Mittwoch, 24. Juni 2009

23.6. Abschiedsessen mit der Familie

Heute Morgen habe ich beschlossen einfach nicht zur Schule zu gehen. So habe ich ausgeschlafen und zu Hause rum gegammelt… Langsam habe ich auch schon angefangen mal meine Sachen zu ordnen, weil ja auch noch gepackt werden muss!
Mittags habe ich dann aber doch den Bus genommen und bin zur Schule gefahren. Zwei letzte Stunden Päda – das kann man sich doch echt nicht entgehen lassen! … Hätte ich schon. Es war eher langweilig, aber naja, zumindest war ich noch mal in der schönen Schule und hatte persönlich mit den Nachbarn meinen Spaß!
Danach bin ich nach Hause gefahren… es ist echt kälter als man denkt…
Am Nachmittag saß ich wieder noch etwas am PC und bin halt im Haus rumgelaufen!
Um sieben Uhr ging es dann los zum Essen. Ich habe meine Gastfamilie eingeladen, sozusagen als Abschiedsgeschenk, weil die ja Essen so lieben… ich hatte vier Plätze im „Des Trois Trours“ reserviert, dem besten Restaurant der Stadt. Das hat 18 von 20 Gault-Millau Punkten und ist im Guide Michelin und so weiter… also echt was Besonderes. Nur Marie-Christine wusste wo es hin geht, damit die sich alle etwas schicker anziehen.
Wir sind mit der neuen Coupé von Pierre gefahren. Wir Jugendlichen vorne und die alten hinten. Marie-Christine hat den Weg geleitet… und alle waren überrascht das wir da hingehen. Die waren nur zwei Mal im Leben da… einmal als Francois in die Rente gegangen ist und noch einmal zu iwas… also war es echt was Tolles heute!!!
Wir kamen da also schon rein… alles mega schick und so… die Jacke wurde dir abgenommen und der Stuhl heran geschoben, das man sich hinsetzen konnte. Also alles schon dieses Genre… Während der Gänge huschten die Kellner alle um dich herum und sobald das Wasserglas halb leer war wurde nachgeschüttet. Wir haben alle das Tagesmenü genommen… und es war riesig! So viel Tolles! Unglaublich. Das Lustigste war der Käse, der vor dne beiden Nachtischen auf einem Wagen hereingefahren wurde. Man hatte die Auswahl zwischen ungefähr fünfzig Käsesorten!:D Die wurden von der Käsespezialistin natürlich alle genau erklärt. Für alles gab es Spezialisten… für den Wein, der zu jedem Gnag natürlich gewechselt wurde und so weiter. Ich will euch jetzt auch nicht noch weiter vorschwärmen… aber Fotos habe ich auch viele gemacht… vom Essen:D:D Alle waren jedenfalls super glücklich und haben sich total über diese Überraschung gefreut. Das werden die immer behalten… und es war genau das richtige Abschiedsgeschenk für diese Familie – besser als irgendein Kleinscheiß der morgen im Keller steht!
Was nicht ausblieb waren dann auch die Geschenke von der Familie an mich. Nene… Sowas muss ja echt nicht sein… von meinen Gasteltern habe ich ein Kochbuch bekommen, mit allen Spezialitäten aus Fribourg! Das ist voll toll, weil da wirklich alle Sachen drin sind die ich über das Jahr gegessen habe! Das ist schon mal eine super Erinnerung! Mein Gastbruder hat mir dann auch mehr oder weniger was gegeben… Also Christine hats besorgt und so weiter… aber offiziell ist es von ihm:D:D Jaja, eine wunderschöne Kette von Swatch – was Schweizerisches also! War echt super lieb und ich habe mich so gefreut.
Beim rausgehen hat uns der Koch persönlich noch die Hand geschüttelt und die Familie habe ich glücklich gemacht.
Das war nun mein letzter Abend in der Familie. Das ist einfach traurig. Ich habe so ein Glück, was die alles für mich gemacht haben – unglaublich! Das Tschüss sagen am Donnerstag wird schrecklich!

Keine Kommentare: