Mittwoch, 17. Juni 2009

16.6. Wieder an Deutschland gewöhnen…

Heute gings für mich nach Zürich. Da ich Morgen meine mündliche Prüfung habe und die Nacht in der Weltstadt verbringe, habe ich gedacht das ich die Situation ausnutze und schon den heutigen Tag dort verbringe. Ich bin um neun Uhr losgefahrne und nach eineinhalb Stunden war ich da. Für den Tag hatte ich so ein Ticket das ich von morgens bis abends umsonst fahren konnte. Mein erster Eindruck von Zürich: Riesig! Oh man… da ist echt was los… und ich mittendrin, ohne Stadtplan ohne nichts. Ein Tramplan hab ich mir dann organisiert und gleichzeitig erfahren, dass ich mit der Tageskarte auch die Schiffe auf der Limmat und dem Zürichsee benutzen kann. Den Tag habe ich also damit zugebracht durch die Stadt zu rennen, mir Kirchen anzugucken und so… außerdem war ich im Schweizer Landesmuseum. Das war alles sehr interessant und ich habe meine Orientierung wieder gefunden. Ansonsten bin ich halt noch Schiff gefahren und lag relativ lange im Gras am Zürichsee und habe gedöst!
Die Nacht sollte ich bei meiner (richtigen) Großcousine, Christina, verbringen. Sie hatte mir den Weg zu sich beschrieben und ich dachte es wird ganz easy und schaffste schon… dann fings aber schon an – ich habe nicht mal die richtige Tramhaltestelle gefunden. Naja, irgendwann saß ich aber in der Tram und habe dann ihr Haus auch sehr schnell gefunden. Der Abend war mega lustig und ihr Mann ist auch total nett… Er war aber nicht da und dann haben wir uns in der Küche versucht… mehr oder weniger ist auch alles gut gegangen:D:D Der Abend wurde dann etwas später und letztendlich habe ich gegen Mitternacht geschlafen…

Keine Kommentare: