Freitag, 5. Juni 2009

3.6. Baseball und Generalprobe

Die Tage vergehen... Schon wieder Mittwoch. Meine böse Überraschung kam in Mathe. In der darauf folgenden sollten wir eine Englischklausur schreiben… leider kein Essay oder Leseverständnis, sondern Grammatik. Ich saß also ziemlich in der ******. Ich habe den Zettel bekommen und nach einer Viertelstunde hatte ich alles beantwortet was ich konnte…oder habe mehr oder weniger irgendwas hingeschrieben. Die Fragen zur Theorie, die ich eigentlich hätte auswendig lernen sollen, wusste ich überhaupt nicht! Erst hatte ich also ein halb leeres Blatt vor mir liegen aber habe mich dann doch dazu entschieden, lieber irgendeinen Mist hinzuschreiben! Jaja… wenn man so verplant ist, ist es halt so… aber so schlecht war ich noch nie vorbereitet – so nämlich gar nicht – nicht mal psychisch!
In Mathe mit der zweiten Klasse saß ich wie immer mit Fernando hinten drin… am mehr oder weniger nichts machen! Gut das der Lehrer nichts sagt!:D
Nach der Mittagspause war auch schon wieder Sport. Noch mal Baseball. Die unerfreuliche Botschaft war, dass wir raus gegangen sind. Es ging zur HEP… runter! Das Feld ist leider mitten in Wiesen und von Bäumen umgeben… Eine kleine Heulpartie bleibt da nicht aus. Das Spiel war echt mega cool und irgendwie kann ich das auch ganz gut! Ich habe immer den Ball getroffen (manche schaffens nicht mal nach dem dritten Versuch) und wurde kein Mal verbrannt. Was will man mehr? Es war echt toll, nur die prallende Sonne war so schrecklich! Es war mega warm und brrrrr!:D:D Nach dem Sport ging es wieder hoch zum Collège und dann… Philo und Bio… la glonde!:D Nach einer kurzen Stunde war auch schon Chor. Es wurde in der Kirche geprobt und es war eine Art Generalprobe. Es wurde das ganze Programm durchgesungen und bei einigen Sachen wurde halt noch genauer auf die Sachen eingegangen. Alles war schon auf den Rängen, wie beim Konzert, also hieß es die ganze Zeit stehen, aber ich habe mega Glück, weil ich neben Emma bin! Hihi:) Wenn ich die Stimme von ihr im Ohr habe, klappt es:) Es war total toll… also die Probe und die drei Stunden sind wie im Flug vorbeigegangen. Ich kann mich gar nicht mehr an die Proben erinnern, als ich alle fünf Minuten auf die Uhr gestarrt habe und die Zeit nicht rum ging! Alles hat sich geändert. Bei den Volksliedern machen wir auch wieder ein bisschen „Bühnenshow“, nur die Volkskostüme fehlen! Irgendwie ist das vor heimischem Publikum aber doch was Anderes, wenn man sich „zum Affen macht“! Es geht aber noch… Das Peinliche kommt eher danach. Wir singen zur Zugabe so ein argentinisches Lied und um das Ganze etwas aufzupeppen sollen wir etwas von dem südamerikanischen Blut in Unsers fließen lassen… Peinlich!!! Weil das einfach unmöglich ist:D:D:D:D
Naja… es war ein wunderschöner Abend, in der Kirche und auch draußen. Das Licht war unglaublich und die Berge so toll angestrahlt. Die Schweiz ist echt das Schönste was es gibt!
Als ich zu hause ankam war der Sirup schon fertig abgefüllt, denn nach fünf Tagen Ziehen und Ruhe muss er gefiltert werden… ich habe den also probiert und muss sagen – deliziös!
In zwei Tagen ist schon wieder Wochenende... und ich muss echt mit dem Packen mal richtig anfangen – aber das deprimiert so!!!:(

Keine Kommentare: