Kälte... *frier*

Montag, 15. September 2008

Die Folgen von zu hohem Drogenkonsum…

Als ich aufgetanden bin habe ich mir schon mal einen Plan zurecht gelegt wie viele schichten ich wohl anziehen muss, dass ich nicht friere. Ich habe trotzdem gefroren! Viele sind sogar mit Schijacke zur Schule gekommen… also es war echt richtig kalt! Jetzt wrate ich auf meien Winterjacke!
In der Schule angekommen, schnell rein, ins Warme;-) Dann hatte ich als erstes Physik. Mein ehemaliges Hassfach wird noch zu meinem Lieblingsfach:-P Ich verstehe nämlich alles, auch die Wörter sind nicht sooo schwer. Und da das alles Wiederholung ist, ist das echt super für mich! Es ging um Schatten und so! Aber es ist einfach ein Vortrag vom Lehrer mit Biemer. Es wird nichts mit der Klasse erarbeitet.
Danach war Geschichte dran. Es war langweilig und ich habe nichts verstanden. Es ging aber um den ersten Weltkrieg. Auch nur Lehrervortrag!
Als die STudne endlich virbei hatte ich eine Freistunde die ich in der Cafeteria mit der deutschen Zeitung verbrachthabe – und im Warmen!
Als iich zu Englisch kam, haben mir die anderen mitgeteilt, das unsere Klassenlehrerin Mme Tissot in Deutsch da war und etwas verkündet hat. Nämlich das wir am Nachmittag alle zu einer Beerdigung von dem Bruder aus eienr Klassen gehen würden. Irgendwo an den Arsch der Welt, der aber doch etwas zentraler ist als Villarsel. Englisch ist ganz gut verlaufen, ich versthee alles und es ist interessant, obwohl ich die grammar stunden ja nicht so super finde! Dann noch Philo. Ich ahe ncihts kapiert und irgendwann dann shcon mal emien Zettel geordnet und mein heft zugeklappt und dann kam ich dran und sollte vorlesen… peeeeeeinlich! Ich habe dann irgendwas gelesen, wovon ich wieder mal nicht sonderlich viel verstandne habe, aber hinterher stellte sihc heraus, das die schweizer selber ein Wort nicht kenne, ich es aber dch richtig ausgesprochen habe. Da sist aber doch schwer, wnen ich vorlesen muss, aber so werde ich zumindest ein bisschen in den unterihct integriert!
Dann hieß es stress! Ich hatte genau eine halbe studne um zu essen und zum bahnhof zu kommen. Und ich wusste nicht wirklich egnau wo hin am abhnhof. Ich hatte mich mit Jessi zum essen verabredet, was also ein bisschen blöde warfür sie, weil ich nur so wenog zeit hatte. An den Migros standen die Leute schlange! Suuuper! Also schnell gegessen und so schnell wies ging zum Bahnhof! Ich habs sogar pünktlich geschafft. Dann sind wir alle mit dme Bus in dieses Kaff egfahren. Wir waren eine Stunde zu früh da und mussten in der Zeit draußen frieren. In der Zeit ist eien Karte rumgegangen wo wir alles für Marjorie unterschrieben haben und dnan wurde ncoh das Busgeld (was hierauhc teurer ist als in d) eingesammelt. Irgendwann ging dnan die messe los und ich habe nicht wirklich was verstanden. Nebne unserer Klassenlehrerin war auhc noch der Deutschlehrer da und auch osnst war die Kirche proppen soll. Insgesamt war sie aber sehr kitschig. Es wurde Weihrauch benutzt und es war echt n riesen aufwand, der gute eineinhalb stunden gedauert hat. Der Bruder von Marjorie war erst 27 und man munkelt das er zu viel Drogen genommen hat. Die Hälfte unserer Klasse kannte dne uahc gar nicht. Aber wenn ich bedenke wie viel kagge unsere Klasse aus deutschland in einer kirche gemahct hätte, da waren die echt still und haben das angebrachte benehmen zu tag gelegt! Zurück habne wir dnan noch so eben einen Bus bekommen, der mit totaler Verspätung um eine Minute vor 5 am Hbf angekommen ist. Um 5 kam mein Zug, dne ich mit etwas rennen auch bekommen habe. Zu ahuse war dann gelich shcon wieder stress, weil Ksenia zu spät von eiener Freundinn wiedergekommen ist und zum Tennis musste. Tatiana ist mit mir hiergeblieben, aber es ist ehct schwer-. Sobald man sich eien Sekunde nicht um sie kümmert kricht sie gleich zu viel. Aber sie mag mich glaueb ich sehr.
Danach haben wir gegessen und irgendwann kam Pierre-Alain mit Ksenia wieder. Dnahc gings für die Kinder ins Bettchen und jetzt fange ich mit meinen Hausaufgaben an, die aber echt jetzt langsam mehr werden. Also das Leben hier besthet echt zum größten teil aus schule. Da ist agnz shcön anstrengend, vor allem für mich, weil ich die ganzen AUfagben erst mal übersetzen muss.
Das Fazit des heutigen Tages: Never ever Drogen! – Jamais!

Sonntag, 14. September 2008

Benichon! Nebel, Kälte, Langweile!

Heute habe ich erst mal schön bis10 Uhr geschlafen bzw gedöst. Draußen waren es 6 Grad und als ich rausgeguckt habe war totaler Nebel, der den Tag auch geblieben ist! Als ich aufgestandne bin hat es schon nach Mittagessen gerochen und ich habe es mal wie die anderen gemacht und auf das Frühstück verzichtet!
Heute ist Benichon. Normalerweise trifft sich zu diesem Fest die ganze Familie, das ganze Dorf oder irgendwelche andere Leute. Dann wird viel gegessen. Schinken, also Jambon, Kohl, so Würstchen und Kartoffeln. Wobei das alles so Sachen sind 8bis auf die Kartoffeln) die ich noch nie gegessen habe! Es ist das Fest mit dem man die Ernte des Korns und des Heus beendet! Dieses Jahr jedoch, hat Famille Jonin Benichon zum ersten Mal nicht gefeirt, sondern wir waren nur alleine. Allerdings gab es trotzdem dieses traditionelle Essen und natürlich pünktlich um12! Nach dem Essen habe ich mit Marielle noch so eine Art Stuten gemacht, der wohl auch sehr traditionell ist. Danach gab es den Nachtisch. Meringues, also Baisers, mit Früchten (Brombeeren tiefgefroren) und avec de la Creme. Keine Ahnung was das ist! Kann man aber so fertig kaufen. Das hatte ich auch noch nie gegessen. Also zumindtestens von den Essenstraditionen ist die Schweiz sehr anders. Zu jeder Mahlzeit gibt es Brot. Aber halt dieses dunkle Weißbrot^^;-)
Nach dem Essen wieder Spülmaschine aus- und einräumen und Saugen. Dann bin ich einfach in mein Zimmer und genniße jetzt deutsches Radio! Einslive 4-eva:D Tatiana und der Rest der Familie machen Mittagspause. Nur Ksenia nicht. Sie wollte Lego spielen, das macht aber zu viel lärm, deshalb wurde sie zu mir ins Zimmer geschickt um heir zu spielen. Tja, egal! Laut reden darf man ja nicht während der Mittagspause:D
Das Wetter ist echt schrecklich und voll kalt. Das ist haargenau so wie bei uns im November! Ich glaube ich habe mich gestern erst mal erkältet. Ich muss mir wirklich ein wärmere Jacke kaufen! Ansonsten habe ich heuet sogar schon Hausaufgaben gemacht:D Physik. Aber ich habs auf deutsch beantwortet! Ich kann das nicht so präzise ausdrücken, aber die antworten sind eig logisch! Das sind echt Sachen die wir schon vor längerem gemacht haben. Dafür haben die hier schon die Relativitätstheorie gemacht! Scheint alles etwas andersrum zu sein! Ich weiß bloß nicht wie ich das mit Mathe schaffen soll. Ich hatte geglaubt in Mathe gibt es ja nur Zahlen und Mathe ist in fast allen Ländern gleich – aber Fehlanzeige! Die haben hier ganz andere Methoden und schrieben alles anders auf. Selbst zum Formelumstellen haben die heir irgendeine Technik! Naja, ich werde mir dnan wohl meine erste 1 abholen hier… am Mittwoch in der ersten Stunde! Jetzt amhc ich ncoh mal ein paar andere Hausaufagben, aber sonst passiert heute sicher nicht mehr viel! Das Wetter bleibt bestimmt auch so öde… Für die nächsten tage ist weiterhin Ostwind – Frostwind agekündigt:D
Der Nachmittag ist einfach so vorbeigezogen. Es ist nichts besonderes passiert außer das es wirklich furchtbar kalt ist! Ich musste etwas malen und Ksenia musste unter dem üblichen gequengel ihre Hausaufgaben erledigen. Zum abendessen gab es dnan ganz typisch noch mal die supper vom Mittagessen und dann dieses Brot/Stuten den wir heute Mittag gemacht haben. Dieses Brot/Stuten ist man mit Mutarde de Benichon. Moutarde heißt Senf, es ist aber nicht ekelig und hat auch nichts mit Senf zu tun^^ Es ixt eher etwas süß, ich habe aber keien ahnung woraus das betseht! Ach ja, am Nachmittag hab eich mir auch noch mal das Rezept von diesem Brot aufgeschrieben! Also wers haben will und sich an dem super leckerem dingen versuchen will! Eine kleine Nachricht reicht:-P
Nach dem Abendessen musste ich noch weiter irgendwas malen, Ksenia ist so begeistert vond me was ich kritzel, was aber nicht wirklich schwer ist. Tine wird schon wissen was… ja genau, immer wenn mir langweilig im unterricht war, habe ich iwas gekritzelt, und das findet ksenia toll!:D Um kurz vor 8 mussten die Kinder auch ins Bettchen und ich werde mich schon mal seelisch auf die Schule und das frühe aufstehen vorbereiten! Aber morgen ist wieder Englisch Das finde ich gut:-P Reli ist ja auch ganz cool. Gleich ncoh schön heiß im kalten Keller duschen, damit ich heute Nacht nicht so friere!
Ich bin gespannt auf morgen…

Samstag, 13. September 2008

Velomoto Rennen - Zu viel Alk!

6:30 – Die Kaffeemaschine dröhnt…
8:15 – Ich stehe auf!
 Was für ein Wochenende!!! Und ich fande 10 Uhr zu Hause am wochenende imemr schon so früh! Naja, um virtel vor 10 gings dann los. Pierre-Alain ist schon vorher losgefahren. Ich bin mit Marielle und den Kindern gefahren. Tatiana haben wir zu Georgette, der 3.schwester von Marielles Mutter gebracht. Ksenia ist zu ihrem Paten, Marielles Bruder gebracht worden. Es war soo schelchtes Wetter. Wie im November bei uns! 10 Grad und Dauerregen! Und ich habe ja noch keine Winterjacke mit oder so!
Naja, die Kinder weg… da habe ich mcih shcon auf einen kinderfreien Tag gefreut. Den bekam ich auch. Allerdings hatte der andere Tücken!
Als wir ankamen war es 11 Uhr und das Rennen war shcon in vollem Gange. Es war ein Velomtot rennen. Also so Fahrräder mit Motor. Das ganze wurde von der freiwilligen Feuerwehr organisiert und es gab viele verschiedne Teams, bestimmt so 30. Jedes Team hatte ein Velomoto und dnan hat man sich immer abgewechselt. Das ganze ging 8 Stunden und hinterher gings darum wer die meisten Runden geschafft hat. Jedes Team war anders verkleidet. Es gab so Schlümpfe, Gärtner, Mönche und die von uns waren halt schwarze hose, weißes hemd, schwarze kravatte, schwarzer hut und schwarze sonnenbrille. Die Sonnenbrille hätte man sich angesichts des Ätzwetters allerdings auch sparen könen. Als wir ankamen waren hat shcon ein paar eluten in unserer Hütte. Das war so eine Werkstatt oder abstellkammer oder so… keine ahnung. Es war jedenfalls trocken, jedoch arschkalt. Als wir ankamen haben die schon angefangen Wein zu trinken… Das rennen lief halt so nebenbei, aber die emiste zeit würde in dieser hütte evrbracht. Irgendwann agb es Mittagessen und am nahmittag war auhc ncihts besonderes. Er war langweilig! Die ganze zeit dieses renenn und alkohol… Die Trinken heir aber echt meistens nur wein. Und dann gabs noch kaffee wo die sich auch alle erst mal was reingekippt haben. Ich hätte mich ncih gewundert, wenn die shclangenlnien gefahren wären! Es waren nicht so viele leute…Vielleicht 15. Und die meisten alte männer, so im alter von 45 – 55! Um halb 6 wurde der Startschuss für die letzte runde gegeben. Dazu sind wir alle zum STrat gegangen und haben uns das angeguckt. Es gab sogar ne kanone die das zeichen gegeben hat! Laos es war ein „riesiges“ Volksfest. Ich glaube 500 Menschen:D (Wenn man das mal mit der Loveparade vergleicht:D). Die verkleidungen waren aber echt witzig und diese Velomotos sidn auch echte oldtimer. Zwischendurch sind imemr irgendwelche teilnehemr in unsere garage gekommen und da aht dann irgendson typ die dinger imemr heile gemahct:D Also echt alte kisten, aber lustig! Der NAhcmittag war alos öde,langweilig und kalt. Ich hatte ja schon gehofft, das wir um 6, wenn die 8 Studnen vorbei sind fahren würden, aber fehlanzeige. Erst ein Mal wurde abend gegessen, also in der garage/Werkstatt/Hütte, jenachdem wie mans nennen will! Und es wurde noch mehr aklohol getrunken. Imemr schön rotwein! Mir wollten die auhc shcon die ganze zeit immer was anderhen, ich aheb imemr dankend abgelehnt, aber spätens so um den zeitpunkt nahc dme essen, habe ich es bereut nicht doch was getrunken zu haben. Vielleicht hätte ich dann etwas mehr verständnis gehabt, für Marielle und irgendeine andere von drie frauen des MotoClubs, die auf einmal angefangen haben zu singen! Jaa.. es war schrecklich! Die waren echt alle jetzt shcon besoffen. Um 7 Uhr gings dann richtung „Cafeteria“, einer großen Lgerhalle, in der die Siegerehrung stattfinden sollte. Ich glaueb, das ganez dorf war da versammelt! Ja, es war noch hell, aber trotzdem war die hölle los. Auf dem Hinweg kontnne die shcon ncih emrh wirklich garde laufen und Marielle ist erst mal mit dne anderen beidne Frauen auf die super tanzfläche. Die fühlt sich ehct noch 20 Jahre jünger. Und geraucht wurde. Das ist hier echt viel populärer als bei uns – und nicht so unangesehen! Die Siegerehrung vorbei, gings wieder auf die atnzfläche und es wirde weiter egtrunken! Ich habe imemr dnakend abgelehnt,a ber die woltlen mcih am liebsten abfüllen. Aber ich bin stur egbleiben, ich ahtte einfahc keine lust – wozu auch?! Ja, die Frauen sind imemr mehr aufgedreht und ich soltle doch auhc mit tanzen und wieos ich dnen nich n glas mit trinen würde. Ich saß da rum und habe eigentlich nur gewratet, das wir nahc hause fahren, jedoch hatte ich die ganze ezit angst, ob ich villarsel bei dem promillezustand von Marielle und Pierre-Alain noch lebend erreichen werde! Die Lieder wurdne imemr schlimemr. Der größte Teil waren französische shclager, die jeder mitsingen konnte. Als auf einmal Heidi (auf deutsch) kam, wusste ich auch mit sicherheit zu welchen genre die andern leider gehören und ich wusste, das ich innerhalb der nächsten 10 minuten ebtsmmt ohrenkrebs bekomem! Aber es wurde schön mitgejodelt und sich kaputt gelacht und geraucht und getrunken. Das glas würde des öfteren bei nachschenken auch nicht getroffen und die warne echt alel stockbesoffen. Hätte ch doch auch mal was gertunken, dann wär meine agnst wie ich anch ahuse kommen wurde nicht so groß und ich hätte vielelicht auch mitlachne können. Aber ein mal stur – da kommts ja auch blöd wnen man anchgiebt und außerdem, wusste ich ja nicht wann wir fahren. Um viertel vor 11 war es dann soweit! Aaaaaber, ich ahbs überlebt. Marielle ist des öfteren etwas weit in der Mitte der Straße gefahren und war auch sonst etwas verwirrt, aber ich lebe. Ich mien, hallo?! Wie könen die das bitte verantworten mit jemand anderem in so einem zustand auto zu afhren?! Naja, jetzt ist es shcon afts Mitternahct,a ber morgen habe ich die hoffnung ausschlafen zu können, da die beidne kinder ja über nahct weg sind

Freitag, 12. September 2008

Jaaaaaa sie lebt noch…

Unsere Erde ist noch nicht untergegangen Das ist schon mal gut! Also hier ist eindeutig viel mehr in der presse und überall. also über das CERN Projekt. Irgendeine Zwischenbemerkung machen die Lehrer aber auch dazu! Aber immerhin, ein Todesopfer hat das Projekt schon mit sich gebracht! Eine junge Inderin hat sich umgebracht, weil sie angst vorm Weltuntergang hatte. Also das stand in der 20 Minuten. Diese Zeitung die es hier umsonst gibt und überall rumliegt. Am Bahnhof auch auf Deutsch! Das ist echt super praktisch! Ich werde noch zum richtigen Zeitungskind.
Heute Morgen in der Schule angekommen, wieder ab in die Cafeteria. (Also ich schreibe jetzt nicht jeden tag darüber, wie die Zugfahrt gelaufen ist:D Solang nichts Besonderes passiert, ist es halt wie sonst immer). Dann hatte ich als erst eine Doppelstunde Kunst ganz oben. Uuuuund… ich bin dieses Mal die richtige Wendeltreppe hoch in den Turm gegangen Das ist echt alles zu kompliziert für mich. In Kunst sollten wir unsere Zeichnungen beenden. Ich hatte es letzte Woche allerdings etwas falsch verstanden. Er hatte uns so 5 Blätter mit kleinen Bildern gegeben. Ich dachte wir müssen 2 davon abzeichnen, aber das waren bloß Beispiele! Habe dann insgesamt drei Bilder gemacht. 2 mit Wald und Bäumen und eins mit Thema Krieg. Und das alles mit einem blöden Edding! Das ist mir echt zu kompliziert! Ist mir auch nicht wirklich gut gelungen. Dann, gegen Ende der Stunde, sollten wir dann alles noch mit grau verfeinern! Oder so ähnlich! Katastrophe! Die Bilder auf eine Riesenunterlage legen, einen schwamm ins Wasser tauchen, schwarze Acrylfarbe drauf und wild übers bild spritzen. Das war so eine Sauerei. Alles ist nass und schwarz und bähhh und hässlich:D Und meine Hände sind immer noch schwarz! Das ist so ekelig und sieht richtig sche*** aus! Ja… das war Kunst! Danach ging’s mit dem öden Mathe weiter. Die letzte stunde vor der arbeit. Ich verstehe immer noch nichts, obwohl ich mich da ja gestern wirklich ergiebig mit beschäftigt habe. Nach der Stunde bin ich dann zu dem Lehrer und meinte, ich würde die Klausur dann nächste Woche nicht mitschreiben, weil ich nichts verstehe. Dann meinte er, wo denn mein Problem liegt und dann habe ich gesagt ich habe von dem ganzen noch nie was gehört und ich habe auch gesagt ich habe das anhand seiner Texte versucht zu verstehen, aber es geht einfach nicht! Dann hat der mir noch 10 Minuten in meiner Pause iwas erklärt, ich glaube den Grundgedanken oder so! Aber ich habe iwie immer noch nicht kapiert was das soll. Aber ist ja zumindest nett von ihm! Aber ich habe keine Ahnung wie ich bis Mittwoch die Limites können soll! Nach der Pause war dann Philo drann. Das ist sooo langweilig! Der erzählt die ganze zeit was und schriebt immer Unzusammenhängendes an die Tafel, so dass ich gar nicht weiß, was ich aufschreiben soll! Philo ist wohl eher nicht mein Lieblingsfach!
Meine Mittagspause war heute eher unspektakulär! Erst hab eich in der Cafeteria gegessne und bin dann in die Bibliothek an den PC gegangen. Und danach eines meiner präferierten Fächer hier: Englisch. Heute war Reading Comprehension Stunde. Also ich muss sagen, die machen hier ziemlch leichte Sachen und mir ist es teilweise zu blöd mich zu melden. Entweder die sind auch alles zu faul sich zu melden oder keiner hat ne Ahnung! Aber die Lehrerin mag ich ja. Dann haben wir halt Aufgaben bekommen, auch mit Verstehen von Wörtern. Sie hat uns Erklärungen oder Synonyme gegeben und wir sollen im Text die passenden Ausdrücke finden. :D Aber immerhin ist diese Frau sehr kompetent! Nach der Stunde hat sie mir noch ein paar Seiten aus dem Buch kopiert weil wir Hausaufgaben auf haben. Die ich auch sicherlich machne werde, das ich nicht so blöd wie Mittwoch dastehe, mit dem Zeitungsartikel!
Dann eine Stunde Französischlangweile und dann noch eine Doppelstunde Französisch mit der Deuxième. Das ist schon komisch. Ich habe mich schon so an den Umgang mit Älteren gewohnt, das ich die alle so jung fande und iwie noch voll kindisch:D Kooomisch! Habe aber auch nicht sonderlich viel verstanden. Nach der Schule habe ich mich mit Jessi getroffen und wir sind mit ein paar Umwegen zum Bahnhof zum YFU Treffen gegangen! Es waren nicht so viele da, aber es war ganz cool. Sind in ein Cafe gegangen, aber ich musste ja den Zug um 6 nehmen Schade… aber Jessica ist mit mir gekommen!
Der Busfahrer hat mich heute wieder und schon von alleine vor der Haustür abgesetzt! Also indirekt :D Aber ist sehr lustig, ich fahre immer alleine Bus. Jedoch ist das ja schon eine gewisse Umweltverschmutzung für 3 Leute einen Bus fahren zu lassen!
Zu hat meine Gastfamilie schon gegessne und ich habe mich schnell dazugesetzt! Pierre-Alain ist dann zum MotoClub und die Kinder haben geduscht. Ich habe Englisch angefangen! Ich nehme mir vor auch mal Vokabeln zu lernen… bei der Aussicht auf den Englisch Lk:D
Irgendwann kam dann Ksenia hat irgendwas in meinem Zimmer gemacht und Tatiana auch. Und Tatiana hat so dumm wie sie ist ihre Flasche mit dem Sirup rumgeschleudert und umgekippt und alles. Ich hab’s zu spät gemerkt, aber das Resumé: Tatiana musste noch mal duschen, ich musste mein Zimmer wischen und mein Bett noch mal beziehen! Suuuuper:D
Naja, morgen muss ich schon um halb neuen aufstehen, weil wir zu diesem Motorennen fahren. Aber Marielle hat schon angekündigt da sich Tatiana fertig machen soll. Naja, find ich mich mit ab! Auf jeden Fall habe ich nicht wirklich Lust von 10 Uhr morgens bis abends da irgendwo einem Motorradrennen zuzugucken! Aber immerhin – ein kinderfreier Tag! Und Tatiana kommt sogar erst Sonntag wieder:-P
Mal sehen wie das wird, ich bin gespannt und hoffe mal, dass ich nicht einschlafe! Also.. morgen Abend gibt’s Genaueres von diesem komsich Course de Moto!

Donnerstag, 11. September 2008

Schlechtes Wetter – Schlechte Stimmung

Ja, also das Wetter ist jetzt nicht irgendwie kalt oder so… aber grau und leicht nieselig!
Heute mrogen bin ich schon vor meinem Wecker wach geworden. Voll komisch. Aber ausgeschlafne war ich nicht:D Habe mich dann wie immer auf zehenspitzen durchs haus bewegt und dann ab nach fribourg.
Es gab heute zum glück auch wieder diese deutsche zeitung. Denn da kann ich dnan auhc wenigstens das kreuzworträtsel draus lösen… also in mathe oder franze. Das ist so komisch. Die fächer die ich früher am interessantesten fande, find eich jetzt total bekloppt und ich langweile mcih bloß weil ich einfach zu dumm dafür bin!
Aber esrt mal gings mit ner Doppelstunde Bio mit der hälfte der klasse los. In einer Studne wird immer so viel durchgenommen. Aber das liegt auch an diesem frontalunterricht. Da verliert man viel weniger zeit als wenn die schüler sich melden. Zwischendurch kommen dann immer so blöde rethorische fragen wie, vertshet ihrs? Klappt das? Aber das wird bloß in den dauermonolog mit eingebaut! Es war also nicht sonderlich interessant, aber eigentlich mag ich bio. Ich versuche mit hilfe meines super deutschen bio Buches möglichst viel zu verstehen! Danach habe ich mich shcon auf geschichte gefreut… allerdings ist die freude während der stund eleicht zurück, da der lehrer die ganze zeit gelabert hat und wir mitschreiben sollten. Das ist für mich praktisch unmöglich und ich muss das iwo abschreiben. Aber Geschichte mag ich wenigstens… Auch wenn das alles bloß die Wiederholung des letzten Schuljahres ist!
Danach sollte ich noch 2 Stunden haben. Mathe und Englisch. Suuuuuper… ich habe mich echt (nicht wirklich) gefreut^^ In Mathe wurde weiter über diese blöden limites geredet, aber die beiden sitzenbleiebr und ich haben noch mal eine Zusammenfassung über alles bekommen. Also alles was in der arbeit nächste Woche drankommt. Das heißt 10 Seiten matherklärungen. Ich würde mir das auf deutsch nichmals selbst beibringen können, aber jetzt noch mit den ganzen französischen begriffen? Die stehen teilweise gar nich im wörterbuch!! Ansonsten habe ich meine sudokus aus der Zeitung angefangen und in franze dann auch noch das Kreuzworträtsel beendet. Franze war ebenso sehr langweilig. Also ein eher öder schuktag.
Nach der Schule habe ich noch einen kleinen Abstecher zur post gemacht und dann ab in dne Zug und bis nach cottens. Dort ist mit mir bloß noch ein anderer in den Bus gestiegen! Das lohnt sich ehct:D Ja, der ist aber auch schon im ersten Dorf wieder raus! In Villarsel wollte ich dnan austeigen, aber dnan fragte der mich, ob ich noch weiter hoch müsste, also die Straße weiter entlang nach hause. Da meinte ich ja. Er hat ncoh gefragt bei welcher Familie ich wohne und dann hat er mich genau vor meiner Straße rausgelassen! Praktisch
Zu ahuse wurde ich mit einem pssst begrüßt nachdem ich bonjour gesgat habe. Tatiana hat geschlafen – ein glück:-P Nett diese Marielle^^ Naja, ich habe gegessen, aml wieder aus der mikro, wie immer und dnan bin ich in mein zimemr und habe mcih dne kompletten nachmittag mit schulsachen beschäftigt! Mathe, Philo, Geschichte, Bio… alles. Aber ebsonders Mathe. ich habe versucht alles zu übersetzen, aber ich verstehe das einfahc nicht.
zwischendurch wurde ich noch von marielle gestört, ich sollte mein zimemr putzen und meine dusche. Den rest habe ich mit schule verbracht. Und ich wurde nicht gestört
Ich wollte ja auch eigentlich noch mal joggen gehen, allerdings hab eich mcih nicht getraut und das wetter war blöde!
Irgendwann ist Pierre-Alai wieder gekommen und wir haben noch so dies und das gemacht und gegessen. Ich habe einfach nicht die kinder bespielt. Soll se doch sauer sein!
Und morgen das YFU treffen! Ich bin mal gepsannt auf die anderen ATS hier in der Schweiz! Und dann ist bald auch shcon das nächste treffen und daaannn… eeeeeendlich PAO! Das wird bestimmt mega toll!

Jetzt natürlich auch noch eine Gedenkminute an vor 7 Jahren. Als wir mit unserer tollen 4A auf dem Hötzenhof waren und nichts von der Sache mitbekommen haben….

Mittwoch, 10. September 2008

Haus verlassen: dunkel... wiedergekommen: dunkel!

J'aime biiiiiiien le chant!!

Sooooo… jetzt ist es nahc neun und ich bin grade aus der schule gekommen:D Habe nur geduschgt (zum 2. mal heute:-P) und gegessen… die nudeln von vorgetsern aus der mikro.
Nachdme ich in dieser riesen bibliothek, die wirklich wunderschön ist am pc war, ahtten wir bio. Ganz oben… bor diese stuuufen:D Der bio lehrer , der wirklich echt nett ist, also abgesehen vom unterricht hat mir dann das biobuch auf deutsch gegeben Das war voll nett. Also dieses deutsche buch ist das original. Er hat das bcuh mit ein paar kollegen ins französische übersetzt! Aber in der bio stunde verstehe ich sehr viel, da wir das wirklich alle schon hatten. Das ist alles bloß auswenidglernkram! Der unterricht betshet vor allem bei ihm aus fronttalunterricht. Irgendwnan wurde es mir auhc sher langweilig, vor allem weil man in der 9. studne, egal wie viel man frei hatte, echt kaputt ist. Ludowik ist eingepennt und tafun auch. Aber bei ludo ist dem lehrer das ncih aufgefallen. Nur bei taifun der sich auhc ausgrerechnet in die erste reihe egstezt hat. Eine bemerkung aht er gemahct und das wars aber auch. Ansonsten sind hier hgandys sehr im trend^^ Also es verghet kaum eine unterrichtsstunde, ohne das ijmd ein handy rausholt und ne sms schriebt. Aber ich mien,aufpassen muss man in manchen fächern einfahc nicht, weil die emisten lehrer vebringen die omplette studne mit frontalunterricht.
Dnach ahte ich noch gut eine studn ezeit bis zum chor. In der zeit habe ich endlich ei shcloss egfudnne. Mal sehen welches Casier ichmir cschnappe und hoffe das es keinem anderem gehört:D
Dann war Chor… ich war mega aufgeregt,weil ich musste mich ja darum kümmenr,das mich jemand nächste woch eund eigentlich dnan imemr mit nahc hause nimmt. Ich habe so eghofft das das geht, weil dieser chor ist einfach genial – und ich möchte auhc gerne mit nahc Irland:-P
Die Probe hat angefnagen und wirklich, es wurde 2 stunden ohne pause geprobt. NAsterngend. Wir haben erst so einen marsch egusngen. Irgendwann höchst berühmtes – betsimtm…also ich aknnte es nicht, bin aj nich so der klassiktyp^^ Aber das was verteilt wurde,also die noten, sind auf so eienr art pappe gedruckt und zum aufklappen und so. Also dieses exemplar war ebstimtm auhc nicht billig. Naja, ich ahebmir shcon gedanken gemahct wer die tausend kopien bezahlt:-P Danach, so eggen ende wurden so bücher evrteilt. Das sind die noten für die weihnahctsmesse oder so „Messe de minuit“ Dieses notenbuch aht 50 seten aber da sind betsimmt nur 5 vershciedene stücke drinn! Er hat sogar gesagt, das ein son dingen 30 franc, also 20 euro kostet. Kann ich mir auhc gut vorstellen. Das sieht shcon so wertvoll aus, nur leider bin ich dafür glaube ich ein bisschen zu unmusikalisch.Dann habe ich malemien nachbarin egfrgat wer das finanziert und sie meinte nur die kasse. Die verkaufen bei konzerten imemr cds und die einrittskarten usw! Nahc der Probe hab eich mich dann um mein Fahrproblem gekümmert-… uuuuuuuund – es klappt alles Leatitia hat mir vorher shcon gesgat, das jemand aus ruyères st laurent, ein anhcbarkaff wo auch tati wohnt, auch imchor ist. Sie hat sie mir ebschrieben und dne namen gesgat. Ich habe sie gefundne und alles geklärt. Das fazit ist: Ich fahre mit ihr mit dme bus bis nahc brie oder so und von daaus hlt uns ihre mutetr ab. Jedoch bleibt sie meistens nahc dme chor noch länger um was zu trinken. Das heißt dann ich komme ost erst so um halb 10 oder 10 nach ahuse! Aber mir solls egal sein – hauptsache chor Ich würde sogar von Ruyères aus laufen… Auch wnen das ne halbe studne oder länger dauert. Aber so ist antürlich ebsser.
NAhc dme chor bin ich dann mit dme zug anhc hause gefahren. Es war imemr noch sher nagenhem warm und sehr schönes wetter. Der bahnhof in fribourg ist ehct das eggenteil von dort,mund. Ich glaueb da gibt es keinen einzigen penenr! Also alles seeeeeehr gepflegt und sicher:-P
In Cottens wurde ich dnan abgeholt.
Und jetzt sitze ich heir um halb 10 und muss ncoh amisl beantworten, emien sachen sortieren und schlaaaaaaaafen:D Jedoch habe ich mroge nachmttag frei. Leider
Resume des tages: fast 20 tausend schritte!

Helft mir bitte mit meinem kunst thema! Danke debbie, das du imemr so gute ideeen hast

Schuuuuule... und Sport

Ich sitze hier grade in der francophonen bibliothek und mn kann hier auch an den pc. Habe nahc einer sopeplstunde sport nun eine freistunde.
Der mrogen ist verlaufen wie imemr. Nur musste ich 2 taschen mitschleppen, wegen dem sportunterricht. Deshalb ahbe ich einfach mal auf den regenschirm verzichtet. ich bin 10 schritte gegangen und schwupps fing es natürlich grade heute an!! Egal, ab zum bus. Es ist jeden mrogen dunkler, naja vllt lag das heuteb auch am regen. Mit dem bus nach cottens und dann mit dem zug und jessi nach fribourg. Am bahnhof wurde wieder ein mal was verteilt. Das is voll lustig. Letztens ahben die son getr¨nk veriteilt, sowas wie almdudler auf schweizerisch und heute regussa in miniformat. Regusse ist so ne art bschokolade.
In der shcule angekommen, wieder mal als erstes in die cafeteria. Dort kamen irgendwann welche uas meienr klasse zu mir die mich gefrgat ahben, ob wir nun da oder da unterricht hätten. Ich wusste es nicht. naja, irgednwann kamen die dnann noch mal vortebi udn eminten sie glauben da und da, dnan habe ich mich denen einfach angeschlossen. Esrte studne mathe... schlaf ein. Natürlich habe ich diese blöden limtes imemr noch ncih kapiert, aber aächste woche mi schreiben wir eine arbeit über die limites, asumptotes und ncoh iwas. Kp ob ich da mitschreibe:D Danach englisch mit der halben kalsse. Wir soltlen zeitungsartikelb über die presidenstchaftswahlen im mailand mitbringen. Ich hatte auhc einnen, aber natürlich weder gelesen ncoh verstanden - shit ahppens. Aber als erstes haben wir über den welterunetrgang der ehute in genf beginnt gerdedet. Das stand heuet mkrogen auhc shcon ausführlich in der zeitung erklärt, also heirn in der schweiz sind alle augen darauf gerichtet. Heute um 9:30 ist das experiment egstartet worden. (nähere infos kann man einem alten post entnhemen:-P) So, ndanach gings um dei artikel. Suuuuper:D ich kam als erstes drann udn soltle sagen worum es eght und so. Kalsse... hab emcih dnan uirgendwie egschafft arsuzureden, das das zu schwer für mcih war. Aber ansonsten ist unterricht mit 9 leuten schion sher lustig. udn cih mag die sncglischlehrerin ja... naja, danach ncioh eien studne chemie. organische chmie. Ich steige da soagr durch manche sacehn durch die die erzählt:)
Daraufhin ahtetnw i9r 2 studnen frei. Erst bin cuih mit 4 anderen ins cafe popu und wir ahben was egrtunken. Danach sidn wir durch dei stadt eglaufen udn evrschiedene leuet ahben sich woanders was gekauft udn wir haben ind er schule im lycerum gegessen. Das war eien zeimlcih alnge udn frühe mittagspause. Dnach war sport drann. 10000 schritte. JEder hat am anfang der studne einen shcrittz¨hler bekommen und dann wurde sich erst warmgemacht udn daraufhin wurde absketball egspeilt. diese wahrmach¨bunegnw aren aber auhc mit abll, also gedehnt wurde sich ncih:D Aber ansonsten wurden wir ganz schön ranngenommen, ncih so wie in deutschland einfahc rumstehen. alle ahben geschwitzt und cih war gar ncih mal soooo schlecht im basketball. Danach haben alle geduscht und da wir ekin philo ahben,a slo anhc sport eien freistunde, konnten wir uns zeit lassen. So bin cih mit Leatitia (oder wie auch imemr man das schreibt)in die bibliothek wo auch ncohe in paar andere sidn und has amchne. Ich amche ja keien mathe has... kann cih ncih:-P So, jetzt sitze ich hier und in 10 minuten beguinnt meien letzte stunde: bio! Dann habe ich noch chor...a lso wie imemr ein alnger tag in der schule!!
Der erts komtm ehuet abend:D

Dienstag, 9. September 2008

Spät schule – früh Schluss

Heute hatte ich wie jeden Dienstag die ersten beiden stunden congé… also frei. Mein Vokabular steigt von tag zu tag! Ich konnte also etwas später aufstehen. Etwas… Marielle und Pierre-Alain waren dann auch shcon wach als ich egegangen bin. Pierre-Alain ist wegen dem super wetter mit dme motorrad gefahren. Irgendwie kann ich es heir verstehen, das man Motorrad fährt. Es ist ja eiegntlich wie ein fahrrad für faule! Man nimtm die landschaft son wundervoll auf. Auch heute mrogen, die sonne ist garde hinter dne begren aufgegangen – einefcah magnifique! Ich habe bevor ich zum Bus gegangen bin auch noch ein paar Fotos gemacht! Der Bus ist wenn ich einsteige imemr leer. Ich steige ganz am arsch der welt ein. An der anfangs- und endstation:D Irgendwann, in autigny wird’s dann imemr etwas voller. Ich bin dann mit dme Zug in die Satdt und habe diese gratiszeitung sogar zum zweiten mal auf deutshc egfunden. Ich war natürlich viel zu früh da, dann bion ich einfach in die cafeteria gegangen. Aber ich hatte ja auch ncoh mein buch, also das von Jessi, wasmcih immoment sehr fesselt! Also habe ich gelesen, bis ich einmal aufgeguckt habe, und da war delphine, sie hat mcih auch egsehen, und mcih egfrgat, ob ich ncih zu ihr kommen wolle. Habe ich dnan auch anhc 2 sieten gemacht. Sie hatte schon malcnhemie vorgearbeitet und wir haben uns dnan unterhalten. Sie wohnt zwar fats mitten in Fribourg, war aber shcon trotdzem so früh da, weil sie so ihrne freund aus der quatrième sehen konnte. Der war mit YFU ein jahr in deutschland! Delphine ist ehct richtig nett. Irgendwann kam dann auch ncoh Stéphanie. Die anderen ahtten aber erst mal deutshc und ich französisch mit dne switzerdütschen, deren sprache mir immer noch echt ein rätsel ist! Ich mag dne unterricht wirklich. Die lehrerin ist auch ganz cool und ich fühle mich nicht überfordert! Danach hatte ich noch mal eine doppelstudne französisch. Hier fühle mich wirklich absolut überfordert. Zwischendurhc als die irgendwas schreiben nsollten, habe ich einfach gelesen. Aber die lehrerin hat auhc einen knall. Ich mag sie nicht aber die kümmert sich auch nicht was ich amche oder fragt mich ob ich mitkomme oder so. So machen es zumindestens alle anderen lehrer. (Okay, Monsieur Rey hats auch nacher ersten studne aufgegebn, als ich ihm gesgta habe,ich habe ncoh nie etwas von les limites (also grnzwerte oder so) gehört habe…:D) Nach franze war Mittagspause. Delphine hat mich iwas gefgatwas glaueb ich ums essen ging, ich ahbs aber nich rihctig verstanden. Naja, ich hab emir ejdenfalls meien essen aufgewärmt und danch habe ich mich in den schlosspark alias schulhof gelegt, also auf die wiese habe mein frisch gekauftes kohlensäurehaltiges getränk getrunken und das bcuh weitergelesen.
Nach der pause war dnan nur noch Päda drann. Jede zweite woche habe ich päda und alle andern zwei wochne psychologie. Die päda lehrerin ist mir super sympatisch. Sie hat auch mutetrsprache deuscth, aber die ist irgendwie auhc osnst ganz nett. Ich habe auch viel verstandne, aber meldne, das schfafe ich einfahc noch nicht. Es ist schwer das alles was man sgaen will auf französisch auszudrücken. Aber zwischnedurch war es doch mal etwas lanwgeilig. Indem raum gab es keine tafel. Nur son dingen was man mit abwischbaren stift beschreibt und n pc mit biemer. Obwohl die shcule os alt ist, ist die ausstattung super. Es gibt keienn stuhl der wackelt und alle tische sind neu und unbeschmiert… Alles ist sauber. Naja, auf jeden fall hat die wie alle lehrer ein paar kopien verteilt. Und vile text. Uf so einer seite wraen 11 punkte aufgelistet. Wir haben hinten rehcts angefangen und jeder musste einen punkt lesen. Iwann habe ich angefangen durchzuzählen und suuuper… ich war die 11.! Oh nien… als ich drann war woltle ich erst nich lesen. Aber sie meitne ich sollte es verscuhen und wnen irgendjmd was sagne sollte oder so, soll er mal soeinen text auf deutshc lesen. Okay, ich ahbs dann gemahct und ich kannte betsimtm 60 prozent dieser wörter nicht. Habe es aber durchgezogen, und danach habe ich aber nur ind ne text geschuat… DI elehrerin aber: Marie? (ich ahe aufgeguckt) Très bien! Das war doch ein schöner erfolg. Danach hatte ich schluss. Musste jeodch noch nachdem die lehrerin mir noch iwas erzählt hat ihoch eien studne auf diesen blöden zug warten. In der Zeit habe ich mir noch Duschzeug und Deo im Miniformat gekauft, damorgen Sport ist und die wohl hier danach immer duschen. Der Zug war dieses Mal überfüllt mit Leuten. Ja, ich war ehuet ja früh drann, hatte ja nur bis nahc der 8. Also schion der zug um 4! Zuhause angekommen, hat marielle mir die neuigkeit überbrahct der ihr papa sich irgendwie mit dem rasenmäher 2 finger abgehackt hat und in lausanne im krankenhaus ist. – lecker. Sie hat wohl persönlich die einen finger suchen müssen. – doppelt elcker. Ich habe mich dann irgendwann einfach umgezogen, also sportsachen und habe mit elicht frganeder stimemr egsgat, ich gehe eine kleine runde joggen. Da sie beschäftigt war, kontne sie mrin auch nicht erklären warum ich hätte nicht gehen können. Bin ne virtel stunde gelatshct und habe mich dnan unter einen baum mitten inner prärie gesetzt und msuik gehört und ein bisschen gedehnt! Jiippiee… spagat klappt ncoh Irgendwnan bin ich dann noch mal ne virtel stunde gjoggt, irgendwoanders her. Keien ahnung, aber es ist schon etwas hügelig alles! Nicht zu vergelcihen mit dme reihnischen esel. Begegnet sind mir 2 Omis, die mich wohl für gestört hielten. Die eien hat auhc ncoh gesehen wie ich emin bein hochgezogen hab:D (ich glaueb die dahcte ich bin jemand vom mars oder so... habe aber einfach nicht in ihre richtung geguckt:D) Die kühe haben mich auch bloß blöde angestarrt. Auf jedne fal tat es gut mal wieder sport zu machen. Die landschaft ist wundervoll.
Als ich anch hause gekommen bin ist nicht mehr großartig viel passiert. MArielel ist irgendwann nahc lausanne aufgebrochen, pierre-alain ist gekommen und ich musste abendessen machen und danahc noch fegen. Tatiana hat dnan egbadet und danahc war ksenia drann. Ich soltle michd na in de rzeit noch kurz mit ttaiana beschäfigen. So kurze zeiten sind für mcih ja übehruapt kein prblem. Ich lasse sie ein bisschen an mir rumklettern (sie ist unheimlich gelenkig, betshet nur aus musekeln – sie wäre eine neues talent für RSG:D) Also sie hängt sich an eine hand von mir und ist echt gut drauf. Die habe ich aber mittlerweile auch shcion ein bisschen liebgewonnen. Ich checke sie zwar noch ncih so ganz, aber zumindestens
Wenn ich mcih umsiekümmer lacht sie die ganze ezit, und sie mag mich und sie mag zeit mitmir zu verbringen, das merke ich! Aber ksenia ist imemr noch sehr komisch! Also ncih das tatiana nich komisch ist. Ich habe mich jetzt druaf eibegstellt das man sie wie eine zweieinhalbjährige behandeln muss und dnan ist gut.
Danach hatte ich dnan auch wieder zeit für mcih und jetzt werde ichmich malummeine hausaufagben kümmenr, aber frnaze du mathe kann ich einfahc ncih machen. Diese limites werde ich wohl nie verstehen!

Eine farge an alle kreativen unter euch… oder auch an die nicht kreativen… Ich musss mir bis Freitag ein thema für kunst ausdenken,wo ich entweder 10 bilder in A3 oder 5 in A2 drüber mache. Es muss eine problematik sein und was mit leiden oder so zu tun haben. Also zum beispiel terrorismus ode drogen oder so. Aber bedenkt – ich kann keine menschne zeichnen! Über vorschläge wäre ich seeeeehr dankbar Merci:-P

Montag, 8. September 2008

Schule und schönes Wetter!

Arrrghh… 10 vor 6 ist doch ganz schön früh! Und dnan geht man raus und friert noch total. Wieder liegt über all Nebel über den Feldern. Die Zugfahrt ist echt wundertoll! Man sieht die hohen berge und die sonne die dahinter aufgeht. Wunderschön. 2 Haltestellen nach mir stieg dann wie immer Jessi ein. Bis die Schule angefnagen hat wieder ncoh mal in die Cafeteria. Für mich gings dann mit Physik los. Es ging um Licht und rigendwie waren das größtenteils sachen die wir schon hatten. Dafür haben die letztes jahr schon die Relativitätstheorie gehabt. Eigentlich hatte ich ja schon mit Physik und Chemie abgeschlossen… aber jetzt werde ich weiter gequält:D Der Physiklehrer hat malwieder was mit biemer gemahct. Das ist echt unglaublich diese Ausstattung hier – und sie wird auch immer genutzt!
Darafhin war geschichte drann. Bei Monsieur Uldry. Den kannte ich noch nicht, aber in Geschihte werden wir den ersten und zweiten Weltkrieg und die Zeit drumherum durchnehmen. Das ahtte ich ja auch schin alles letztes jahr, aber es wird sicherlich interessant das alles mal aus einer anderen sichtweise zu betrachten. Der Typ ist eiegtnlich ganz cool, aber auch er mahct wie alle lehrer fast nur frontalunterricht. Ich glaube irgendwann wird mich das auch mal annerven, aber im mom finde ich das noch super. Viel besser als die „wir-setzten-uns-in-gruppen-und-machen-ein-mind-map-oder-wortigel-theorie“! Diese ganze alternative pädagogik:D
Darauf hin hatte ich eine freistunde. Ich habe mein buch weitergelesen… schön in der sonne. Das wtter schien sich von kühl zu mega heiß zu entwickeln! Und ich ahtte was langärmliges angezogen:-! Naja, nahc meienr freistunde war dann Englisch grammar und philo. Philo warsuper langweilig und in englsich habe ich mir ja nich dieses grammar buch gekauft. Also muss ich imemr mit nem nachbarn rausgucken.
Die nachbarn wechseln heir uahc imemr jede stunde. Man setzt sihc imemr woanders hin. Oft erkennt man auch schon die einstellung des lehrers wenn man dne ruam betritt. Hier sind alles einzeltische, die in philo zum beispiel alle ordentlich, einzeln hinternander stehen und in englsich zum U geformt sind. Naja, ich finde auch meistens einen nahcbarn.
In Englisch ist die liste mit den schließfächern rumgegangen. Suuuuper:-! Ich hatte keins. Ich weiß ncih wonahc die das zuteilen, aber wenn es um dne wohnort geht, dann hätte ich aj weohl eins bekommen müssen! Ich bin ins sekreteriat und habe gefrgat, aber neine, ich sollte keins bekommen. Die dreier clique mit der ich dne raum gewechselt habe, die haben gesta die meisten schüler mahcne es so, das sie einfahc irgendein schließfach belegen und wenn sich jemand meldet, die es freimachen. Aber ich habe kein schloss, also konnteich auch ncoh kein fach belegen. In der Mittagspause hat mcih delphine dnan gefrgat, ob wir zusammen essen gehen. Wäre ich egrne, aber ich hatte mich schon mit Jessi verbaredet. Also erst mal mitatgspause mit meinemekelessen:-! Zumindetstens das sandwich war okay… Aber ich vermisse das deutshce brot! – Jetzt schon!
Weiter gings mit Chemie bei meienr Klassenlehrerin, Madame Tissot. Ich weiß ncih was die da machne, abe ich checks auf jedne fall ncih:D Diese ganzen begrifef die ich im deutschen noch ncihmals richtig zuordnen konnte sind jetzt auf franze! Obwohl mir alle imemr wieder sagen wie gut ich spreche, also dazu reihcts nicht:D
Danahc war Reli drann Jippie… ich hatte mcih gefreut und es war auch cool. Der Lehrer ist super. Bei der Präsentetaion der neuen, also der beiden sitzenbleiber taifun und delphine und mir,habe ich auch mal erwähnt das ich aus deutschland komme. Er meinte auhc das ich aber shcon gut sprcehe und wie immer sagte ich, ich habe ja auch schon vier jahre in deutschland gelernt. Begonnen hat die Stund emit einem Text der an die wand gebiemt wurde und über dne wir anchdenken sollten. Er wurde laut und deutschlich und langsam vom lehrer vorgelesen. Ich musste mich etwas konzentrieren aber zum ersten mal hab eich einen nromalen text aus dem farnezunterricht evrstanden! Echt super… das baut schon auf. Obwohl er sehr kompliziert war. Ansosnten geht es dieses jahr um hinduismus, buddhismus und ncoh so was. Da shabe ich alles auch schon gemahct. (Irgendwie unglaublich… da sollnoch maljemand was gegen das deutsche schulsystem sagen... die in der deuxième, also der 11, lernen in bio die photosynthese:D, also man lernt doch schon etwas mehr in deutschland!) Nach reli war dann noch eine stunde drann. PC – Das heißt Klassenunterricht Mit der klassenlehrerin. Auf dme weg habe ich erfahren, das Delphine ein mittelgroßes shcließfach hat, das sie nicht braucht! Jippie Wie cool ist das denn?! Ich baruche bloß ein schloss und wups:-P Aaaaaaber, dann aheb ich das gesuhct und dieses blöde schließfach ist am arsch der welt. In der 4. etage vom Lycée! Und das ist einaltbau. Oh man:-! Wenn ich also kein anderes bekomme ehißt das imemr fünfzigtausend stufen steigen.(Hier mahc ich übriegns lazt handy ungefähr dopplet so viele shcritte wie zu hause.. ebid eisem collège machjt man imemr ein marathon-sprint um dne ncähsten raum zu suchen und zu findne. Weil gewisse trumwendeltreppen fürhren zwar in den vierten stock, aber nur in ein betsimten raum. Wenn man falsch ist heißt es dnan wieder runterrennen und weitersuchne und hoffen das man noch pünktlich ist. Deshlab latsche ich meistens auhc dne anderen hinterher! Aber wenn nicht,dann ist amn in 5 minuten ehct viele treppen gestiegen, bei diesen altbauten:D)
Okay, wo wahr ich? Ach ja, danach war dnan PC. Es wurden zwei drei allgemeine scahen angesprochne und dann ging es konkret um die klassenfahrt die in der troisième imemr stattfindet.Sie muss von den schülern vorbereitet werden und es muss ein schluisches tehma gefudnne werden,das man dnan vorher bespricht. Also ging es erst mal u Städtevorschläge. Darunter auch berlin.Ich hoffe mal nicht das das berlin wird, aber irgendwie ist das cool. Die disskusion lief egnauso unorgansiert ab wie das imemr in deutschland so zu geht. Bis nächste woche will man sich gedanken zu den zielen amchen. Zweitens gings um den herbstsporttag an dme ich eh nicht da bin, weil ich zu der Zeit PAO habe. Es wurdne sachen wie golfen, bowlen oder hochsielgarten vorgeschlagen. Ich glaube es ist bwolen geworden. Dann war schluss und ich wollte unbedingt diese sache mit dem pc rgeln Bin also in der hoffnung das dieses mal einer da war zum informatikdienst gegangen und habe auhc ejmandne gefundne. Er hat es an seinem pc ausprobiert und alles hat gefunkt. Oh man, das war vielelicht peinlich. Ich war das letzet mal,wo ich das ausprobiert habe im für lehrer reservierten raum! Oh nein:D Da kontne das dnan auch gar nicht gehen. Aber immmerhin konnte ich sgane das es eine lehrerin mit mir dort versucht hat, weas ja auch stimmte. Die hatte also wahrscheinlich selber keine hanung! Jetzt geht’s auf jeden fall und ich weiß wo ich hingehen muss. Danach hatte ich ncoh etwas zeit und ich habe mich auf die suche nach einem schloss gemahct. Ich habe verushct die ganzen leute auf deutsch anzulabenr und zu fragen in welcher abteilung es die gibt, weil ich das wort für shcloss nicht wusste, aber ich habe gemerkt das man hier mit deutsch meistens nicht sonderlich weit kommt. Da alle irgendiwe schlösser kaufen habe ich keins mehr in der passendne größegefudnne. Suuuuper:-! Naja, dann ab zum bahnhof und dne ehimwge habe ich gelesen.
Zu ahuse hatte ich 10 sekundne zeit um mir eben ein top anzuziehen, es war sehr heiß geworden und dnan gings mit Marielle und dne beidne Kindern los. Ksenia haben wir zum tennis in die nähe von Romomt gebarcht. Unterwegs haben wir bei der tankstelle angehalten und marielel hat eien gebkarte gekauft. Während Kseinia beim tennis war, wollten wir zu einem geb von irgendeinem jungen von pierre-alains schwester. Nur eben die schnellgeshcriebene karte mit geld drinn abegen! Marielel hat mir shcon siuet egstern erzählt wie komsich deiwohl seien und so. Aber erhlich gesgat, ich finde marielle komsicher! Ich glaueb die waren auhc etwas besorgt, das tatiana da alles zerstört. ich verstehe nicht, wie man ein kidn sos shclecht erziehen kann. Schrecklich! Dann haben wir noch 5 minuten beim etnnis zugeguckt und skenia dnan mit zurückgenommen. Okay, ist schlechte ein ausdruck für leistung? Ja, ich glaueb schon! Sie ist auch glaueb ich ein bisschen überselbstbewusst!
Dann gings rupzup nahc hause und wir haben etwas brot mit käse gegessen. Das brot ist heir wie baguette in dunkel. Naja, dnaach eben duschne und mal amils checken! Aber irgendwie habe ich agr keien bekommen! Was ist los? Naja, etwas komsich, sonst muss ich mcih bemühen allezu beantworten und heute bleibt mein postfach leer.
Morgen habe ich die ersten beidne feri.Muss aber trotzdem um 20 nahc 7 los, weil danach kein bus kommt! Also, bonne nuit à tous…

Tine, ich hoffe mathe war gut?