Freitag, 5. Juni 2009

4.6. Zwischen den Ländern…

Heute war ich mega motiviert zum Biounterricht zu gehen, da wir ja das Herz sizieren wollten… Dazu ist es nicht gekommen, weil die Metzgerei das wegen des verlängerten Wochenendes irgendwie nicht hinbekommen hat! Also musste ich wieder zwei Stunden Theorie überstehen! Es war schrecklich… aber zumindest ist das Herzkreislaufsystem eher was für mich und nicht so öde wie das Bakterienzeug!
Geschichte ist ausgefallen, also waren wir mit ein paar Leuten aus der Klasse in der Cafeteria. Seit heute steht da ein Klavier rum! Mega cool! Livia hat Mittwoch ihr Diplom am Konservatorium bestanden und ist nun Elitemusikerin. Also hat sie erst mal was gespielt. Soooo mega gut! In Deutschland hätten alle gelacht und das voll affig gefunden, aber hier haben es alle bewundert! Man ist einfach reifer… Außerdem war ich danach dann noch beim Proviseur, also dem Direktor. Ich habe für meine mündliche Prüfung einen Tag frei bekommen und meine persönliche Zeugnisausgabe abgesprochen. Leider will der jetzt zu jedem Lehrer gehen und fragen was ich so gemacht habe, wenn ich keine Note habe… leider glaube ich aber, dass mich einige Lehrer gar nicht mehr kennen… weil ich so lange nicht mehr in den Stunden war! Naja… jetzt werde ich schon nicht mehr nach Deutschland zurück geschickt!
Nach einer Gammelmathestunde bin ich schnell in den Inforaum um meine Referate weiter vorzubereiten. Danach war mein letztes Mal Physiklabor! Jetzt geht es los… immer mal wieder mach ich jetzt etwas zum letzten Mal! Es ging um Radioaktivität und war mega beeindruckend. Wieder in kleinen Gruppen mussten wir mit Alphastrahlen rumexperimentieren… so was ist echt eine Chance! Und ich habe aufgepasst:)
So ein schöner Tag… bis dahin!
Zu Hause musste ich nun wirklich mit dem Packen anfangen. Ich habe mir laut französische Musik angemacht und mir meine vielen Erinnerungen vor dem Einpacken noch mal angesehen. Traurigkeit überkam mich! Es hat etwas gedauert bis ich alles geordnet habe. Jetzt sieht mein Zimmer so leer aus, weil die Wände und Regale leer sind!
Meine Gastmutter ist für zwei Tag ein die Weinberge gefahren um ihrer Schwester, einer Winzerin, zu helfen und Francois ist am Abend zum Angeln gefahren. Ich habe mir also was zu Essen gemacht und mich vor den Fernseher gehauen… was kommt da?! Kennst du Deutschland! Das war echt lustig… das „Nationalgefühl“ war zu spüren und auch in mir. Irgendwie weiß man nicht mehr wohin man gehört… jedenfalls musste ich feststellen das meine Kenntnisse über die Deutsche Geschichte doch relativ ausgeprägt sind! Die letzte Zeit ist echt ein komisches Gefühl… das die Leute die bloß ein halbes Jahr weg waren denk ich nicht haben…

Keine Kommentare: